Freitag, 7. Oktober 2016

Weißes Schokoladen, Vanille und Würzpflaumen Träumchen

Meine liebe und gute Freundin Irmi bekommt zu jedem Geburtstag ein Törtchen von mir. Diese Jahr hat sie mit ein wenig Verspätung gefeiert... Und natürlich hatte ich ihren Kuchen nicht vergessen. Man muss dazu sagen, dass die liebe Irmi eine bekennende Schokoholikerin ist... Sagen wir es mal so "Death by Chocolate" ist gerade genug für Sie.
In diesem Jahr wollte ich es zwar schokoladig und saftig machen, aber auch ein wenig Frucht und feine Creme in das Törtchen einarbeiten. Herausgekommen ist diesmal ein weißer Schokoladen "Mud Cake" den ich mit feiner Vanille Swiss Meringue Buttercreme und einem gekochten Würzpflaumenpüree gefüllt habe. Das Törtchen ist ein bisschen aufwendiger in der Herstellung, aber jeder Bissen lohnt sich, das verspreche ich euch. Zudem hält er lange frisch und läßt sich auch portionsweise einfrieren. Bin gespannt ob er euch genauso gut schmeckt, wie meiner lieben Irmi, wenn ihr ihn nachbackt.

Zutaten (für 3x 20 cm Backformen):
1. 400g in Stücke geschnittene weiche Butter
2. 4 Eier (sep. leicht aufgeschlagen)
3. 1 Prise Salz
4. 450g Zucker
5. 240g Mehl
6. 1 TL Vanillepaste
7. 500g weisse Schokoladen Callebauts (oder gehackte weisse Schokolade)
8. 240g selbstaufgehendes Mehl (self-raising-flour)
9. 400ml Wasser

Zubereitung:
3 Backformen von 20cm fetten und am Boden und Rand mit Backpapier auslegen. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
Butter, Schokolade und das Wasser in einer Mikrowellen festen Schüssel, nicht abdecken, in der Mikorwelle auf 100% Leistung 4-5 Minuten schmelzen lassen. Dabei jede Minute die Mikrowelle anhalten und die Mischung in der Schüssel mit einem Löffel umrühren. Die Mischung ist nachher ganz flüssig und hell. Mixt dann den Zucker und die Vanillepaste unter die Schoko-Butter-Wasser Mischung. Rühren bis der Zucker gut aufgelöst ist. Dann die 4 Eier dazu geben und wieder alles gut verrühren. Zum Schluß mischt und siebt ihr die beiden Mehlsorten und gebt sie in die Masse. Alles gut vermengen bis ihr einen feinen, recht flüssigen Teig erhaltet. Ich habe die Masse dann auf die 3 Backformen aufgeteilt und im Backofen 1.15 Stunde backen lassen. Bitte achtet auf euren Ofen, jeder backt ja anders, Stäbchenprobe nicht vergessen. Die erste Stäbchenprobe würde ich nach 60 Minuten machen. Die Backformen herausnehmen und ca. 30 Minuten stehen lassen, dann erst die Böden lösen  auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Pflaumenfüllung:
Da könnt ihr nach Geschmack ruhig ein wenig variieren. Ich habe hier 500g frische Backpflaumen klein geschnitten und mit dem Saft einer Zitrone und 200g Gelierzucker 2:1 aufgekocht. Das Ganze habe ich mit Vanilleschote, Kardamom und Zimt (je 1/1 TL), einer Prise Nelke und Muskat abgeschmeckt und zum Schluß noch einen EL Arrak dazu gegeben. Ich habe das ganze ca. 10 Minuten köcheln lassen und dann mit dem Pürierstab fein zermust. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Den Rest dieses Fruchtpürees könnt ihr wunderbar als Frühstücksaufstrich oder zu Pfannkuchen essen, er ist wirklich sehr lecker.

Vanille Swiss Meringue Buttercreme:
Für diese Naked Cake Torte habe ich die 1/2 Menge meines Basics Rezeptes zubereitet. Wie ihr  diese feine, und zarte Butterceme einfach und schnell zubereiten könnt seht ihr hier.

Fertigstellung des Törtchens:
Wie ihr oben sehen könnt habe ich die Vanille Creme und die Pflaumenfruchtfüllung jeweils in Spritzbeutel gefüllt und Ringweise auf die Tortenböden gespritzt. Wenn ihr die Buttercreme schon über den Rand heraus aufspritzt, könnt ihr diese überschüssige Creme später super mit dem Torten Randglätter abziehen und der "Naked" Effekt ist so gut wie fertig. 

Beim Naked Cake ist es wichtig das die Böden noch zum größten Teil zu sehen sind. Die Oberfläche der Torte deshalb auch nur ganz wenig mit Butterceme bestreichen. Die schönen Rosen sind aus Irmis und meinem Garten... Wir haben zum Glück, noch ein paar schöne finden können. Sie sind ungespritzt und die Stiele der Rosen habe ich ganz fest mit Frischhaltefolie umwickelt bevor ich sie in die Torte gesteckt und platziert habe.


Und so lecker sieht das Vanille-Würzpflaumen Törtchen nach dem Anschneiden aus. Supersaftig und fruchtig fein.


SHARE:

Kommentare

Blogger templates by pipdig