Donnerstag, 22. April 2021

Orangen-Erdbeer Torte

Ihr Lieben, für mich gab es früher nichts schöneres als einen Urlaub am Meer. Auch heute hat für mich Wasser noch immer eine unglaublich beruhigende Wirkung. Egal ob an einem See, am Strand der holländischen Küste oder an Bord eines Schiffes das einen durch sanfte Wellen trägt. Die Farben die Wasser haben kann sind für mich einfach unglaublich. Von zartem grün bis türkis-blau und reinem kristallklar, dabei aber immer unfassbar schön wie ich finde. Von diesen Farben habe ich mich zu meiner kleinen Torte inspirieren lassen. Jetzt lacht bitte nicht über mich, wenn ich das hier so romantisch Ausdrücke. Für die Deko habe ich dabei mit asiatischem Reispapier gearbeitet und damit zwei ganz schnell und einfach hergestellte Phantasieblüten gemacht. Wie das geht erkläre ich euch nach dem eigentlichen Torten-Rezept. Sicher seid ihr schon gespannt was gutes unter dem "Blauen Träumchen" versteckt ist. Ein super saftiger Mandelkuchen, der ohne Mehl aber mit ein wenig gemahlenem Zwieback gemacht wird. Dazu eine super leichte und feine Orangen-Sahne Füllung, nicht so süß und einen Ticken fruchtig-herb. Dazu passen die süßen Erdbeeren dann einfach nur unglaublich gut. Umhüllt ist das Schätzchen von einer schnell gemachten weißen Schoko-Milchmädchen Buttercreme, schaut euch bitte unbedingt den köstlichen Anschnitt an. Ihr werdet sicher begeistert sein und sofort die Küchenmaschine anwerfen wollen, los geht's.  



Zutaten
für 2 x 20cm PME Formen:
7 Eier Gr. L
280g Zucker + 2 EL Zucker
350g weiche Butter
1 Bio Orange 
4 Tropfen Bittermandel Öl
1/2 TL Salz
350g gemahlene, blanchierte Mandeln
90g fein gemahlenen Zwieback
280ml Sahne
 

Zubereitung:
Formen am Boden mit Backpapier auslegen, Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, mittlere Schiene.
Mandeln, gemahlenen Zwieback und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen sehr gut verrühren. Legt die Eier bitte vor dem aufschlagen und trennen für ca. 10 Minuten in warmes Wasser. Dann die Eiweisse mit den 2 EL Zucker zu einem festen Schnee aufschlagen lassen und zur Seite stellen, ebenso mit der Sahne verfahren, aufschlagen und zur Seite stellen.  In der Küchenmaschine dann die weiche Butter mit den 280g Zucker zu einer hell cremigen Masse rühren. Dann die Eigelbe einzeln dazu geben und jedes 30 Sekunden unterrühren lassen, den Rand immer wieder abkratzen. Zum Schluss das Bittermandel Öl und den Orangen Abrieb dazu geben und untermischen. Die trockenen Zutaten nun in drei Portionen unterheben. Danach im Wechsel und ebenfalls in mehreren Portionen, den Eischnee und danach die steif geschlagene Sahne unter die Masse heben. Macht das bitte mit einem Küchenspatel und achtet darauf das ihr das Volumen nicht zu sehr herausrührt. Den Teig auf die beiden Formen verteilen, glatt streichen und die Formen leicht auf dem Tisch aufklopfen. Im vorgeheizten Ofen für ca. 60 Minuten goldbraun backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen, der Kuchen ist unglaublich saftig ohne dabei "kletschig" zu sein. Er schmeckt sehr fein nach Mandeln und lässt sich auch super in Form schneiden. Backt die Böden 1 - 2 Tage vor dem Füllen. 

Zutaten
für die Füllung:
250g Orangen Marmelade
3 - 4EL frischen Orangensaft 
3Pck. Vanillezucker
350g Sahne 32%
150g Mascarpone
6 Blatt Gelatine


Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser für ca. 10 Minuten einweichen lassen. Mascarpone, Sahne und den Vanillezucker zu einer cremigen Masse aufschlagen, bitte nicht steif schlagen! Die Marmelade in eine kleine Schüssel geben und mit dem Orangensaft glatt rühren. Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle auf kleiner Hitze auflösen lassen. Die flüssige Gelatine dann in die Orangenmarmelade geben und gründlich vermischen. Dann 2 - 3 EL der Sahne Creme dazu geben und glatt rühren. Danach alles zu der Sahne in die Schüssel geben und mit dem Schneebesen vorsichtig, aber sehr komplett vermengen. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und zur Seite stellen.


Zum Einstreichen der Torte und Stabilisierung der Schichten:
400g weiche Butter
1 Dose gezuckerte Kondensmilch (397g)
100g weiße Schokolade
türkis-blaue Lebensmittelfarbpaste

Zubereitung:
Schokolade klein hacken, schmelzen und zum abkühlen auf die Seite stellen. Butter weiß schaumig aufschlagen, dann die gezuckerte Kondensmilch dazu geben und so lange rühren bis sich eine feste, fein glänzende Buttercreme bildet, das dauert ein paar Minuten. Die flüssige, aber abgekühlte Schokolade dazu geben und ebenfalls untermischen. Die Hälfte der Buttercreme in einen Spritzbeutel mit großer, runder Lochtülle füllen. Danach die andere Hälfte in türkis blau einfärben und abdecken.
Wie die Torte fertig gestellt wird, erkläre ich unten am Anschnitt, dann gibt es auch mehr Infos zur Dekoration und deren Herstellung.


Zusätzlich:
1 Glas Erdbeer Samt Marmelade (270g)
400g frische Erdbeeren


Zubereitung:
Erdbeeren, waschen, gut abtrocknen, Stiele abschneiden und in feine Scheiben schneiden. Die Marmelade in einem Topf erwärmen und einmal unter rühren aufkochen lassen. Die Erdbeerscheiben dazu geben und so unterheben, das alle Früchte mit der Marmelade überzogen sind. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen. 




Die Böden begradigen und in 5 - 6 relativ gleichmäßige Schichten schneiden, ich habe aus meinen Kuchen 5 Böden erhalten. Den 1ten Boden mit ein wenig Buttercreme auf eine Tortenplatte eurer Wahl festkleben, so rutscht später beim füllen nichts. Mit der Milchmädchen Buttercreme einen Rand auf die Außenseite des Tortenbodens aufspritzen, bitte leicht über den Rand heraus arbeiten, so hat man später sofort eine glatte Außenfläche. Das Innere dann mit 1/4 der Orangen-Creme befüllen. Darauf dann 1/4 der Erdbeeren mit der wieder leicht fest gewordenen Samt Marmelade geben. Den 2ten Boden darüber legen und so fortfahren mit dem Füllen bis alle Böden verbraucht sind. Wenn ihr jede Lage für 10 Minuten in den Kühlschrank stellt und euch die Zeit dafür nehmt, bekommt ihr besonders schöne, gleichmäßige Schichten die gut in Form bleiben. Die Torte nach dem Füllen für ca. 30 Minuten kühlen, dann einmal komplett dünn mit der Buttercreme einstreichen und glatt abziehen, so werden die Krümel an der Oberseite gebunden. Noch einmal für ca.1 Stunde in den Kühlschrank stellen und die restliche Buttercreme mit ein wenig Lebensmittelfarbpaste in Türkis Blau einfärben.  Danach noch einmal komplett einstreichen und glatt abziehen. Nun noch einmal mindestens 1 Stunde im Kühlschrank parken. Mit den Fondant Elementen ausdekorieren und kurz vor dem Servieren die Blüten an der Torte anbringen. Reispapier Deko würde ich nämlich nicht zu lange im Kühlschrank lassen. 



Für die Dekoration:
Für den Fondant Deko Rand habe ich mit der Marvelous Mould (Confetti Already Simpress) 5 Elemente in türkis-blau hergestellt. Den Fondant wurde mit der selben Farbe eingefärbt die ich für die Buttercreme verwendet habe (Rainbow Dust - Progel Ice Blue).
Der obere Rand des Fondant Elements  ist von mir wellenartig mit einem Rädchen geschnitten worden. Der Fondant hält so oder mit ein wenig Zuckerkleber bestrichen ohne Probleme auf der Buttercreme. Den Rand habe ich dann noch mit ein wenig silberner Puderfarbe die  in reinem Alkohol aufgelöst ist, bemalt um einen stärkeren Akzent zu setzen.

Für die Blüten habe ich normales Reispapier aus dem Asia Laden verwendet. Die runden Reispapier Scheiben in 4 Stücke teilen und am Rand etwas unterschiedlich, rund oder wellig schneiden oder reißen. Lauwarmes Wasser in eine Schale geben und mit der gewünschten Pastenfarbe einfärben, je kräftiger der Grundton, desto intensiver hinterher die Farbe des Reispapiers. Legt euch zurecht geschnittene Stückchen Blumendraht parat und am besten eine große Silikonmatte auf der ihr Alufolie oder Backpapier in Wellen zurecht formt und darauf legt. Das Reispapier dann im Wasser einweichen lassen. Arbeitet immer nur mit 2 - 3 Stücken gleichzeitig. Das Material wird super schnell weich und ist dann richtig flutschig an den Fingern. Legt die Blütenblätter so wie ihr die Form später haben möchtet auf die Alufolie oder das Papier und dreht die spitzen, dünnen Enden sofort in den Blumendraht ein. Wenn das Papier trocknet hält der Draht darin fest. Das ganze am besten über Nacht trocknen lassen, man kann den Vorgang auch mit einem Föhn auf kleiner Stufe beschleunigen. Die getrockneten Reispapier Blütenblätter dann um einen vorbereiteten Blütenstempel mit Floristenband zusammen binden. Die unteren Teile der Blumen vor dem Einstecken in die Torte noch einmal mit ein bisschen Frischhaltefolie zum Versiegeln umwickeln. 
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig