Mittwoch, 26. Oktober 2016

Red Velvet Vanille-Kirsch Cupcakes... mit kleinem Geheimnis

Mit diesen Red Velvet Cupcakes stimme ich mich heute ein wenig auf Halloween ein. Es gibt ja die gruseligsten Backkreationen zu diesem Thema, aber ich wollte es doch ein wenig schlichter und einfacher halten... Aber ganz bestimmt nicht beim Geschmack dieser köstlichen kleinen Leckereien.
Der himmlisch softe und zart nach Kakao schmeckende Muffin und dazu das feine Vanille-Kirsch Topping machen diese feinen Cupcakes aus. Im Inneren hab ich dann zwei Überraschungen versteckt. In der einen Hälfte des Cupcakes habe ich als Boden einen Red Velvet Oreo Keks gelegt, die habe ich in einem deutschen Online Shop für amerikanische Lebensmittel ergattern können. Diese roten Oreos mit feiner Creamcheese Füllung sollte man unbedingt mal probieren. Man kann die Cupcakes aber auch ohne weiteres mit den "normalen" Oreos backen!
In der anderen Hälfte der Cupcakes habe ich ein Mon Cherie verschwinden lassen. Im Backofen schmilzt die dunkle Schokohülle und gibt die "beschwipste Kirsche" frei... Die Schokolade verbindet sich mit dem Cupcake Boden (die sollte man natürlich nur verwenden wenn keine Kinder mitessen).
Jetzt aber genug von diesen kleinen, feinen Happen geschwärmt, ab in die Küche und den Backofen anheizen.

Zutaten für den Teig (22 Stück):
300g Zucker
1 TL Vanillepaste
300g Mehl
120g weiche Butter
2 Eier Gr M
240ml Buttermilch
25g  Backkakao (bitte nehmt keine Trinkschokolade dafür)
rote Farbpaste (hier Red Red von Wilton )
1TL Salz
1EL Weißweinessig
1TL Natron


Zubereitung:
Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Muffin Backbleche mit den Papierförmchen eurer Wahl auslegen. Ich habe aus dieser Teigmenge 22 Cupcakes backen können, fülle die Förmchen aber auch höchstens bis zu 3/4, so bleibt die Oberfläche schön glatt und man kann das Topping später besser aufspritzen.

Butter, Zucker und Vanillepaste in der Maschine schön aufschlagen, die Eier (unbedingt Zimmertemperatur) einzeln dazu geben und alles schön hell fluffig aufschlagen. Immer wieder den Rand abkratzen, damit alles gut vermengt ist. In einer kleinen Gefäß den Kakao und die rote Farbpaste vermischen, es sollte schon sehr rot sein... Nur so werden die Cupcakes nachher Red Velvet!
Diese Paste dann unter die Eier-Zuckermasse geben, bis alles gleichmäßig gefärbt ist. Mehl und Salz mischen und sieben, abwechselnd mit der Buttermilch in die Rührschüssel geben und dabei schön weiter schlagen. Essig und Natron ebenfalls separat verrühren und dann mit dem Holzspatel unter die Teigmasse rühren. Die Förmchen befüllen, ich selber nehme immer einen großen Eisportionierer dazu, so habe ich immer dieselbe Menge für die Cupcakes.
18-20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, Stäbchenprobe! Und dann auf dem Kuchenrost abkühlen lassen.


Topping:
Ihr Lieben, eigentlich wollte ich für meine Red Velvet Cupcakes eine feine Frischkäse Buttercreme aufspritzen, eine Hälfte davon mit untergezogener Kirschmarmelade... Aber die Buttercreme ist einfach nicht fest geworden. Nun ja sowas kann passieren, nach einer Nacht im Tiefkühler ist die Creme jetzt fest, aber für diese Halloween Cupcakes habe ich dann vor lauter Verzweiflung eine Swiss Meringue Vanille Buttercreme (siehe dieses Grundrezept) auf die Schnelle hergestellt. Unter eine Hälfte habe ein kleines Glas fein pürierter Kirschmarmelade gehoben. Dabei ist es am besten die Marmelade vorher ein wenig an die Buttercreme anzugleichen. D.h. unter die zimmerwarme Marmelade wird ein großzügiger Löffel Buttercreme vorsichtig untergerührt, danach wird diese Fruchtmasse dann unter die restliche Buttercreme gehoben.
Beide Cremes habe ich dann in einen Spritzbeutel gegeben und mit einer Sterntülle aufgespritzt. Dekoriert habe ich das ganze mit selbstgemachten schwarzen Fondant Flügeln (eine Mould) und halben Red Velvet Oreo Keksen.

So ein ganz klein wenig passen Sie schon zu Halloween... Oder was meint ihr?

Besonders schön finde ich dann den Moment , wenn man beim Essen dieser kleinen Leckereien auf den Oreo Boden stößt oder die beschwipste Kirsche mit der Kuchengabel aufpickt. Dazu einen leckeren Latte Macchiato und der Nachmittag ist perfekt, bei jedem Wetter!

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig