Donnerstag, 7. Januar 2021

Mehrkorn-Brötchen

Ihr Lieben, es geht doch nichts über ein gutes Frühstück und bei mir gehören da unbedingt frische, knackige Brötchen dazu. Gerade Körner Brötchen sind beim Bäcker immer recht teuer und dabei eigentlich ganz schnell und einfach selbst gemacht. Die Zeit in der die Hefe geht, dürfen wir ja eigentlich nicht mitrechnen. Während der Teig nämlich in meiner Küche so still vor sich hin wächst, rotiere ich meist schon durchs Haus, feudel durch oder tobe mich am Bügelbrett aus. Ab und an lege ich mir auch die Beine gemütlich hoch und lese mich durch meine umfangreiche Backbuch-Sammlung. Ja ich gestehe es, davon habe ich reichlich, aber genauso gerne lese ich historische Romane. Jetzt habt ihr mich ertappt ich bin eine hoffnungslose Romantikerin und träume schon lange von einem Besuch der schottischen Highlands. Die müsste ich eigentlich wie meine Westentasche kennen, soviel Bücher habe ich schon darüber gelesen. Ob ich so einem strammen Dudelsack-Spieler im neckischen Schottenrock wohl eine Freude mit meinen leckeren Mehrkorn Brötchen machen könnte? Das weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber meine besseren Hälfte (ohne Schottenrock) hat sie mit ganz viel Begeisterung und noch mehr Käse oben drauf verspeist.  Habt ihr denn jetzt Lust auf frische Mehrkorn-Brötchen bekommen? Das hoffe ich doch, denn jetzt setzen wir den Teig erst mal an, damit der schön gehen kann.





Zutaten 
für ca. 8-10 Brötchen:
480g Vollkornmehl
ca. 310ml lauwarmes Wasser
1/2Würfel frische Hefe (Alternativ Trockenhefe verwenden)
1/2TL Zucker 
1TL Honig
1TL Salz
1EL Öl

Zusätzlich:
ca. 150g gemischte Körner (die bekommt ihr z.Bsp. bei Geschäften die Mühlen-Produkte anbieten oder in Bio-Läden) 


Zubereitung:
Die Hefe mit dem Zucker und einigen Esslöffeln Wasser in einer kleinen Schale auflösen lassen, abgedeckt für 5 - 10 Minuten stehen lassen. Mehl, mit Honig, Salz und Öl in die Schüssel der Küchenmaschine geben und den Knethaken einsetzen. Dann die Hefemischung dazu geben und erst einmal für ca. 2 - 3 Minuten auf kleiner Stufe zusammen kneten lassen. Danach die Rührgeschwindigkeit erhöhen und den Teug mindestens 8-10 Minuten durchwalken lassen. 
Den Teig heraus holen, zu einer glatten Kugel kneten und die Rührschüssel innen dünn mit Mehl ausstäuben. Die Teigkugel hinein legen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 - 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen gut verdoppelt hat. Aus der Schüssel lösen und ca. 90 Gramm schwere Stücke abteilen. Zu runden Kugeln formen, dann leicht länglich aufarbeiten. Mit Wasser runderherum besprühen oder mit dem Pinsel benetzen und komplett in der Körnermischung wälzen. Die Teiglinge dann mit genug Abstand auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie ausgelegtem Blech legen. Abdecken und noch einmal ca. 30 Minuten gehen lassen, auch die Brötchen sollten sich sichtbar vergrößern. Den Backofen dann auf 220 Grad vorheizen, Brötchen auf mittlerer Schiene mit dem Blech einsetzen und mit einer Blumenspritze reichlich Wasser in den Innenraum des Backofens sprühen. Nach 10 Minuten die Temperatur des Ofens auf 200 Grad reduzieren, nochmals Wasser einsprühen und dann für weitere ca. 15 Minuten goldbraun backen lassen. 
Vorsichtig vom Blech lösen und abkühlen lassen. Die Mehrkorn-Brötchen lassen sich super einfrieren und aufbacken oder toasten.




SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig