Donnerstag, 8. April 2021

Schoko-Gugel mit Cheesecake und Kirsch Füllung

Ihr Lieben kennt ja meine Vorliebe für den guten alten "Gugelhupf". Hier bei diesem Rezept könnt ihr aber eine sehr moderne Variante des eigentlich klassischen Trockenkuchens erwarten. Ich habe hier eine Art Schoko-Brownie Boden gebacken, der einfach nur mega saftig und unglaublich schokoladig ist. Gefüllt ist er mit einer Cheesecake Masse und ganz vielen Kirschen. Die frechen Früchtchen sieht man leider auf den Bildern nicht so gut, denn die dunklen Sauerkirschen aus dem Glas heben sich bedauerlicherweise nicht so stark vom Schoko-Boden ab wie ich mir das vorgestellt habe. Der Geschmack ist aber absolut sensationell, denn die saftigen kleinen Früchtchen bringen das gewisse Extra in den Gugel rein. Jetzt aber schnell eine schöne Backform aus dem Schrank geholt, die Zutaten bereit stellen und wir legen los. 





Zutaten
für 1 große Gugelhupf Form:

Für den Schoko Teig: 
260g Mehl Type 550 oder 405
180g Zucker
1 TL Salz
1 gehäuften Teelöffel Backsoda (oder Kaisernatron)
240ml Kaffee
170g weiche Butter
40g Backkakao (bitte keine Trinkschokolade verwenden)
170g Zartbitter Schokolade in kleine Stücke gehackt
125g Schmand
2 Eier Gr. L
1TL Vanillepaste
 
Für die Cheesecake Füllung: 
400g Doppelrahm-Frischkäse
100g Zucker
1 TL Vanillepaste
3 EL Mehl 
1 Ei Gr. L
 
Zusätzlich 1 Glas Sauerkirschen - 350g Abtropfgewicht -

100g weiße Schokolade zur Dekoration - Fondant Blümchen - 
 

Zubereitung:
 Sauerkirschen über ein Sieb abschütten und mit Küchenpapier gut abtrocknen, zur Seite stellen.
Für die Cheesecake-Füllung einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe zu einer cremigen Masse verrühren, ebenfalls zur Seite stellen.

Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen, Form fetten und leicht mit Mehl ausstreuen, mittlere Schiene. Mehl, Zucker, Salz und Backsoda in eine große Schüssel geben und mit dem Schneebesen sehr gut verrühren. Kaffee in einem Topf erwärmen und die weiche Butter dazu geben, schmelzen lassen. Dann den Backkakao dazu geben und gut verrühren, bis er sich aufgelöst hat. Danach die klein gehackte Schokolade ebenfalls dazu geben und nun auf mittlerer Hitze unter rühren so lange köcheln lassen bis sich alles aufgelöst hat und die Masse dicklich wird. 1 - 2 Minuten stehen lassen, in dieser Zeit die beiden Eier mit der Vanillepaste in einem kleinen Schälchen leicht verquirlen. Achtet bitte darauf das Eier und auch Schmand "Zimmerwarm" sind. Nun wird es ganz einfach. Die flüssige Schoko Mischung zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und auf kleiner Stufe mit dem Handrührgerät zusammen mischen, bitte nicht zu lange rühren. Dann erst den Schmand und danach die Eier zügig untermischen lassen. Solche Teige mit warmen Flüssigkeiten nie zu lange rühren, sie werden sonst zäh. Nun 2/3 der Masse in die vorbereitete Backform geben. Die Hälfte der Kirschen kreisförmig darauf verteilen, achtet darauf 1 - 2cm vom Rand frei zu bleiben. Darauf nun mit dem Löffel die Cheesecake Masse ebenfalls kreisförmig verteilen, Rand frei lassen und schließlich die restlichen Kirschen darüber geben. Ich habe den übrigen Schoko Teig in einen Spritzbeutel gegeben, so konnte ich ihn ganz sauber und gleichmäßig über die Füllung geben und verteilen. Die Form in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 60 - 70 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen, aber aufpassen. Durch den Brownie Teig und Füllung ist der Kuchen mega saftig, achtet darauf das die Ränder des Kuchens am Rand der Form schön braun sind und sich leicht ablösen, dann ist er fertig. Aus dem Ofen holen und erst einmal abkühlen lassen. Erst stürzen wenn er komplett abgekühlt ist. Wer mag kann den erkalteten Kuchen noch mit geschmolzener, weißer Schokolade verzieren.

Diese Kuchen ist unglaublich saftig und schokoladig und hält mehrere Tage frisch, wenn er gut abgedeckt an einem kühlen Ort aufbewahrt wird. 





SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig