Instagram

Montag, 30. März 2020

Kartoffel Brötchen

Ihr Lieben, wer hätte das gedacht, Brot und Brötchen backen macht richtig Spaß.  Dazu muss ich sagen, das ich einen Mann zu Hause habe, für den das Frühstück immer unverzichtbar ist und der alle Arten von Brot- und Brötchensorten mit Hingabe verspeist. Diesmal habe ich wirklich sehr leckere, saftige und außen super knusprige Kartoffel-Brötchen zubereitet. Das ursprüngliche Rezept ist von der lieben Slava, ich habe es aber mit Trockenhefe machen müssen, frische Hefe war leider nirgends zu bekommen. Aber egal, wie man mit dieser Art der Hefe einfach und gut arbeiten kann, erkläre ich euch im Rezept. Ihr könnt die Brötchen übrigens auch einfrieren und im gefrorenen Zustand easy-peasy aufbacken, ein kleiner Vorrat kann also nicht schaden.
Ihr mögt frische, knusprige Brötchen dann sollten wir direkt mal mit dem Teig anfangen, denn der muss ein bisschen Zeit haben um "gehen" zu können. Ach ja, vegan sind die Brötchen auch noch.
SHARE:

Donnerstag, 26. März 2020

Blumige Zitronen Torte aus meinem Backbuch

Ihr Lieben, heute habe ich ein ganz besonderes "Schmankerl" für euch. Zur Veröffentlichung meines großen Festtagsbackbuches möchte ich euch ein Rezept daraus verraten und hier auf dem Blog mit euch teilen, das Buch bekommt ihr übrigens direkt beim EMF Verlag, bei Amazon, bei Thalia und später auch in dem Buchgeschäft eures Vertrauens. Mal ehrlich, macht dieser "Number Cake" in Blütenform mit seinen fröhlich frischen Gelbtönen nicht schon beim Anschauen gute Laune? Da kann ich euch nur eines Versprechen, diese Torte schmeckt noch besser als sie aussieht. Hier ist das Sprichwort "Lasst Blumen sprechen" doch mal auf der Kaffeetafel einfach selber gebacken, nur leider verdient der Blumenhändler dabei keinen Cent an uns. Ein sehr feiner Zitronen-Mürbeteig der sich super schneiden lässt, eine erfrischend fruchtige Zitronen Buttercreme dazu, was will man mehr zu einem gemütlichen Tässchen Kaffee. Den trinkt ihr am besten auf eurem Balkon oder Terasse bei strahlendem Sonnenschein. Den wünsche ich euch nämlich von Herzen, aber vor allem das ihr alle gesund bleibt.
Jetzt keine Frühjahrsmüdigkeit vorschützen, wir fangen direkt mal mit dem Teig kneten an.
SHARE:

Montag, 23. März 2020

Orangen und Pistazien Madeleines

Klein & Fein, das darf auch mal sein. Was meint ihr meine Lieben, so ein köstlicher Madeleine ist doch zum Kaffee nicht zu verachten. Das exklusive Feingebäck schafft uns ein wenig Französisches  Flair in unsere heimische Backstube und ist wie ich finde "très chic". Die kleinen Muscheln, die an den Jakobsweg erinnern sollen werden schon seit dem 18. Jahrhundert gebacken und der berühmte Schriftsteller Marcel Proust war ein Riesenfan dieses Backwerks. Ihr wisst ja das ich das ganze Jahr über gerne Plätzchen und Kleingebäck mache und da sind Madeleines einfach perfekt. Je nach Größe der Form sind sie mit 2 - 3 Bissen zum Tässchen Kaffee verputzt und so ein kleiner Vorrat, gut verpackt in einer meiner vielen Blechdosen, wartet immer auf einen Besucher bei mir. Vor Jahren hatte ich mir daher extra ein Blech für Madeleines gekauft, gut gefettet mit meinem selbstgemachten Trennfett habe ich damit mehr oder weniger Erfolgreich in meiner Küche damit gebacken. Man hab ich mich mit dem Teil schon abgemüht und geärgert, aus der Blechform wollten die kleinen Biester nach einigen Einsätzen einfach nicht mehr raus. Meine erster Versuch die herrlich fruchtig frischen Orangen und Pistazien Madeleines zu backen war ein grandioser Reinfall. Ich hab meine Madeleines hinterher in Bröseln aus der Form rauskratzen müssen, nach vier Versuchen war ich so stinkig, das ich das Blech in die Tonne geklopft habe und es war nichts mit schönen Foto für den Blog.
Ihr wisst auch das ich selten ein Produkt hier auf dem Blog empfehle, aber an dieser Stelle muss ich euch einfach sagen, wie verliebt ich in die Silikomart Madeleines Form bin. Es gibt sie in zwei Größen und für die Pistazien und Orangen Madeleines habe ich die größere der beiden verwendet.
Das Backergebnis war einfach traumhaft schön, gleichmäßig gebacken und sie sind ganz von alleine rausgeflutscht. Da habe ich dann hinterher direkt mal den Schoko-Guss in der Silikonform damit ausprobiert und bin auch hier total begeistert, die kleinen Dinger sehen einfach perfekt aus.
So jetzt hab ich genug von diesem Kleingebäck geschwärmt und euch voll gequatscht. Wer Pistazien und Orangen liebt und mal etwas ganz kleines, aber Besonderes backen will, der schmeißt jetzt ganz schnell die Küchenmaschine an.
SHARE:

Montag, 16. März 2020

Zitronen und Himbeer Töpfchen

Ihr Lieben wisst ja das ich ein großer Cupcakes Fan bin. Klein, fein und lecker, wer könnte zu so einem Gebäck schon nein sagen. Mit meinem neuen Rezept wollte ich euch aber mal eine etwas andere Art der Präsentation für die kleinen Schätzchen zeigen. In einem kleinen Tontöpfchen gebacken und entsprechend dekoriert, finde ich sehen sie wir der Frühling auf dem Kaffeetisch aus. Ich kann mir die kleinen Zitronen-Himbeer Töpfchen auch sehr gut auf einem Sweet Table, zu Ostern oder zum Kindergeburtstag vorstellen, wer würde diese Cupcakes nicht lieben. Wie ihr die Tontöpfe zum backen vorbereitet, woraus die "Blumenerde" hier ganz schnell und einfach gemacht wird, das alles erkläre ich euch natürlich ausführlich im Rezept. Die kleinen Keks-Blumen habe ich wie so oft aus meinen Mürbeteig-Resten, die ich z.Bsp. vom Tarte backen habe, gemacht. Solche Keksdekorationen könnt ihr ruhig eine ganz Zeit im Vorfeld herstellen und wie die Weihnachtsplätzchen in einer Blechdose lagern. So kommt beim verzieren der Cupcakes absolut kein Stress auf, den können wir im Moment nämlich alle nicht brauchen.
Ich bin mir sicher, ihr habt schon jemand im Sinn, der sich über diese reizenden und auch noch super leckeren "Blumentöpfchen" freuen wird, fangen wir also direkt mit dem Backen an.
SHARE:

Donnerstag, 12. März 2020

Kaffee und Vanille Biskuit Torte

Ihr Lieben, Sugar-Sheet ist im Moment bei der Torten-Dekoration in aller Munde und eigentlich bin ich ja keiner der den absoluten Trends sofort nachläuft... Aaaaaaaber:
Das wollte ich doch auch mal ausprobieren, in Kombination mit Isomalt Deko-Teilen konnte ich mir das echt schön vorstellen. Ja ich war so verrückt und hatte mir das Isomalt noch während meines London Besuchs bei meiner Tochter für zu Hause bestellt und mein Mann hat nicht schlecht gestaunt was da plötzlich für ein großes Paket angeliefert wurde. Ich gestehe, es war dann nicht nur Isomalt drin. Geht es euch auch so? Man sitzt vor dem PC, will nur mal so in einen Online Shop schauen, was es alles gibt und plötzlich ist der Warenkorb prall gefüllt. Mein Mann hat nur einen Trost, früher waren es Schuhe und Handtaschen die bei meinen Einkaufstouren zu Hause landeten. Heute sind es Backformen und Backkram aller Art, meine Regale und Schränke biegen sich förmlich darunter.
Aber egal, ein Hobby braucht der Mensch. Jetz geht´s aber erst mal um das Törtchen das sich unter der Zuckerhülle verbirgt. Denn wer mich kennt, weiß aber das ich nicht nur Wert auf die Optik lege, sondern euch das Rezept einige gute Tipps und Tricks zum  Thema Sugar Sheet verraten werde.
 Es ist ein super leckeres Kaffee und Vanille Törtchen unter der Zucker-Hülle versteckt. Ein flaumig zarter Wiener Biskuit und eine ganz feine Creme die diesmal ganz ohne Butter auskommt und auf der Zunge förmlich schmilzt, jeder der es probiert hat war total begeistert.
Lasst euch also überraschen und schaut euch den Anschnitt unbedingt an, ihr werdet sofort Lust auf ein großes Stück dieser "Wölkchen-leichten" Torte bekommen. Das hoffe ich doch. 😉 Diese köstliche Kaffee und Vanille Torte ist es wert gebacken zu werden, egal ob mit oder ohne Sugar Sheet.
SHARE:

Montag, 9. März 2020

Pistazien und Nutella Babka

Ihr Lieben, es geht doch nichts über einen frisch gebackenen Hefezopf zum gemütlichen Sonntags-Frühstück oder dem Kaffeeklatsch unter der Woche. Warum aber dafür zum Bäcker gehen und sich einen meist völlig überteuerten und leider oft furchtbar trockenen Hefestriezel oder Zopf kaufen. Hier habe ich für euch nämlich ,die amerikanische Variante des süßen Zopf, die Babka, einmal mit Nutella und knackigen Pistazien gefüllt gebacken. Selbst gemacht ist so gut, himmlisch lecker und man weiß was man auf dem Tisch stehen hat.  Das schöne an diesem Hefeteig ist, das er über Nacht im Kühlschrank ruht und sich so am nächsten Morgen super ausrollen und füllen lässt. Er wird in einer ganz speziellen Art und Weise vor dem Zusammendrehen aufgeschnitten und einfach ineinander verdreht. In die runde Form habe ich ihn bekommen, indem ich das gute Stück in meiner Frankfurter Kranz Form gebacken habe.  Die Scheiben sind so aufgeschnitten, nicht so groß und eignen sich ganz wunderbar für einen Sonntags-Brunch. Keine Sorge das er vielleicht ein wenig "dunkel" auf der Oberfläche aussieht, das ist nur die Nuss-Creme die im Ofen ein wenig Farbe annimmt und schön intensiv im Geschmack wird. Diese Babka ist wunderbar fluffig und fein. Was soll ich noch sagen, lasst uns anfangen und den Teig zusammenkneten, danach ruhen wir uns direkt wieder aus.
SHARE:

Donnerstag, 5. März 2020

Weiße Schokoladen Torte mit Blaubeeren

Ihr Lieben, ich weiß nicht aber früher habe ich viel öfter Tartes und Tartelettes gebacken. Vor lauter Torten sind die ein wenig in Vergessenheit bei mir auf dem Blog geraten. Das muss sich unbedingt ändern. Denn eine gut gemachte Tarte, da schneidet sich jeder gerne ein Stückchen ab und ein feines kleines Tartelette ist ganz schnell vernascht. Nicht so mächtig wie eine Buttercreme Torte und wenn wie hier Blaubeeren im Spiel sind, einfach himmlisch fruchtig und lecker. Der feine Mandelmürbeteig lässt sich super schneiden und zergeht förmlich im Mund, dazu eine leckere Schmandcreme mit weißer Schokolade unter den Früchten. Wer würde da nicht direkt die Kuchengabel zücken und den Teller an sich reißen? Eure Gäste werden begeistert sein, also machen wir direkt mal den Mürbeteig, denn der braucht ein bisschen Zeit um sich im Kühlschrank ausruhen zu können.
SHARE:
Blogger templates by pipdig