Donnerstag, 4. März 2021

Schoko-Pistazien Krapferl

Wusstet ihr das in unserem Nachbarland Österreich "Krapferl" der Name für Pätzchen ist, meine Lieben? Ich habe ja eine Schwäche für die Mehlspeisenküche im schönen Alpenland und die Auswahl an Keksen ist dort wirklich immens. Egal, ob man sie nun Krapferl, Plätzchen, Kekse oder Cookies nennt, so eine feine Kleinigkeit zum Nachmittagskaffee ist doch einfach wunderbar. Wer eine gut gefüllte Keks-Dose in seinem Vorratsschrank stehen hat, weiß was ich meine. Für den spontanen Besuch sind die Mini-Leckereien immer sehr beliebt. Bei uns gibt es nur das winzige Problem, ich muss diese Keksdose immer sehr gut verstecken, damit mein lieber Mann sie nicht schon vor dem Besuch plündert. Es ist nämlich schon vorgekommen, da ich unseren Gästen zu einem leckeren Latte Macchiato etwas anbieten wollte und mich schon beim Rausholen der Dose über das mehr als "leichte" Gewicht gewundert habe. Stellt euch vor, außer Krümel waren nur noch zwei Plätzchen darin, da war ich nur ein kleines bisschen sauer auf meinen Mann. Aber egal, Plätzchen backen macht mir das ganze Jahr über Freude und nicht nur in der Adventszeit. Deshalb gibt es immer wieder mal Nachschub für meine Keksdosen. Diesmal einen ganz feinen Teig mit Kakao, der wunderbar schokoladig schmeckt und nicht so süß ist. Der ist ganz schnell gemacht und wird ohne Ruhezeit einfach aufs Blech aufgespritzt. Gefüllt habe ich die "Krapferl" mit einer köstlichen, flotten Pistazien-Buttercreme, das passt doch einfach wunderbar zu einer Tasse Kaffee.
Sind Plätzchen Liebhaber unter euch? Dann nichts wie ran an die Küchenmaschine, dann stehen diese kleinen Schätzchen ganz schnell auf eurem Tisch um Vernascht zu werden.





Zutaten
für 2 - 3 Bleche Schoko-Krapferl:
250g sehr weiche Butter
1TL Vanillepaste
140g Puderzucker
2Eier Gr. L
1Prise Salz
50g Backkakao
190g Mehl (Type 405er, gerne 550er) 


Zusätzlich:
1 Spritzbeutel mit 0,8 oder 0,9 runder Lochtülle.
Ich habe hier meine Macarons Silikonmatten mit aufgemalten Kreisen benutzt, ansonsten kann man Kreise von 3,5 - 4,5 cm Durchmesser auf Backpapier aufmalen. Die weiche Butter mit dem gesiebten Puderzucker und der Vanillepaste zu einer ganz cremigen Masse mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen lassen. Eier vor dem Aufschlagen für ca. 10 Minuten in eine Schüssel mit heißem Wasser legen. Einzeln in die Butter-Zucker Masse aufschlagen und schön aufschlagen lassen. Mehl, Kakao und Salz mischen und auf die Masse sieben, untermengen und zügig komplett einarbeiten. In den Spritzbeutel füllen und dicke Tupfen auf die vorbereiteten Bleche spritzen. Im vorgeheizten Ofen, bei 160-170 Grad Umluft, mittlere Schiene jedes Blech nacheinander 10 - 12 Minuten backen lassen. Auf dem Blech auskühlen lassen, dann vorsichtig ablösen.


Zutaten
für die Füllung:
150g weiche Butter
100g Marshmallow Fluff 
( Alternativ könnt ihr z.Bsp. 250g Swiss Mernigue Buttercreme verwenden)
3 - 4EL Pistaziencreme (z.Bsp. Rewe Feine Welt)
80g Pistazienkerne


Zubereitung:
Für die Füllung die weiche Butter und den Marshmallow Fluff zu einer cremigen Buttercreme aufschlagen lassen. Pistazienkerne nicht zu fein mahlen, 1EL davon für die Dekoration zur Seite stellen. Die restlichen Pistazien und die Creme zur Buttercreme geben und glatt rühren. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Die Schoko-Krapferl in Paaren zusammen legen und auf einem Keks mit der Pistazien Buttercreme bespritzen, den zweiten Keks darüber legen und leicht andrücken.

Ca. 80g weiße Schokolade schmelzen und mit Hilfe eines kleinen Spritzbeutels, Streifen auf die fertig gefüllten Krapferl spritzen. Mit den restlichen Pistazienbröseln bestreuen.
Die Plätzchen halten mindestens 1 - 2 Wochen wenn sie gut gekühlt sind.




SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig