Instagram

Montag, 21. Mai 2018

Mein Schiff. Apfelstrudel

Ihr Lieben, da lande ich alte "Landratte" nun letztendlich doch einmal auf einem Kreuzfahrt Schiff, - Dank meiner besten Tochter Vanessa - und war voller Sorge wie ich die 12 Tage ohne ein bisschen Teig an meinen Fingern aushalte. Aber ich hatte natürlich nicht mit dem tollen Bordprogramm, das vor allem an den Seetagen unglaublich vielfältig ist, auf der Mein Schiff 5 gerechnet. Mit der neuen "Marion's Kaffeeklatsch Backschürze" bewaffnet, war ich die Erste, die das "Schmankerl" auf Deck 5 geentert hat und sich damit einen guten Platz in der Nähe des netten und mehr als kompetenten Chef Patissier Ludwig sichern konnte. Mehr über meine Eindrücke vom Apfelstrudel Workshop an Bord werdet ihr bald auf dem Mein Schiff Blog nachlesen können.
SHARE:

Freitag, 18. Mai 2018

Marion's Kaffeeklatsch auf hoher See - Teil 1

Ihr Lieben, heute will ich euch zum ersten Mal an einem ganz privaten Teil meines Lebens teilhaben lassen. Der Kaffeeklatsch war ja schon öfters auf Tour, aber da habe ich zumeist für den guten Zweck oder "Just for Fun" gebacken, eine Blogger-Event oder eine Torten-Messe besucht. Aber so ein Urlaub ist normalerweise nur etwas an dem man wenn man ihn später Revue passieren lässt, seine Familie und Freunde teilhaben lässt. Jetzt lacht nicht über mich, aber ich empfinde die Leser meines Blogs auch als "meine Freunde", denn viele von euch schauen seit der ersten Stunde regelmäßig in meine Rezepte rein, backen sie mit Leidenschaft nach und freuen sich wenn ich mal außer der Reihe etwas unternehme und es ihnen erzähle... Und ich liebe es etwas zu erzählen.
Deshalb fange ich direkt mal damit an, euch wissen zu lassen wie ich überhaupt auf die Idee gekommen bin in See zu stechen und das östliche Mittelmeer zu bereisen. In 12 Tagen habe ich zusammen mit meiner Tochter Vanessa, 6 Länder und 5 Meere bereist und dabei 9 Häfen angelaufen... Und wer war es Schuld, meine beste und einzige Tochter natürlich!
Mein Mann Jürgen war nicht auf's Schiff zu bekommen, der dachte dort ist den ganzen Tag eine Art Volksauflauf und es würde drangvolle Enge herrschen. Deshalb hat sich Vanessa Ende 2017 dazu entschlossen, mich arme Mutter zu einem gemeinsamen Urlaub auf der Mein Schiff zu überreden und ihr kennt es sicher, als Mama lässt man sich dann irgendwann weichklopfen. Wenn der Göttergatte dann noch sein o.k. gibt ist so eine Reise dann ganz schnell im Reisebüro des Vertrauens gebucht und wir haben uns für eine Tour auf der Mein Schiff 5 entschlossen.
Was soll ich euch sagen, ein bisschen skeptisch war ich schon. So eine Krezfahrt ist ja nun mal kein billiges Vergnügen und ich sah mich schon in einer winzigen Kabine sitzen und mich mit anderen Mitreisenden um einen Tisch zur Abendessen-Zeit streiten... Aber was soll ich euch sagen: Nichts ist von meinen Befürchtungen eingetroffen!
SHARE:

Montag, 14. Mai 2018

Zitronen - Holunderblüten Törtchen zur Royal Wedding 2018

Vielleicht sollte ich euch in diesem Post mit "Hello Ladies and Gentlemen" begrüßen 😉. Nein Spaß beiseite, das Mutterland der Tortenkunst "Good Old England" feiert ja bald die Märchenhochzeit von Prince Harry and Meghan Markle. Diese Beiden haben sich als Hochzeitstorte - So wie es überall zu lesen war - wohl eine Zitronen-Holunderblüten Buttercreme Torte ausgesucht, ganz schlicht und mit frischen Blumen soll sie am Hochzeitstag die Gäste mit Geschmack und Optik überzeugen.
Jetzt bin ich mal ganz frech und behaupte das kriegen wir Backverrückten in Deutschland ganz lässig gebacken. Ist natürlich nur Spaß 😉, hier gibt es meine Idee zum Royal Wedding Cake 2018 aus meiner Küche... Ein super saftiger und feiner Zitronenkuchen gefüllt mit Lemon Curd und Holunderblüten Buttercreme. Dekoriert mit frischen Blumen ist er ein echter Hingucker und das garantiere ich euch ein echter Gaumenschmaus. Keine Angst das zwei-stöckige Törtchen ist nur 20 und 12cm im Durchmesser, man braucht also keine Royale Hochzeitsgesellschaft um ihn aufessen zu können. Ihr kennt sicher ein zauberhaftes Brautpaar oder einen lieben Menschen der so ein kleines, feines Törtchen verdient hat? Dann lasst uns doch jetzt direkt mal mit dem Backen beginnen...
SHARE:

Freitag, 11. Mai 2018

Erdbeer, Marshmallow Macarons

Ihr Lieben, ich probiere was die kleinen Diven, mein Herzensgebäck die Macarons betrifft immer mal wieder neue Mischungsverhältnisse aus.... Und gestehe, 100% Zufrieden bin ich eigentlich nie. Total bekloppt eigentlich, ich lache da selber über mich, wenn ich auf meinem Küchenstuhl sitzend in den Backofen schaue und die kleinen Scheisserchen dabei beobachte wie sie hochkommen und ihr Füßchen bilden. Mein armer Mann darf nicht mal atmen wenn die Backbleche zum Trocknen in der Küche stehen, ich bin mir sicher meine Familie hält mich für Macaron-Verrückt...
Aber was kann ich dafür, ich liebe diese kleinen Dinger einfach. Deshalb finde ich sie als kleines Präsent zum Muttertag einfach wunderbar. Gefüllt sind sie diesmal mit einer super leckeren Erdbeer-Marshmallow Creme mit einem Erdbeer Fruchtkern, aber keine Angst, die ist wirklich schnell gemacht und wer keine selbstgemachte Erdbeer Marmelade im Haus hat greift auf ein leckeres Produkt aus dem Supermarkt zurück. Ich habe hier die Erdbeer Marmelade von Bonne Maman genommen, die finde ich super lecker! Nach dem Füllen und dem "Parken" im Kühlschrank kann man sie dann nach Herzenslust "goldig" zum Muttertag beschriften und das ein oder andere kleine Fondant Blümchen aufkleben. Übrigens Macarons zu "personalisieren", also zu beschriften ist zu vielen Gelegenheiten eine wirklich sche Idee.
Was meint ihr, sollen wir direkt loslegen und die kleinen Diven backen?
SHARE:

Montag, 7. Mai 2018

Cake & Bake Essen 2018

Ihr Lieben, gestern noch mit meiner Tochter Vanessa mit dem "Kaffeeklatsch" auf der Cake & Bake Messe* in Essen und heute gibt es schon den etwas ausführlicheren und informativen Rundgang - wie ich zumindest hoffe 😉 - für euch auf dem Blog. Es hat ja leider nicht jeder "Backverrückte" Zeit die größte deutsche Tortenmesse zu besuchen. Wir selber hatten gute 1,5 Stunden zu fahren, aber da keine LKW's auf der Autobahn waren, kamen wir super durch und schon kurz nach der Öffnung um 10.00 Uhr morgens an. Die Messe ist natürlich in erster Linie ein Einkaufsparadies für Backwütige, das schöne für mich ist aber an solchen Tagen, das der interessierte Besucher die Möglichkeit hat, viele Produkte in Aktion sehen zu können. Das ist, wie ich finde, gerade beim Kauf von teuren Artikeln oder für Backanfänger sehr wichtig. Etwas mit den eigenen Augen zu sehen, es anfassen zu können, dmait kann der Kauf im Internet nicht mithalten. Bei mir selber war die Wiedersehensfreude einige meiner Backfreunde vom Großen Backen zu treffen natürlich riesengroß. Unsere beste Julie ist extra aus Berlin angereist, was soll man da sagen, diese Schottin ist einfach der Oberhammer! Hier noch mal von mir einen extra "Hug" 😉. Wie ihr auf den Bildern sehen werdet fühlen sich die meisten Teilnehmer des Großen Backens, lacht da bitte nicht über mich, tatsächlich sehr verbunden. Wenn man sich trifft ist man meist direkt auf derselben Wellenlänge, tauscht sich aus, führt tolle und meist sehr lustige Gespräche und lernt sich dabei immer besser kennen. Die Zeit die man als Teilnehmer diesen doch sehr harten und arbeitsintensiven Backshow verbracht hat, schweißt zusammen. Jeder von uns weiß was er dort geleistet hat und gemeinsam kann man in Erinnerungen schwelgen oder Anekdoten austauschen. Auch diesmal ist mir wieder aufgefallen... Menschen die backen sind einfach NETT, Punkt. Wenn ihr also Lust habt, dann begleitet mich zu einem kleinen Rundgang durch die Messehalle und vielleicht erfahrt ihr ja das ein oder andere Interessante.
SHARE:

Donnerstag, 3. Mai 2018

Zitronen Cheesecake mit Erdbeer Mousse und Fruchtspiegel

Ihr Lieben, ihr wisst ja, bei mir muss es nicht immer die große Fondanttorte sein. Dieses feine, fruchtig und zugleich cremige Törtchen wird, da bin ich mir fast sicher in diesem Frühjahr und Sommer eines eurer Lieblingsgebäcke werden... Hoffe ich zumindest ganz stark. In unserer Familie war es heiß begehrt und alle die davon probiert haben, waren schwer begeistert. Es ist viel weniger Arbeit als man vielleicht denkt. Die Arbeitsschritte sind wirklich total "easy" und das schöne daran ist, das diese kleine Leckerei super vorzubereiten ist und im Kühlschrank gerne über Nacht geparkt werden kann und es auch noch einige Tage lang wunderbar frisch schmeckt.
Jetzt verrate ich euch natürlich noch was in ihm steckt, ein fluffiger Pistazienbiskuit der durch die kleinen Nussstückchen trotzdem einen wunderbaren "Biss" hat. Darüber eine feine cremige Schicht Zitronen-Cheesecake, dann folgt ein zartes Erdbeer-Mousse und als Krönung kommt noch ein super fruchtiger Erdbeerspiegel obendrauf. Hört sich das nicht Mega-Lecker an - Was soll ich sagen, habt ihr Lust auf etwas ganz Besonderes? Dann würde ich sagen, schmeißt den Backofen an!
SHARE:

Dienstag, 1. Mai 2018

Klassischer Butterkuchen

Ihr Lieben, sicher gibt es auch in eurer Familie einen Menschen der mit üppigen Sahnetorten oder kunstvollem Gebäck so garnichts anfangen kann. Mein "liebster" Schwager Andreas ist so ein Mensch, der liebt  Trockenkuchen.... Aber mal ehrlich damit kann ich doch nun bei Familienfesten echt nicht um die Ecke kommen. Jetzt hab ich extra nur für ihn einen ganz schnellen Butterkuchen gebacken. Mit Quark-Öl-Teig ist er fluffig und knusprig und ihr habt ihn ganz schnell dem Backofen entrissen. Noch lauwarm schmeckt er einfach himmlisch, da braucht es nicht mal einen Klecks Sahne dazu. Aber natürlich könnt ihr ihn in einer Blechdose einige Tage aufbewahren, obwohl ich nicht denke das er so alt werden wird.
Lust auf ein klassisches Rezept, das Ratz-Fatz gemacht ist?
SHARE:
Blogger templates by pipdig