Donnerstag, 22. Oktober 2020

Marillenknödel

 Hätte man mir als Teenager gesagt, das ich es einmal lieben würde durch die Berge, Waalwege oder eine Klamm zu wandern, hätte ich denjenigen wahrscheinlich für verrückt gehalten. Da gab es für mich nur Sommer, Sonne, Strand und Meer. Bis wir dann vor Jahren mit kleinem Kind und riesengroßen Hund (einem Landseer, unser Ben - der beste Junge von allen) das erste Mal Richtung Südtirol in Urlaub fuhren. Unsere Reise führte uns ins Vinschgau, in das kleine Städtchen Laas, bekannt für seinen Marmor und Marillen. Als Kind kannte ich durchaus süße Knödel, die meine Uroma Traudchen zu seltenen Gelegenheiten machte, aber dort in einem kleinen Lokal am Sonnenberg habe ich damals zum ersten Mal "Marillenknödel" gegessen. Haltet mich für narrisch, aber vom ersten Bissen an war ich in dieses Gericht verliebt. Auch wenn sich beim Rezept die Geister scheiden "Teig aus Kartoffeln oder Quark"? Bin ich in diesem Fall Team "Kartoffelteig". Wenn man die kleinen Leckerbissen zu Hause selber macht, sollte man nur darauf achten wirklich mehligkochende Kartoffen dafür zu benutzen, auf keinen Fall neue Kartoffeln oder eine Festkochende Sorte, die haben nicht genug Stärke und binden nicht. Eure Knödel würde beim kochen auseinander fallen und für die Füllung solltet ihr unbedingt kleine, richtig schöne reife Marillen - also Aprikosen - verwenden. Einen Vorrat der süßen Früchtchen habe ich auch immer in der Tiefkühltruhe, sicher ist sicher! Ich verrate euch aber alle Tricks für diese Spezialität, die es nicht nur in Südtirol und Österreich gibt, so dass sie euch auch zu Hause gelingen werden. Ach ja, mit Pflaumen, Mirabellen  einer halben Mozartkugel oder einem Stück Schoki kann man die süßen Knödel ebenfalls wunderbar füllen! Noch ein letzter Rat von einem Marillenprofi-Esser, bevor wir ans Kartoffel schälen gehen. Solltet ihr die Knödelchen in einem Restaurant bestellen, achtet darauf das in der Speisekarte z.Bsp. steht "20 - 30 Minuten Wartezeit", dann könnt ihr euch sicher sein, das ihr selbst gemachte Marillenknödel serviert bekommt, TK Ware braucht nämlich nicht so lange. Auf geht's Buam... Und Mädels!
SHARE:

Montag, 19. Oktober 2020

Birnen-Quark Torte mit Nougat Sahne

Ihr Lieben, ich finde ja das die Birne im Gegensatz zum Apfel beim Backen manchmal etwas Stiefmütterlich behandelt wird. Zu Unrecht wie ich finde, denn man kann so viele tolle Sachen damit anstellen. Egal ob als herzhaftes Birnen-Chutney oder zu Senf verarbeitet, Williams Christ Edelbrand oder Likör, so unglaublich viele tolle herzhafte und süße Gerichte für die man diese sehr alte Frucht verwenden kann. Wußtet ihr zum Beispiel das Birnen bereits im alten Babylon gegessen wurden und es heute weltweit über 5.000 Sorten gibt. Vor allem in Asien ist die feine Frucht äußerst beliebt, ich sag nur Nashi Birne. Solltet ihr die mal in einem Geschäft oder auf dem Markt bekommen, unbedingt zugreifen, es lohnt sich. Frühe Sorten kann man übrigens schon ab Juli ernten und die späten Sorten sogar bis in den Winter hinein. Jetzt habe ich euch aber soviel über die Birne erzählt und ihr wisst ja noch gar nicht was euch heute Rezept mäßig auf dem Blog erwartet. 
Eine unglaublich leckere Birnen-Quark Torte mit einer feinen Nougat Sahne, Walnuss-Krokant und das alles wird in einen ganz dünnen und knusprigen Mürbeteig verpackt. Wem ich jetzt nicht den Mund wässrig gemacht habe, der kriegt kein Stück mehr von der Leckerei ab.
Also ganz schnell die Springform rausholen, Zutatenliste durchlesen und alles zurecht stellen, wir legen los, es lohnt sich meine Lieben!
SHARE:

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Pistazien-Himbeer Torte und Pfeffernuss-Schoko Torte

Ihr Lieben, diese elegante und doch schlichte Torte habe ich für einen ganz besonderen Menschen gemacht, zum 90.ten Geburtstag meines Schwiegervaters. Er ist ein unglaublich bescheidener, lieber und ruhiger Mensch für den sein Leben nur aus Familie und Arbeit bestanden hat. Er liebt seinen Garten und Bastelkeller immer noch sehr und macht trotz seines hohen Alters unglaublich viel selber. Mit einem Stückchen Torte kann man ihm auch heute noch eine große Freude machen und da Mohnblumen seine absoluten Lieblinge sind, musste die Torte als sein Geburtstagsgeschenk natürlich entsprechend verziert werden. Was gab es denn Gutes, das interessiert euch doch sicherlich, hoffe ich zumindest. Ein gutes Rezept für eine zweistöckige Torte zu einem besonderen Anlass kann man doch eigentlich immer mal brauchen, oder? Pistazienböden mit Himbeer Fruchteinlage und  Himbeer-Mascarpone Creme klingen doch schon mal ganz gut. Dazu gab es dann noch einen Pfeffernuss-Tiramisu Wunderkuchen gefüllt mit einer Peknannuss Schoko-Crumble Milchmädchen Buttercreme, Dulce de Leche und karamellisierten Mandeln. Läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen?  Vielleicht kennt ihr ja schon eine besondere Person die ihr mit so einer Torte beglücken könnt. Ich hatte übrigens noch eine "90" als Tortentopper am Ehrentag für das Geburtstagskind auf die Torte gesteckt, aber ohne das "Glitzerding" hat sich die Torte einfach viel einfacher fotografieren lassen. Ich hoffe ihr verzeiht mir das. Jetzt aber nichts wie ab in die Küche, Kuchenböden backen ist angesagt  und keine Sorge, auch wenn diese Torte ein wenig Arbeit macht, es lohnt sich! 
SHARE:

Montag, 12. Oktober 2020

Kürbis-Pekannuss Kuchen mit Cheesecake Füllung

Wenn der Herbst Einzug gehalten hat meine Lieben, gibt es für mich fast nichts schöneres als endlich die ersten Kürbisse auf dem Markt zu kaufen. Ich mag dabei den Hokkaido Kürbis ganz besonders, sein aromatisches Fruchtfleisch hat eine wunderbare Farbe und man braucht ihn nicht mal zum Verarbeiten zu schälen, denn seine leuchtend orange-farbene Haut ist essbar. Egal ob herzhaft oder süß, dieser Kürbis ist ein echtes Schätzchen in der Küche. Für meinen super saftigen Kürbis-Pekannuss Kuchen habe ich eine Uralt-Silikon Backform aus meinem Keller gekramt, die wollte unbedingt mal wieder benutzt werden. Damit das Ganze nicht zu langweilig wird bekommt der feine Herbstkuchen eine leckere und super cremige Cheesecake Füllung verpasst und hinterher noch ein exklusives Schokoladenbad als Mäntelchen gegen die Herbststürme. So ein Schokoladenüberzug auf Rührkuchen geht am einfachsten und besten in einer Silikonform. Das erkläre ich euch später im Verlauf des Rezeptes. Aber ganz ehrlich, der Kuchen ist so gut, bei dem reicht auch ein zarter Puderzuckerschleier  oder etwas Zimt-Zucker zur Dekoration. Jetzt kann ich nur hoffen das ihr Lust auf ein Stück "Herbst" auf der Kuchengabel habt, denn jetzt fangen wir mit dem Backen an.
SHARE:

Donnerstag, 8. Oktober 2020

Birnen-Karamell Macaron Törtchen

Ihr Lieben wisst ja das ich ein Riesen-Macarons Fan bin. Wenn ich bloß mehr Zeit hätte, würde ich die kleinen Diven jeden Tag backen. Aber wer würde das ganze Zeug bloß essen wollen?  Ich glaube ohne meine Nachbarn, die Arbeitskollegen meines Mannes und die tapferen Menschen in meiner Familie, die sich so selbstlos als Testesser anbieten würde ich jede Woche auf einem Berg Backwaren sitzen. Aber das Herstellen all der Leckereien macht mir einfach zuviel Spaß. Ich schweife ab, also heute gibt es Macarons Törtchen für euch, denn normale Macarons kann doch jeder und für uns "Backverrückte" darf es doch mal etwas ganz Besonderes sein, oder?  Mit einer Vanille-Nougat Buttercreme Füllung, einem selbst gemachten Birnen-Karamell und Salzkaramell Knusperperlen. Zum Reinlegen lecker und meine Tochter behauptet glatt, mit den Dingern könnte ich in London, da wohnt mein bestes Kind nämlich richtig viel "Pfund" verdienen. Da sollte ich mir vielleicht doch mal überlegen, auf meine alten Tage ein Café in Swinging London zu eröffnen. Ich glaube das könnte mir gefallen. Ja, lacht nur über mich, man darf ja noch träumen. Bis dahin backe ich aber weiter ganz viele leckere Sachen für euch auf dem Kaffeeklatsch und hoffe ich doch das ihr die Küchenmaschine schon rausgeholt habt und die Zutaten bereit liegen?!
SHARE:

Montag, 5. Oktober 2020

Zimt Molly Cake mit Pflaumen und Mascarpone Füllung

Wenn die Blätter an den Bäumen anfangen sich bunt zu Färben und die Tage wieder kürzer werden, dann spürt jeder das der Herbst gekommen ist. Aber ich finde gerade diese Jahreszeit hat seinen ganz besonderen Reiz meine Lieben. Jetzt kann man wieder in seinem Gewürzschrank kramen und Zimt, Muskat und andere schöne Gewürze für seine Torten heraus holen. Außerdem macht es viel mehr Spaß seinen Ofen anzuschmeißen wenn es draußen etwas kühler ist und die Buttercreme ist auch williger beim Einstreichen des Kuchens. Da ich leckere Backpflaumen auf dem Markt bekommen konnte, habe ich mir diesmal ein ganz besonderes Törtchen für euch überlegt. Einen super saftigen Molly Cake mit feinem Ceylon Zimt - dieser Kuchenboden kommt ohne Butter aus und wird statt dessen mit geschlagener Sahne zu bereitet. Das macht ihn unglaublich saftig, er lässt sich aber auch wunderbar schneiden und bleibt lange frisch - Gefüllt ist er mit einem fruchtig leckeren Pflaumen Kompott und einer luftigen Mascarpone-Sahne Füllung mit Walnuss-Krokant, die ganz ohne Butter auskommt und nicht so mächtig beim Essen ist. Da ich immer kleine Mürbeteig Reste im Frierer warten, habe ich diesmal ein paar kleine Blatt-Kekse gebacken, ich finde die sehen doch aus wie "Herbst Pur" auf der kleinen Torte die nur 15cm Umfang aber eine wunderbare Höhe hat.
Schaut euch auf alle Fälle mal den Anschnitt dieser kleinen Leckerei an, es lohnt sich, das kann ich euch Versprechen. Wer also Lust auf ein herbstliches Stück Torte hat, sollte jetzt direkt mal mit dem Kuchenböden Backen anfangen. Also, keine Müdigkeit vorschützen, wir fangen an!
SHARE:

Donnerstag, 1. Oktober 2020

Birnen-Nougat Törtchen

Ihr Lieben, nicht erschrecken wenn ihr die Bilder der kleinen Birnen Nougat Törtchen seht. Denn ob ihr es glaubt oder nicht "Französische Patisserie" ist viel einfacher zu machen als man denkt. Auch wenn ihr nicht genau diese Silikonform habt, so ist doch vielleicht eine andere Mould in eurem Keller die ihr bisher noch nicht ausprobiert habt, weil euch ein leckeres und einfaches Rezept dazu fehlt. Denn eigentlich braucht man für diese Art von Gebäck nur eines, ein klein wenig Zeit und Geduld. Bei diesen kleinen Schätzchen ist die Kühlzeit im Gefriergerät das was am längsten Zeit in Anspruch nimmt. Gerade in einem kleinen Haushalt ist es doch mal schön eine ganz besondere Spezialität auf dem Kaffeetisch zu präsentieren, ohne eine Woche lang von einer riesengroßen Torte essen zu müssen. Auch auf einem Kuchenbüffet oder Sweet Table sind solch feinen Patisserie Törtchen immer ein absoluter Gaumen- und Augenschmaus. Was gibt es also heute für euch Feines hier auf dem Kaffeeklatsch? Eine zarte Schokoladen-Mürbeteig Scheibe mit locker-leichtem Birnen Mousse das ganz ohne Ei auskommt und einen Nougatkern hat. Den machen wir easy-peasy aus einem palmölfreien Haselnuss Aufstrich. Den grünen Mikrowellen Biskuit hatte ich noch im Frierer, da sieht man mal wieder, es lohnt sich "Reste" aufzubewahren. Getoppt sind die Mini Dots mit Walnuss-Krokant, Karamell und weißen Schoko-Crispearls von Callebaut und ein wenig Karamell Sauce. Die gibt es z.Bsp. als Fertigprodukt von Muh-Muhs und macht somit auch keine Arbeit. Ich finde aber das ihr gerade bei der Dekoration von solchen Törtchen einfach mal eure Phantasie und euren Vorratskeller ins Spiel bringen solltet. Schaut mal was es alles so in euren Schränken gibt. Vielleicht noch eine ganz besondere Schokolade, die man fein hacken könnte oder ein paar übrig gebliebene Baisers, die nur darauf warten doch noch verarbeitet zu werden.
Jetzt aber wirklich genug erzählt von meiner Seite, sonst habt ihr schon keine Lust mehr den Backofen anzuschmeißen und den Mürbeteig zu backen.
SHARE:
Blogger templates by pipdig