Donnerstag, 11. Oktober 2018

Mango und Schokoladen Törtchen mit Nougat

Ihr Lieben, wenn gute Freunde oder Familie zu Besuch kommen, dann bin ich ganz in meinem Element. Es wird gekocht oder gegrillt was der Kühlschrank und Vorratskeller so hergeben und natürlich darf ein schöner Kaffeeklatsch im Vorfeld nicht fehlen. Unsere Freunde freuen sich schon immer sehr auf feine Leckereien die ich ihnen dann immer präsentiere. Es gibt doch auch fast nichts schöneres wie in netter Runde zusammen zu sitzen bei gutem Essen und trinken und schönen Gesprächen. Diesmal hatte ich für unsere "Schenna" Freunde, eine ganz tolle Truppe die wir in unseren Südtirol Urlauben kennen gelernt haben ein herbstlich fruchtig, schokoladiges Törtchen kreiert. Bei der Sonneblume oben auf die ich zur Deko aufgespritzt habe, ist wieder die Koreanische Glanzbuttercreme verwendet worden. Vom Geschmack her gibt sie mir persönlich aber nicht soviel, ich finde sie eher sehr schön zum aufspritzen mit Tüllen geeignet. Daher ist das kleine Herbst-Highlight mit einer feinen Swiss Meringue gefüllt und umhüllt die ich jeweils mit hochwertiger Mango Marmelade und Nougat Schokolade aufgepimpt habe. Die Torte lässt sich super vorbereiten,  hält gut 5-7 Tage im Kühlschrank frisch und lässt sich auch prima einfrieren. Ihr seht, es gibt also keine Ausrede nicht auch mal ein kleines Mango Schoko-Törtchen mit Nougat zu probieren.
Lange Rede, kurzer Sinn, fangen wir direkt mal mit dem Boden an. 







Zutaten 
für 2 x 20 cm Kuchenform:
 600g Mehl
  2 Pck. Backpulver 
400ml  Naturjoghurt 
  400ml neutrales Speiseöl  
5-6EL Backkakao 
  8 Eier 
1-2 TL Vanillepaste 
  400g extrafeiner Zucker
  1 Prise Salz


Zubereitung:
Da könnt ihr einfach in mein Grundrezept reinschauen, wenn ihr den Wunderkuchen noch nicht kennen solltet.

Hier noch ein kleiner Tipp von mir. Den Joghurt, Speiseöl, Vanillepaste und den Backkakao verrühre ich immer in einem hohen Rührbecher bevor ich ihn in die Eimasse laut Rezept gebe. So klumpt nichts und alles vermischt sich wunderbar. 

Für die Füllung und zum Einstreichen der Torte:

Zutaten:
ca. 360g Eiweiß
650g weiche Butter
200g Zucker
1 Prise Salz

zusätzlich 1 Glas hochwertige Mango Marmelade und 200g Nougat Schokolade (hier habe ich die sehr günstige aber wirklich gute Noisette Schokolade von Lidl benutzt)

Die Swiss Meringue Buttercreme nach Anleitung zubereiten.

Ich habe dann für die 5 Schichten in dem Törtchen pro Schicht 1,5 Löffel mit meinem großen Eisportionierer aus der Masse genommen. Darunter habe ich dann die Zimmerwarme Marmelade untergerührt. Sollte sich die Creme aufgrund der Fruchtsäure leicht trennen (grisselig werden) dann nehmt 1TL Saftbinder oder 1TL Speisestärke dazu. 
Unter die restliche Buttercreme die Schokolade (in der Mikrowelle schmelzen und leicht abkühlen lassen) unterheben, die brauchen wir später zum Einstreichen der Torte. Die Schoko Buttercreme ist zuerst sehr weich, zieht aber im Kühlschrank schön an und wird auf der Torte richtig fest, da müsst ihr keine Angst haben.
Wir das Törtchen fertig gemacht wird erkläre ich euch unten am Anschnitt.



Die beiden Kuchenböden (komplett erkaltet, am besten mindestens 1 Tag im voraus backen, dann krümeln sie nicht so sehr) begradigen und jeweils 2x waagerecht teilen. Ihr habt dann 6 Böden.
Den ersten Boden mit ein bisschen Buttercreme auf die Tortenplatte kleben und die erste Portion der Mango Buttercreme darauf verteilen. 2ten Boden auflegen und so fortfahren bis alle Böden und Creme verbraucht ist. Kurz in den Kühlschrank stellen damit das ganz fest wird. Dann die Nougat Buttercreme dünn aufstreichen um die Krümel zu binden, wieder kühlen und dann solange Buttercreme aufstreichen und glatt ziehen bis ihr mit der Oberfläche zufrieden seid.

- Ich habe dann noch aus:
50g Wasser
150g Zucker
150g Eiweiß
30g Zucker
und 450g kalter! Butter nach dem Rezept von Vanilletanz eine koreanische Glanzbuttercreme hergestellt. -

Diese habe ich dann mit gelb, zwei grün und zwei braun Tönen eingefärbt und die Sonnenblume oben als Deko mit runder Lochtülle und einer Blatt-Tülle aufgespritzt. 

Ich finde so ein herbstliches, eigentlich ganz schlichtes Törtchen ist mal etwas anderes und doch hübsch anzusehen, dass es schmeckt kann ich euch garantieren und hoffe ihr mögt meine kleine Sonneblume auch ein wenig.


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig