Montag, 1. März 2021

Schokoladen Törtchen

Ihr Lieben, was macht man wenn noch eine Riesenschachtel Pralinen im Keller wartet und Lust auf Schoko-Torte angesagt ist ? Ist bei mir doch eigentlich klar, es muss gebacken werden. Herausgekommen ist etwas wirklich feines, dabei ist das Schoko-Bömbchen ganz einfach zu machen. Habt keine Angst, es klingt nach mehr Arbeit als es ist! Bevor ihr nach dem Rezept selber schaut, nehmt euch die Zeit und scrollt mal bis zum Anschnitt herunter. Euch wird das Wasser im Mund zusammen laufen, das garantiere ich. Außerdem finde ich sieht das Törtchen doch auch richtig schick aus, oder?! Das Rezept sollte man also auf alle Fälle für einen der Feiertag oder eine ganz besondere Gelegenheit auf dem Bildschirm haben, die Stücke werden auch ganz bestimmt aus den Händen gerissen. Denn eines wissen wir Hobbybäcker ja ganz genau, mit unseren Torten und Kuchenkreationen können wir ganz viel Freude bereiten. Ist das nicht wunderbar? Zu all der Schokolade im Törtchen habe ich übrigens noch eine Eierlikör Lage als kleines, freches Extra eingebaut, das passt einfach wunderbar dazu. Wenn Kinder mitessen sollen empfehle ich euch diese eine Schicht z.b. durch Pistazien-Aufstrich, Karamell oder aber eine Nuss-Nougat Schicht zu ersetzen, auch das schmeckt extrem lecker dazu.
Jetzt aber genug geplaudert, holt die Form raus denn jetzt wollen wir backen!



Zutaten 
für 1x 20 cm Backform:
4 Eier Gr. L
200g Zucker
200g neutrales Pflanzenöl
200g Griechischen Joghurt
1TL Vanillepaste
3EL Backkakao
300g Mehl (gerne Type 550er)
1Pck. Backpulver
1/2TL Salz

Bitter verwendet für den Boden mein Wunderkuchen Grundrezept.

Hier aber noch ein paar Tipps:
Schlagt die Eier und den Zucker bitte ca. 10 Minuten auf, die Masse sollte sehr fest und hell sein. So bekommt der Teig später ein schönes Volumen. Ich mische Öl, Joghurt, Kakao und Vanillepaste in einem hohen Gefäß und erwärme das ganze ca. 20 Sekunden in der Mikrowelle. So trennt sich nichts und wenn man das Ganze zusammenrührt erhält man eine ganz cremige Masse. Diese dann zur Ei-Zucker Masse geben. Die trocknene Zutaten immer sieben und nur kurz, aber gründlich unterheben. So wird der Teig wunderbar fluffig und der Boden schön hoch. 

Für die Füllungen:

Schokoladenbuttercreme
400g weiche Butter
1xDose gezuckerte Kondensmilch (z.Bsp. Milchmädchen)
1Prise Salz
ca.200g Marshmallow Fluff 
1Pck. Milka Philadelphia Frischkäse (175g)
3EL Backkakao 


Zubereitung:
Butter mit der Prise Salz weiß schaumig aufschlagen. Dann die gezuckerte Kondensmilch dazu geben und alles zu einer glatten Buttercreme aufschlagen lassen, das dauert ein paar Minuten. Achtet darauf das alle Zutaten für die Creme "Zimmertemperatur" haben. Danach den Marshmallow Fluff dazu geben und ebenfalls unterschlagen lassen. Den Backkakao dazu sieben! , das ist wichtig damit keine Klümpchen in die Creme kommen und das Pulver gut unterrühren. Zum Schluß den Milka Schoko-Frischkäse nur noch kurz, aber gründliche unterheben. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen. 


Eierlikör Creme:
120g weiche Butter
1EL Puderzucker
90ml Eierlikör


Zubereitung:
Die weiche Butter zusammen mit dem Puderzucker weiß schaumig schlagen lassen. Erwärmt den Eierlikör für 10 Sekunden in der Mikrowelle, er darf auf keinen Fall kalt sein! Dazu geben und nun so lange rühren bis sich eine hell-gelbe feine Creme gebildet hat. 


Kirsch-Fruchteinlage:
225g Kirschen (TK oder frische Kirschen, entsteint)
1EL Zucker
2Blatt Gelatine


Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Die Kirschen mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen, unter rühren weich köcheln. Dann die Kirschen kurz durchpürieren und die Flüssigkeit 1 - 2 Minuten unter Rühren heraus kochen lassen, auf nicht mehr zu hoher Temperatur. Vom Herd ziehen und die gut ausgedrückte Gelatine dazu geben und darin auflösen lassen. In eine flache Schale füllen und auskühlen lassen.
Ich hatte noch sehr viele Kirschen eingefroren, deshalb habe ich diese als Fruchteinlage für die Torte verwendet, ihr könnt aber auch eine gute Kirschmarmelade dafür verwenden, sie sollte nur nicht zu süß sein. 

Wie die Torte fertig gemacht wird erkläre ich euch wie immer unten am Anschnitt.



Kuchenboden leicht begradigen und 3x waagerecht halbieren. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte mit einwenig Creme befestigen und dann mit der Schoko-Buttercreme befüllen. Ich habe die Torte dann 5 Minuten in den Kühlschrank gestellt und erst dann den 2ten Boden darauf gelegt. Einen Kreis mit der Schoko-Buttercreme am Rand des Kuchenbodens aufspritzen und darin die Eierlikör Creme einfüllen, wieder 5 Minuten kühlen, so bleiben die Schichten schön fest. Den 3ten Boden darüber geben, wieder einen Ring mit der Schoko-Creme aufspritzen und mit der Kirsch-Fruchtfüllung versehen. Den 4ten und letzten Boden mit der flachen Seite nach oben auflegen. Die Torte einmal dünn mit der Buttercreme bestreichen und dann für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach wird die Torte noch einmal komplett eingestrichen und schön glatt abgezogen. Wieder sehr gut kühlen! Wer mag , kann an dieser Stelle noch einen kleinen Dripp rundherum machen. Danach mit einer leicht geöffneten Sterntülle am Rand der Torte auf der Oberseite Tupfen aufspritzen und diese leicht nach innen ziehen, dahinter eine zweite Reihe aufspritzen. Dann nur noch mit Pralinen dekorieren, frisches Beeren-Obst sieht übrigens auch phantastisch auf dieser Torte aus. 

Für den Dripp:
50g Zartbitterschokolade
35g Sahne
1TL hellen Grafschafter Goldsirup
optional - etwas schwarze Farbpaste - 

Schokolade klein hacken und leicht anschmelzen, Sahne aufkochen lassen und zusammen mit dem Sirup zur Schokolade geben, alles zu einer glatten Ganache verrühren. So lange stehen lassen bis die Ganache "handwarm" ist, erst dann den gut gekühlten Kuchen drippen!


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig