Donnerstag, 29. April 2021

Erdbeer-Zitronen Gugel mit Erdbeer Glaze

Ihr kennt ja meine Begeisterung für den Gugelhupf meine Lieben. Ich finde so ein Stückchen saftiger Rührkuchen, ist einfach immer fein zu einer Tasse Kaffee oder Tee. Hübsch in Form gebacken sind diese Kuchen immer gern gesehen und ganz schnell verputzt. Bei uns ist das zumindest so, ihr wisst ja, mein Mann ist bekennender Trockenkuchen-Fan. Dafür lässt er tatsächlich jedes Stück Torte stehen. Dabei ist nur immer "Aufpassen" angesagt. Denn wenn ich die Gugel nach dem Backen aus der Form stürze und sie auf dem Küchentisch auf das abkühlen warten, kann es passieren das plötzlich ein Stück daraus wie von Zauberhand verschwunden ist. Jetzt lacht nicht, ich lege immer einen Zettel neben den Kuchen auf das Abkühlgitter auf dem steht: "Finger weg, sonst Finger ab!" Mit dem Zusatz:" Der muss noch fotografiert werden." Dann ist meine bessere Hälfte ganz geduldig und wartet brav ab. Wer brav ist, wird bei mir natürlich belohnt. Es gibt einen super saftigen Zitronen Gugel mit einem Swirl aus frischen Erdbeeren, der mit einem unglaublich leckeren Erdbeer-Glaze überzogen ist. Jetzt aber genug "Gegugelt" wir fangen mit dem Backen an, damit das Zitronen-Erdbeer Schätzchen ganz schnell auf eurem Kaffeetisch steht und in dicke Scheiben geschnitten werden kann.





Zutaten
für 1 große Gugelhupf-Form:
- Für den Erdbeer-Swirl -
200g frische Erdbeeren
3 EL Zucker
Saft einer kleinen Zitrone
Etwas Tonka Bohnen Abrieb oder Vanille
1 EL Erdbeer-Marmelade
- Optional rote Farbpaste -
 

Die Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden und alle Zutaten in einen Topf geben. Unter Rühren aufkochen lassen und auf kleiner Hitze, weiterrühren nicht Vergessen, weich werden lassen. Die Früchte mit der Gabel oder dem Pürierstab fein zermusen. Die Fruchtmasse wird dabei ganz dicklich. In ein kleine Schüssel füllen und komplett auskühlen lassen.
 
Wenn ihr wollt das der Erdbeer-Swirl besser im Kuchen selber zu erkennen ist, gebt ihr in die fertige, noch warme Fruchtmasse etwas rote Farbpaste dazu. So bleibt die Farbe beim backen erhalten und der Swirl setzt sich später beim Anschnitt schöner von der hell-gelben Farbe des Zitronenkuchens ab. Ich habe das hier nicht gemacht und mich später ein bisschen darüber geärgert. Durch die chemische Reaktion der Hitze beim Backen ist das schöne Erdbeerrot der Früchte leider verblasst. Aber ihr kennt mich ja, einmal gemacht und gebacken und dann für euch fotografiert. Hier wird nichts geschönt was die Optik betrifft, der tolle Erdbeergeschmack ist trotzdem im Kuchen, auch ohne intensiv-rote Farbe.  
 
 

300g weiche Butter
200g Zucker
Abrieb von 3 Bio Zitronen + 2 EL frischen Zitronensaft
6 Eier Gr. L
300g Mehl Type 405 oder 550er
3,5 TL Backpulver
1 Prise Salz 


Zubereitung:
Form fetten und leicht mit Mehl ausstreuen, Ofen auf 160 - 170 Grad Umluft vorheizen, mittlere Schiene. Mehl, Backpulver und Salz mischen, sieben und zur Seite stellen. Bitte legt die Eier vor dem aufschlagen für 10 Minuten in heißes Wasser, so wird der Teig mega cremig und trennt sich nicht!
Butter und Zucker in der Küchenmaschine ca. 10 Minuten hell-cremig rühren lassen, dann die Eier einzeln aufschlagen und jedes Ei ca. 30 Sekunden unterrühren lassen. Dann das Mehl und den Zitronen Abrieb und Saft in drei Portionen dazu geben und jedes Mal kurz, aber gründlich untermischen lassen, nicht zu lange rühren lassen. 3/4 des Teigs in die vorbereitete Form geben und glatt streichen. Dann die abgekühlte Fruchtmasse ringförmig darauf verteilen, ca. 1cm zum Rand frei lassen. Mit einem Holzstäbchen die Erdbeermasse leicht mit dem Teig verquirlen. Nun den restlichen Teig gleichmäßig darüber verteilen, glatt streichen und die Form leicht aufklopfen. Im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten goldbraun backen lassen, Stäbchenprobe nicht vergessen. Form aus dem Ofen holen, 20 - 30 Minuten auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen. Komplett erkalten lassen. 


Für den Erdbeer-Glaze:
300g gesüßte Kondensmilch (Milchmädchen)
 80g weiße Schokolade
2 EL Erdbeer-Samtmarmelade
Optional - 1/2 TL Erdbeer-Aroma -
rote Lebensmittel-Farbpaste 
etwas flüssige Sahne
 

Zubereitung:
Gesüßte Kondesmilch, klein gehackte weiße Schokolade und die Erdbeer-Marmelade in einem kleinen Topf vorsichtig und unter Rühren erwärmen. Die Schokolade muss komplett geschmolzen sein und ihr werdet sehen, die Masse wird dicklich. An dieser Stelle nun die rote Farbpaste und wenn man mag noch etwas Erdbeer-Aroma dazu geben. Bitte nicht zu lange köchlen lassen. Wenn die Masse zu fest ist, sie sollte wirklich schön vom Löffel fließen, gebt ihr noch etwas Sahne dazu. Sie sollte wie ein etwas dickerer, aber fließfähiger Schoko oder Puderzucker Guss sein. Den gut gekühlten Zitronenkuchen auf ein Gitterrost setzen, stellt ein Blech darunter damit man den Glaze auffangen kann. Nun vorsichtig und schön gleichmäßig den Guss über den Gugel gießen. Reste können wieder benutzt und sogar eingefroren werden. Den Guss fest werden lassen, er wird nicht so fest wie ein Schoko-Guss! Und eventuell noch mit ein paar Erdbeeren oder Streuseln verzieren. Dieser Kuchen hält mehrere Tage frisch und bleibt super saftig, für Zitronen und Erdbeer Freunde absolut perfekt. 






SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig