Instagram

Donnerstag, 23. November 2017

Quitten & Nougat Törtchen

Ihr Lieben, mit diesem Törtchen wird es ein wenig weihnachtlich und märchenhaft, auch wenn es sich dabei um das Geburtstagstörtchen meiner Schwiegermutter gehandelt hat. Nein, lacht nicht die gute Schwiegermama ist nicht die böse Hexe aus Grimms Märchen. Aber zu ihrem Ehrentag wollte ich ihr Torten mäßig mal etwas anderes schenken und da sie alte Sagen und Legenden liebt, dachte ich eine Buchtorte könnte doch vielleicht genau das Richtige sein. Gefüllt ist das zauberhafte Törtchen mit einer Quitten-Buttercreme und ein wenig Haselnuss-Nougat, ich hab es mit weißer Schokoladen Ganache eingestrichen um einen festeren Untergrund zum Malen und Dekorieren zu haben. Buttercreme wäre mir da unter dem Fondant zu weich gewesen.
Was soll ich euch sagen, meine Tochter Vanessa hat mich beim Malen auf der Torte wunderbar unterstützt und mein Mann Jürgen hat die Kordel aus Fondant gedreht und mir den "Buchdeckel" aus einer Kappa Platte geschnitten. Ihr seht also, ich spanne meine Familie ein, wo ich kann...
Jetzt fehlt nur noch, dass meine Tochter und mein Mann auch mal selber backen wollen😉.
Wenn ihr Lust habt auch eine märchenhafte Buchtorte zu backen, dann folgt mir jetzt bitte an den Backofen.
SHARE:

Montag, 20. November 2017

Frankfurter Kranz

Ihr Lieben, heute gibt es einen der absoluten deutschen Kuchenklassiker, den Frankfurter Kranz und dazu erstmalig eine kleine Buchrezension. Ich hatte nämlich das Vergnügen beim Burda Bake Day in Hamburg die liebe Sonja Buchhop kennenzulernen. Sie hat hat mit der Kulinarischen Weihnachtsreise - Festtage in heimischen Länderküchen - gerade ihr zweites Koch-und Backbuch herausgegeben und mir ein Exemplar zukommen lassen. Daraus habe ich den zeitlos leckeren Frankfurter Kranz gebacken, den ich euch heute präsentieren möchte.
Wenn ihr noch Lust habt ein wenig mehr über dieses wirklich schöne und von den Rezepten her interessante Buch zu erfahren, dann scrollt ein wenig im Beitrag herunter. Passend zum Bild des Buches erzähle ich euch ein wenig darüber.
Jetzt wird aber erst einmal der Frankfurter Kranz gebacken, habt ihr Lust auf etwas wirklich feines, dann schmeißt den Backofen an und holt die Rührschüssel raus.
SHARE:

Donnerstag, 16. November 2017

Pekannuss, Birnen und Vanille Törtchen mit Ahornsirup

Wenn die beste Mama Geburtstag hat , dann muss ich ihr natürlich ein Törtchen mitbringen. Ich verschenke ja lieber Kuchen als irgendeinen Nippes der dann in der Ecke verstaubt. Aber natürlich war die kleine Torte nicht das einzige Geburtstagspräsent ... aber was es sonst noch gab wird natürlich nicht verraten. Ich kann euch nur sagen meine Mutter liebt Schokolade und bei uns ist der Werksverkauf eines großen Pralinenherstellers nicht weit, da haben wir natürlich mächtig zugeschlagen. Aber jetzt mal zum Kuchen, das ist ja das wichtigste für euch 😉.
Diesmal gibt es neben einem normalen Wunderkuchen Boden nämlich ganz wunderbare Pekannuss Böden, gefüllt mit einer feinen Swiss Meringe Buttercreme die mit einem Hauch Ahornsirup aromatisiert wurde. Karamelisierten Pekannüssen für den Crunch und einem leckeren Birnenkompott den ich mit Aachener Karlslikör abgeschmeckt habe ( geht natürlich auch ohne Alkohol) , alles in allem also ein ganz außergewöhnliches und nicht alltägliches Törtchen für euren Kaffeetisch.
Lust auf diesen besonderen Kuchen ? Dann fackelt nicht lange und holt die Backformen raus , wir legen los !
SHARE:

Montag, 13. November 2017

Orangen Gugelhupf mit Honig-Butter-Glasur

Ihr Lieben, ab und an muss es auch mal ein ganz "Stinknormaler" Kuchen sein. Von einem Trockenkuchen will ich nämlich bei diesem super saftigen und herrlich aromatischen Orangen Gugl wirklich nicht sprechen. Das ist für mich so ein herbstlicher Wohlfühlkuchen, der schnell gemacht ist und von dem man eine schöne dicke Scheibe, mit oder ohne einen Tupfen Sahne zum Nachmittagskaffee verspeisen kann. Er zergeht im Mund und schmeckt wirklich fein, da muss es nicht immer die große Torte sein. Jetzt reimt sich das auch noch, ihr müsst mich ja für völlig verrückt halten. Aber von diesem Orangen Gugelhupf der noch mit einer Honig-Butter Glasur getränkt ist bin ich wirklich überzeugt. Lust auf einen ganz besonderen "Trockenkuchen" 😉, dann macht schon mal den Ofen an, wir legen gleich los!
SHARE:

Donnerstag, 9. November 2017

Vanille und Grapefruit Curd Chiffon Cupcakes

Ihr Lieben, für den Sonntags Kaffeeklatsch habe ich diesmal nur eine kleine Menge der wirklich leckeren Grapefruit Curd und Vanille Cupcakes gebacken. Wenn ihr mehr als 10-12 von den kleinen, feinen Dingern für ein Fest braucht... Einfach die Zutaten Menge verdoppeln. Diesmal bekommt ihr mal wieder 2 für 1 😉 Rezepte von mir. Das Grapefruit Curd Rezept setze ich euch ganz unten im Post zum Anschnitt des Cupcakes dazu. Ihr könnt den Curd ruhig ein paar Tage vor dem eigentlichen Backen zubereiten, so habt ihr keinen Stress. Der Grapefruit Curd ist außerdem ein tolles kleine Präsent, über den sich jeder freut der es zum Frühstück oder Nachmittagstee gerne bitter-süß mag. Ich finde ihn perfekt zum vanillig-süß-cremigen Topping auf dem Cupcake.
Fürs Auge hatte ich noch buntes Zucker Konfetti in den Chiffon Teig untergehoben, da würde ich beim nächsten mal aber ein wenig mehr nehmen, ich finde die 30g waren einfach zu wenig.
So ihr Lieben, Lust auf einen etwas anderen Cupcakes?
Dann holt die Muffin Bleche raus, wir legen gleich los!
SHARE:

Montag, 6. November 2017

Himbeer Champagner Macarons

Was soll ich euch sagen... Meine Macarons Leidenschaft wird nicht weniger. Und ihr müsst unter meinen unzähligen Macarons Rezepten leiden. Nein, ist natürlich nur Quatsch, ihr seid doch sicher genauso Macarons verrückt wie ich... Hoffe ich zumindest. Bei diesen hier habe ich ausnahmsweise mit einem Aroma gearbeitet, das mache ich eigentlich sehr selten. Aber ich möchte euch ja auch immer wieder echte "Geheimtipps" hier auf dem Blog verraten. Die Himbeer Champagner Macarons kommen ganz ohne Alkohol aus und haben trotzdem einen einmaligen Geschmack. Ich habe für die Füllung die Natural Champagne Essence von Uncle Roy's verwendet. Dieser schottische Hersteller von Aromen ist meiner Meinung nach mit keinem anderen vergleichbar. Höchste Qualität, nicht gezuckert, ohne Alkohol und nicht voller Farbstoffe o.ä. Damit habe ich eine tolle weiße Ganache verfeinert und der Himbeer Gelee Kern ist einfach der Knaller. 
Lust auf einen feinen kleinen Mandelhappen? Und wäre das nicht genau das Richtige für eine liebe Freundin zum Geburtstag oder für ein Sweet Table zur Hochzeit?
SHARE:

Donnerstag, 2. November 2017

Red Velvet Törtchen mit Vanille und Himbeer

Ihr Lieben, ich habe ja vor kurzem einen Royal Icing Cookie Kurs bei Mareille von De Koekenbakkers gemacht und wie man sieht bemühe ich mich redlich meine erworbenen Kenntnisse weiter auszubauen. Ich sage euch, der Tag könnte für mich mehr als 24 Stunden haben. Das Backen allein macht mir ja schon einen Riesenspaß, aber dieses Royal Icing und auch Zuckerblumen... Damit könnte ich mich echt stundenlang beschäftigen. Aber ihr kennt das ja sicher selber, neben all seinen anderen Arbeiten hat man einfach nicht immer Zeit für solche aufwendigen Deko Arbeiten. 
Für mein "Not-Spooky-Ghost" Halloween Törtchen habe ich diesmal nicht widerstehen können und habe leckere Mürbteig Kekse gebacken und "geisterlich" verziert. 
Das wichtigste habe ich natürlich mal wieder total vergessen: Unter der schwarzen Fondantdecke versteckt sich ein super leckerer, saftiger Red Velvet Kuchen der mit Vanille Frischkäse Buttercreme gefüllt ist. In zwei Lagen habe ich noch durchpassierte Himbeermarmelade gegeben (da wollte ich diesmal wirklich keine Kerne haben), das sieht nicht nur gruselig, blutig beim Anschneiden aus, es schmeckt auch super. Umhüllt ist das Ganze mit einer weißen Schoko Ganache, denn die Frischkäse Buttercreme ist natürlich nicht fondanttauglich. 
So jetzt ist aber genug gequatscht, ich alte Plaudertasche würde euch noch so gerne mehr erzählen...
Aber ihr wollt ja das Törtchen backen, also ab an den Ofen!
SHARE:
Blogger templates by pipdig