Sonntag, 16. Oktober 2016

Schoko, Kaffee, Brombeer Trio

Zum Abschluß meiner Brombeer Woche... So langsam hatte ich keine Obstreserven mehr. Habe ich mich dazu entschlossen mal ein etwas üppigeres Törtchen für euch zu backen. Herausgekommen sind dann drei niedliche Törtchen die Innen und Außen den Herbst wiederspiegeln.
Ich habe hierfür wirklich ganz besonders leckere und saftige Kaffee-Schoko-Böden gebacken, in denen außer Butter auch saurer Sahne verwendet wird. Die Böden eignen sich auch sehr gut zum Torten stapeln. Gefüllt ist das Ganze mit einer aufgeschlagenen, ganz besonderen weißen Schokoladen Ganache und einer frisch gekochten Brombeerfruchtfüllung mit Kardamom und Tonka Bohne. Ich bin sehr gespannt ob sie euch gefällt, uns hat sie sehr fein geschmeckt.

Zutaten für die Böden:
240g weiche Butter
400g Zucker 
6 Eier
120g selbstaufgehendes Mehl
315g normales Mehl
5 TL löslicher Kaffee (in 50ml heißem Wasser aufgelöst)
1,5 TL Backsoda
100g Backkakao (bitte nehmt keine Trinkschokolade)
400ml Saure Sahne

Die oben genannte Menge an Zutaten habe ich für 6x12cm Springformen und 2x10cm rund und hohe Backformen verwendet. Die Backformen habe ich gefettet, am Boden mit Backpapier ausgelegt und leicht bemehlt.

Zubereitung:
Backofen auf 160-170 Grad Umluft vorheizen.
Schlagt die Butter und den Zucker in der Küchenmaschine hell cremig und fluffig auf. In einer separaten Schüssel verquirlt ihr die Eier und den leicht abgekühlten Kaffee, diese Mischung gebt ihr dann unter langsamen rühren in die Zucker-Butter-Mischung. Das Mehl, den Kakao und Backsoda mischen und sieben und diese trockenen Zutaten ebenfalls in die Küchenmaschine geben und rühren bis sich alles gut vermischt hat.
Zum Schluss gebt ihr dann die saure Sahne dazu und rührt diese ebenfalls gut unter. Die vorbereiteten Backformen könnt ihr dann zu 3/4 füllen und ca. 45 Minuten backen, macht eine Stäbchenprobe, jeder Backofen ist einfach anders, es kann sein das die höhreren Backformen ein paar Minuten länger brauchen. Einfach testen.

Brombeerfruchtfüllung:
250g frische Brombeeren mit 125g Gelierzucker 2:1 in einem ausreichend großen Topf pürieren, mit einem Spritzer Zitrone aufkochen lassen und ca. 4-5 Minuten köcheln lassen. Dann eine Messerspitze (nach Geschmack) Kardamom und etwas Tonka Bohnen Abrieb verfeinern. In einer kleinen Schüssel abkühlen lassen.

Für die Ganache:
500g weiße Schokolade (klein gehackt oder Callebauts) und 150g weiße Lindor Kugel (kleingehackt) in der Mikrowelle leicht anschmelzen lassen.
200g Sahne aufkochen lassen, 2 Minuten abkühlen lassen und dann auf die Schokolade geben. Von der Mitte her die Masse rühren, bis eine Emulsion entsteht. Ihr seht das sich dann eine feine cremige Konsistenz entwickelt. Ein paar Stunden abkühlen lassen, wenn ihr es eilig habt... Ca. 45 Minuten in den Kühlschrank oder aber ihr wollt keinen Stress, dann bereitet ihr die Ganache schon am Vortag zu.
Die Hälfte der fertigen Ganache in ein hohes Gefäß geben und mit dem Handrührgerät schön hell cremig aufschlagen. Diese Ganachecreme habe ich zum Füllen der Törtchen benutzt. Die andere Hälfte der Ganache benutzt ihr zum einstreichen der kleinen Torten. Sollte die Ganache zu fest zum einstreichen sein, einfach für 10-20 Sekunden in die Mikrowelle. Wenn sie die Konsistenz von Nutella hat ist die Arbeit wesentlich einfacher.


Zusammenbau der Törtchen:
Ich habe die 12er Böden jeweil einmal geteilt und die hohen 10er Böden 3x. Die unteren Böden habe ich mit Ganache auf ein Cakeboard (oder zurecht geschnittene Kappa Platten) geklebt, ein paar Minuten in den Kühlschrank dann hält das bombenfest und das Füllen und Bestreichen geht viel einfacher. Im Wechsel hab ich die Böden dann mit der Brombeer und der weißen Schokoladen gefüllt. Die Brombeerfüllung sieht man leider nicht so deutlich auf den Bildern, das ist der dunklen lila Farbe der Frucht geschuldet. Nach dem Füllen der Törtchen habe ich diese wieder gekühlt, dann ist das bestreichen mit der Ganache hinterher wesentlich einfacher. Wenn die äußere Ganache Schicht aufgetragen ist... Ja wir kühlen schon wieder...
Den eingefärbten Fondant auf die entsprechende Größe ausrollen und die Törtchen eindecken.
Das Ganze habe ich dann mit vorbereiteten kleinen Fondant Herbstblättern dekoriert.

Eine wirklich tolle Kombination, dunkle Schoko Kaffee Böden, feine Brombeeren und cremig weiße Schokolade....


Ich finde so herbstlich geschmückt machen die kleinen Törtchen doch richtig etwas her... Und schmecken tun sie sogar noch besser!

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig