Samstag, 29. Oktober 2016

Zweierlei Oreo Donuts zu Halloween

Mit diesen kleinen Appetithäppchen könnt ihr euch Halloween ganz wunderbar versüßen. Die Amerikaner sind ja schon lange völlig verrückt nach Donuts und die Kombination mit Oreo Keksen finde ich in diesem Rezept besonders schön. Ich habe hier neben den normalen Oreos auch Red Velvet Oreo Kekse verwendet. Der Geschmack ist doch ein wenig unterschiedlich und auch bei dem Rezept und dem Zuckerguss habe ich ein wenig Phantasie spielen lassen. Probiert sie unbedingt einmal aus, sie sind herrlich luftig und fein... Und so klein das man gerne mehr als einen zum Kaffeklatsch verspeisen kann.

Zutaten für die Donuts:
 200g  Mehl
100-120g extrafeiner Zucker
1 TL Backpulver
100g Oreo Kekse + 1-2 Kekse für die Deko
240ml Buttermilch
120ml Milch
60ml neutrales Speiseöl
1 TL Vanillepaste
50g Backkakao (keine Trinkschokolade)
(Optional etwas schwarze oder rote Lebensmittelpaste)

Herstellung:
Heizt den Ofen auf ca. 170 Grad vor. Ich habe hier 2x12er Donutbleche zusätzlich noch mit ein wenig Trennfett eingesprüht, dann lösen sich die Donuts hinterher besser aus der Form
Ich habe die Oreo Kekse in meiner Moulinette zu feinen Krümeln zermahlen und alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel gegeben. In einem separaten Gefäß habe ich dann alle flüssigen Zutaten leicht verrührt, hier könnt ihr nun wenn ihr mögt, die Farbpaste dazugeben. So wird der Teig intensiver schwarz oder rot gefärbt. Das Rezept ist ja eigentlich immer gleich, es kommt nur darauf an, ob ihr die normalen schwarzen oder die Red Velvet Oreo Kekse benutzt. Dann gebt ihr die kompletten flüssigen Zutaten zu den Trockenen und rüht alles mit dem Küchenmixer gut zusammen. Das Ganze ergibt einen sehr flüssigen Teig, den man am besten in einen großen Spritzbeutel gibt um ihn in die Donutformen zu spritzen. Die Form könnt ihr mindestens zu 2/3 mit dem Teig füllen, so bekommen die Donuts eine schöne Form. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen, macht auch hier eine Stäbchenprobe.
Was wichtig ist, lasst die Donuts in der Form gut auskühlen und stürzt sie erst dann auf den Kuchenrost.

 Für das Icing der Donuts könnt ihr dann eurer Phantasie freien Lauf lassen. Für die Black Velvet Donuts habe ich ca. 200g Puderzucker mit einem TL Vanillepaste und etwas Milch verrührt, wenn ihr ein noch helleres weiß erhalten wollt, gebt ein ganz klein wenig weiße Farbpaste dazu. Die Konsistenz des Icings sollte zähflüssig, aber nicht zu dünn sein, das muss man einfach ein bisschen ausprobieren.
Ich finde bei den oberen Donuts sieht man den schwarz-weiß Kontrast sehr schön.

 Für die Red Velvet Donuts habe ich einen Puderzucker Guss mit 1-2 TL Schoko-Cookies Sirup, ein wenig Milch und etwas schwarzer Lebensmittelpaste hergestellt.
Ganz toll schmeckt auch ein Icing mit Kirschsaft oder Blaubeersaft, probiert das doch einfach mal aus und schaut was ihr an Aromen besonders mögt.
Die Donuts haben wir dann mit zermahlenen Oreo Keksen und ein paar selbstgemachten kleinen Fondant Kürbissen in den passenden Farben dekoriert.


 Ich finde hier sieht man den Kontrast der Red Velvet Oreo Donuts besonders schön...

... Und geschmeckt haben beide Sorten einfach teuflisch lecker!

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig