Montag, 26. Oktober 2020

Orangen Mascarpone Torte mit Red Velvet Böden

Ihr Lieben, eines kann ich euch jetzt schon sagen. Ich habe selten so gelacht und soviel Spaß gehabt wie beim dekorieren dieser Torte. Aber das nur mal vorweg. Ihr wisst ja das ich nicht der super "Grusel-Torten" Fan bin wenn es um Gebäck zu Halloween geht, zu blutig und unappetitlich darf es nicht bei mir sein. Und das von mir, dem größten Zombie und Grusel Film Fan aller Zeiten, ja amüsiert euch nur. Aber egal ob die Serie "The Walking Dead" oder "World War Z" ich habe sie alle gesehen. Mein Mann kann meine Begeisterung für Werwölfe, Vampire und Zombies nicht verstehen. Er hat mehr Spaß daran mich beim Filme schauen zu beobachten, wie den "Käse" so nennt er das nämlich anzuschauen.
Aber egal, da stehe ich drüber und von meinem gruselig-köstlichen Törtchen wollte er natürlich trotzdem ein Stück haben. Mega zarte Red Velvet Böden mit einer Orangen Mascarpone Füllung und karamellisierte Orangenfilets sind aber auch einfach zu lecker. Eingestrichen ist die Torte mit einer Zartbitter Ganache die sich super schwarz einfärben lässt und die Deko aus kleinen Fondant Spinnen und Netzen und Marshmallow Spinnweben sieht doch richtig "nett" aus, Halloween Grusel light also mal wieder auf dem Blog. Ich hoffe aber sehr das ihr an der kleinen Torte genauso viel Spaß habt wie ich und jetzt nichts wie ran an den Fondant. Die Deko braucht nämlich 1-2 Tage zum trocknen und fest werden und die Böden könnt ihr auch schon backen, dann krümeln sie später nicht so. 

 




Zutaten
für 2 x 20cm Backformen:
230g weiche Butter
275g Zucker
4TL Vanillepaste
480ml Buttermilch
4EL Weißweinessig
4 Eier Gr. L
600g Mehl Type 405
6EL Robust Red Kamerun Kakaopulver (Van Houten)
- Alternativ normalen Backkakao -  
1TL Salz
2TL Backsoda / oder Kaisernatron
2TL Backpulver
rote Lebensmittelfarbpaste

 
Zubereitung:
Backformen fetten, am Boden mit Backpapier auslegen und leicht mit Mehl ausstreuen. Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen, mittlere Schiene. Bitte alle Zutaten "Zimmerwarm", Eier vor dem aufschlagen 10 Minuten in heißes Wasser legen! Butter, Zucker und Vanillepaste in der Küchemaschine hell schaumig aufschlagen lassen. Mehl, Kakaopulver, Salz, Backpulver und Backsoda mischen und in eine Schüssel sieben, zur Seite stellen. Buttermilch und Weißweinessig in einen Rührbecher geben, rote Farbpaste dazugeben und gut verrühren, so löst sie sich super auf. 
In die Butter-Zuckermasse nun die Eier einzeln aufschlagen und jedes Ei ca. 30 Sekunden unterrühren lassen. Seiten der Schüssel immer mal wieder abkratzen. Danach im Wechsel die trockenen und flüssigen Zutaten in die Rührschüssel geben. Mit den trockenen Zutaten anfangen und enden, 3-4 Portionen während die Maschine auf kleiner Stufe rührt. Den Teig danach auf die zwei Formen verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Minuten backen lassen, Stäbchenprobe nicht vergessen. Formen aus dem Ofen holen 5 Minuten stehen lassen, dann den Rand mit einer Palette lösen und auf ein Gitter zum auskühlen stürzen. Böden 1-3 Tage vor dem füllen backen, so krümeln sie später nicht mehr so stark. Abgekühlte Böden stramm in Frischhaltefolie wickeln und an einem kühlen Ort lagern.

Mein Tipp hier, wenn ihr den roten Backkakao für Velvet Böden benutzt, braucht ihr viel weniger rote Farbpaste um eine schöne  "Rotes Samt" Optik bei den Kuchenböden zu erhalten.

 
Karamellisierte Orangen Filets:
3 kleine Orangen
150g Zucker
50ml Grand Manier oder Cointreau 
(Optional Orangensaft) 
1TL Butter


Orangen schälen und die weiße Haut entfernen, Filets daraus schneiden. Zucker in eine Pfanne geben und auf  kleiner/ mittlerer Hitze schmelzen lassen ohne darin zu rühren! Wenn sich ein schöner, goldgelber Karamell bildet, Butter und Likör oder Saft dazugeben. So lange rühren bis der Karamell wieder flüssig ist. Nun die Orangenfilets und unter mittlerer Hitze in dem Sud köcheln lassen. Die Masse wird erst fest, dann wieder weich! In eine Schüssel geben und auskühlen lassen. 

Zutaten
für die Füllung:
400g Mascarpone
300g Sahne 32%
2 Pck. Sahnesteif
2 Pck Vanillezucker
1 -  2EL Zucker 
300g Orangenmarmelade
4Blatt weiße Gelatine


Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Orangenmarmelade glatt rühren. Mit dem Handrührgerät die Mascarpone mit einem Teil der Sahne ebenfalls glatt rühren,  dann die restliche Sahne dazu geben.  Sahnesteif, Vanillezucker und Zucker mischen und einrieseln lassen. Die Masse zu einer festen Creme aufschlagen, achtet darauf sie nicht zu "überschlagen" sie wird sonst leicht buttrig. Die Gelatine gut ausdrücken und in einem kleinen Schälchen für 10 Sekunden zum auflösen in die Mikrowelle geben. Die flüssige Gelatine  in die Orangenmarmelade geben und gut verrühren. Die Marmelade dann zur Mascarpone Creme geben und unterheben. 


Für die schwarze Ganache zum Einstreichen der Torte:
400g Zartbitter Schokolade
200ml Sahne
schwarze Lebensmittel-Farbpaste

Schokolade klein hacken, Sahne aufkochen - 30 Sekunden stehen lassen - dann über die Schokolade gießen. 1 - 2 Minuten stehen lassen, dann alles mit einem Küchenspatel von innen nach außen zu einer glänzenden Ganache rühren. Die schwarze Farbpaste dazu geben und glatt rühren. Sollte die Farbpaste zu fest sein, diese mit ein ganz klein wenig Sahne in ein Gefäß geben und sie für wenige Sekunden in der Mikrowelle flüssig machen, dann zur Ganache geben! 


Zusätzlich:
kleine Fondant Spinnen 
Fondant-Spinnweben 
Die Dekorationen habe ich einige Tage vorher mit einer Mould selber gemacht, die "Spiderwebs" sind auf Zahnstocher gesteckt, so kann man sie prima in die Torte stecken.

-  weiße Marshmallows -

Wie die Torte fertig gestellt wird erkläre ich euch unten am Anschnitt. 



Tortenböden leicht begradigen und jeden Boden 2x waagerecht halbieren. So erhalten wir 6 Böden. Den 1ten Boden mit ein wenig Ganache auf eine Tortenplatte kleben. Dann mit der Orangencreme befüllen  (ca. 200g je Schicht), darauf einen Teil der karamellisierten Orangenfilets verteilen. So fortfahren bis alle 6 Böden verbraucht sind, den letzten Boden mit der flachen Seite nach oben auflegen. Torte für 2 - 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, sie sollte gut durchgekühlt sein ehe die Ganache aufgestrichen wird. Achtet darauf das die Zartbitter Ganache nicht kalt steht, sie wird sonst sehr fest. Erst einmal eine dünne Schicht davon rund um die Torte streichen und glatt ziehen. Diese Schicht soll erst einmal die Krümel auf der Oberfläche binden, noch einmal ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach die Torte schön üppig mit der Ganache bestreichen und so lange glatt ziehen, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Noch einmal kühlen und dann wird es lustig. 

Marshmallows in ein Mikrowellen geeignete Schüssel geben 1 - 2 Tropfen Wasser dazu, unbedingt dünne Küchenhandschuhe bei diesem Arbeitsschritt anziehen! Ich mag die schwarzen Silikonteile die man z.Bsp. bei DM etc. bekommt. Die Marshmallows in der Mikrowelle 20 - 30 Sekunden erwärmen, sie sollten anfangen sich aufzulösen. Nun mit beiden Händen in die weiche Masse greifen und die Hände wie beim klatschen zusammendrücken. Dann wieder auseinander ziehen. Wenn man das ein paar Mal macht, bilden sich Marshmallow Fäden zwischen den Handflächen. Mit den Händen nun kreuz und quer über die Torte fahren und dabei die Marshmallow Fäden leicht auf die Außenseite/ Ganache drücken. Glaubt mir, das klebt von ganz alleine und ihr auch! Wenn die Marshmallow Masse kalt wird, wird sie sehr schnell fest, also immer mal wieder zwischendurch erwärmen und evtl. ein paar neue Schaumdinger dazu geben. Bitte schnell arbeiten, ansonsten müsst ihr neue Handschuhe anziehen, weil ihr festklebt. Ich verrate euch, ich habe mich schlapp gelacht als ich das gemacht habe, auf gut Deutsch gesagt, eine riesenklebrige Schweinerei... aber mordslustig. Dann nur noch die kleinen Fondant Spinnen auf das Marshmallow Netz kleben und die Fondant Netze aufstecken, fertig ist die nicht ganz so gruselig, blutige Halloween Torte. Die Torte lässt sich super 4 - 5 Tage essen wenn sie gut gekühlt wird und schmeckt nicht so süß, sondern wunderbar fruchtig. 



SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig