Montag, 22. März 2021

Erdbeer-Mascarpone Törtchen zu Ostern

Ein hübsches, kleines Törtchen für den Osterhasen und nicht nur den, das muss auch in diesem Jahr einfach sein. Was meint ihr meine Lieben, so eine frühlingsfrische Torte macht doch der ganzen Familie Freude und zaubert ein Lächeln aufs Gesicht beim gemeinsamen Nachmittagskaffee. Ein wenig darf man sich doch verwöhnen, ich denke das haben wir uns verdient. Was steckt also gutes in dem kleinen Würfel, denn heute habe ich mal nicht in der "normalen" runden Form gebacken. Es gibt einen super saftigen Erdbeer-Wunderkuchen der mit einer feinen Erdbeer-Mascarpone Creme gefüllt ist und ganz viel frische Erdbeer-Stückchen in seinen Schichten versteckt hat. Umhüllt ist das ganze mit einer cremigen, aber trotzdem stabilen Buttercreme, auf der habe ich mich mit glänzender hellgrüner Farbe so richtig ausgetobt. Ich finde auf diesem modernen Törtchen sehen die bunten Kekse einfach wunderbar aus. Mal etwas ganz anderes für den Osterhasen. Aber keine Sorge, ihr könnt die Böden auch in ganz normalen runden 20er Formen backen. Im Verlauf des Rezeptes gebe ich euch dazu Alternativen und einige "Extra-Tipps". Seid ihr also bereit etwas für das Osterhäschen zu backen?




Zutaten
für 2 x 20cm eckige PME Formen:
- Alternativ könnt ihr die gleiche Menge Teig auch in 2 runden 20er Formen backen -
 
600g Mehl Type 405 oder 550 
2 Pck. Backpulver
1/2 TL Salz
400ml Griechischen Erdbeer-Joghurt 
400ml neutrales Pflanzenöl
3 TL Eat a Rainbow Rotes Farbpuder
400g Zucker
8 Eier Gr. L
- Optional Erdbeer Aroma -


Zubereitung:
Ich habe meine Backformen nur am Boden mit Backpapier ausgelegt, Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, mittlere Schiene. Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen sehr gut vermischen. Den Erdbeer-Joghurt und das Öl in einen hohen Rührbecher gießen und das Farbpulver dazu geben, falls Erdbeer-Aroma vorhanden ist 1 - 2 TL zufügen. Alles gut verrühren und zur Seite stellen. Bitte achtet darauf das alle Zutaten "Zimmerwarm" sind. Eier und Zucker in die Küchenmaschine geben und mindestens 10 Minuten dick-schaumig aufschlagen lassen. Die Masse soll richtig schön fest sein, dann die flüssigen Zutaten, nur kurz aber gründlich unterrühren lassen. Die Masse soll schaumig und fest bleiben, also nicht auf zu hoher Geschwindigkeit und zu lange rühren lassen, das zerschlägt das Volumen. Die trockenen Zutaten dann nur noch ganz kurz, aber gründlich unterheben. Ich arbeite vor dem Befüllen der Formen noch einmal mit dem Küchenspatel alles unter und kratze den Schüsselrand gründlich ab. Den Teig auf die Formen verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 55 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Die Formen aus dem Ofen holen, 5 Minuten stehen lassen. Dann die Ränder mit einer kleinen Palette vorsichtig ablösen und die Kuchen auf ein Gitter zum auskühlen stürzen. Am besten 1 - 2 Tage vor dem Füllen backen, dann krümeln sie nicht so. 

Mein Tipp hier, ihr könnt die Böden auch in normalen 18 oder 20er runden Formen backen. Bei 24er Kuchenformen wird der Kuchen etwas flacher. Solltet ihr nicht so viele Gäste haben dann könnt ihr die Rezeptmenge dieser Ostertorte einfach halbieren! So habt ihr von der Größe her eine ganz "normale" Torte. 

Zutaten
für die Füllung:
400g Mascarpone
400g Sahne gerne 32%
3 Pck. echten Vanillezucker
3 Blatt Gelatine
1 Glas Walderdbeer-Erdbeer Marmelade 210g (z.Bsp. von Bonne Maman oder L'Epicurien)
ca. 500g frische Erdbeeren 


Zubereitung:
Gelatine für ca.10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone und Sahne zusammen mit dem Vanillezucker aufschlagen. Achtet hier bitte darauf das ihr nicht zu lange rührt, die Masse soll schön schaumig und fest sein - aber nicht zu Butter werden. Marmelade in einer kleinen Schüssel glatt rühren. Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad auflösen lassen, zur Marmelade geben und gut unterrühren. Dann die Fruchtmasse in die Mascarpone Creme geben und vorsichtig unterziehen, bis sich alles gut verteilt hat. Abdecken und zur Seite stellen.


Zum Einstreichen der Torte und Stabilisierung der einzelnen Schichten:
250g weiche Butter
750g Puderzucker
ca. 100ml flüssige Sahne 
100g weiße geschmolzene Schokolade
Optional - weiße Farbpaste - 
 

Butter weiß schaumig aufschlagen, dann den Puderzucker in kleinen Portionen dazu geben und immer wieder kleine Mengen der flüssigen Sahne. Mindestens 10 Minuten aufschlagen bis eine ganz cremige Masse entsteht, dann die abgekühlte flüssige Schokolade und die weiße Farbpaste dazu geben, die ist nur nötig wenn ihr eine schneeweiße Buttercreme haben möchtet. Die fertige Creme in einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen und kurz kühlen.

Ich arbeite wie viele von euch wissen nicht mehr so häufig mit Fondant. Der wird einfach nicht so gerne bei uns gegessen. Um aber eine schöne Optik auf einer Torte zu haben ist eine Buttercreme die sich gleichmäßig und glatt auftragen lässt wichtig. Eine einfache, amerikanische Buttercreme ist da schnell gemacht und schafft Stabilität, auch bei Torten die man stapeln möchte. Natürlich könnt ihr die Torte auch lediglich mit der Mascarpone Creme befüllen, dann rate ich aber dazu einen Tortenring zum Einsetzen zu  nutzen. Wie das Ostertörtchen fertig gestellt wird, erkläre ich euch unten am Anschnitt. 






Kuchenböden leicht begradigen und jeweils 2x waagerecht halbieren. So erhaltet ihr 6 Kuchenböden. Den 1ten Boden mit ein wenig Buttercreme auf eine Tortenplatte eurer Wahl "kleben". Mit der amerikanischen Buttercreme dann einen Rand auf die Außenseite des Kuchenbodens aufspritzen. Die Erdbeer-Mascarpone Creme nun dort hineinfüllen - 3 - 4 EL pro Schicht, bis an den Rand geben. Die in feine Scheiben geschnittenen Erdbeeren in Reihen, dicht nebeneinander auf die Creme legen. Mit dem Schichten so fortfahren bis alle Böden verbraucht sind. Ich selber gebe die Torte immer nach 2 Schichten für 10 Minuten in den Kühlschrank bevor ich mit dem Füllen weiter mache. So wird das ganze stabiler und man kann gleichmäßiger füllen ohne das etwas ins Rutschen kommt. Die Creme am äußeren Rand der Torte schon einmal mit einer Palette glatt ziehen und die Torte erst einmal für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach 1x komplett mit der weißen Buttercreme einstreichen und glatt ziehen. Wieder kühlen, so lange mit der Buttercreme arbeiten und glatt streichen bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Die Torte nun mindestens 2 - 3 Stunden kühlen. 

Ich habe die gut durchgekühlte Torte dann mit einer Metallic-Hellgrünen Lebensmittelfarbe verziert. Dafür die flüssige Farbe in ein kleines Schälchen geben, wenn ihr Farbpuder habt, dieses mit reinem Alkohol oder Zitronensaft auflösen. Mit einem dicken, breiten Pinsel in die flüssige Farbe gehen und dann mit den Fingern durch die Borsten Fahren und die Farbe damit quasi auf die Oberfläche der Torte spritzen. Ganz wichtig! Zieht euch Handschuhe dabei an, stellt die Torte auf einen Tisch der gut mit altem Zeitungspapier o.ä. abgedeckt ist und achtet darauf dabei nicht eure gesamte Küche zu verwüsten. Ich gestehe, mache das immer auf einemTisch auf der Terasse. Wenn die Torte danach wieder gekühlt wird, trocknet die Farbe recht schnell.
Ich habe die fertige Torte noch mit einigen Osterei-Keksen und einer Tulpe dekoriert. Ich finde so sieht es ganz modern und doch auch ein wenig "verspielt" aus. Gut gekühlt hält das Erdbeer-Träumchen einige Tage frisch und bleibt wunderbar saftig. 


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig