Montag, 8. Oktober 2018

Apfel Gugelhupf mit Cheesecake Füllung

Ihr Lieben, ich finde ja Apfelkuchen geht immer und in jeder Variation. Was meint ihr,  der Spruch "An apple a day keeps the doctor away" gilt doch sicher auch wenn diese wunderbare Frucht verbacken wird und als feine Leckerei auf unseren Kuchentellern landet. Also ich bin mir da absolut sicher. Da der Rest meiner Familie auch noch Käsekuchen oder Neudeutsch Cheesecake Fan ist, fand ich war es an der Zeit mal eine Kombination aus beiden Lieblingszutaten zu testen. Der wirklich unglaublich saftige und sehr feine Apfel Gugelhupf mit dem leckeren Cheesecake Kern könnte glaube ich sogar Adam verführen. Aber nur wenn er keine Pekannuss-Allergie hat, denn die gehören ebenfalls zum Rezept dazu. Übergossen wird der Gugelhupf mit einer Art Praline Zuckerguss der einen ganz feinen Karamell Geschmack hat. Der Kuchen bleibt schön saftig und frisch und ist keine Spur trocken, auch nicht am 3-4 Tag nachdem ihr ihn gebacken habt. Was meint ihr, habt ihr Lust mal einen ganz besonderen Apfelkuchen zu backen, dann holt schon mal die Gugelhupf Form raus.





Zutaten
Für 1 Gugelhupf Form

Für den Teig:  
375g Mehl
275g heller Rohrzucker
110g Pekannüsse - klein gehackt - 
2TL Zimt
1TL Spekulatius oder Printengewürz
1/2TL Salz
1TL Backsoda (oder Natron)
3 Eier Gr. L
175ml neutrales Pflanzenöl
150g feines Apfelmus
1TL Vanillepaste
3 kleine Äpfel - in kleine Würfel geschnitten - 

Für die Cheesecake Masse:
230g Frischkäse Vollfettstufe
100g Zucker 
45g ganz weiche Butter
1 Ei Gr. L
2EL Mehl
1TL Vanillepaste

Die Füllung könnt ihr als erstes zubereiten und beiseite stellen. Dafür einfach Butter, Zucker und den Frischkäse mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine glatt rühren. Gebt dann das Ei, Mehl und Vanillepaste dazu und verrührt alles auf kleiner Stufe zu einer glatten Masse. Auf kleiner Stufe, damit nicht zuviel Luft in die Masse kommt. 

Backofen auf ca. 165 Grad Umluft vorheizen, Gugelhupf Form fetten und leicht bemehlen.
Mehl, Zucker, Salz, Backsoda, und die Gewürze in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen gut vermischen. Dann die Eier, Öl, Vanillepaste und Apfelmus dazu geben und nur solange rühren bis sich ein zäher, glatter Teig gebildet hat. Mit dem Küchenspatel nun nur noch die vorbereiteten Nüsse und Äpfel unter den Teig heben. Etwas mehr als die Hälfte des Teig in die Gugelhupf Form geben, die Cheesecake Masse hatte ich in einen Spritzbeutel gefüllt. Die Masse wird nun 1cm vom Außenrand der Gugelhupfform gleichmäßig auf den Kuchenteig gespritzt. Mit dem Löffel geht es auch, das ist aber umständlich. Nun noch den restlichen Teig vorsichtig auf der Cheesecake Masse und diesmal bis an den Rand der Form verteilen, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 55-60 Minuten goldbraun backen lassen. Heraus holen und in der Form abkühlen lassen, dann auf den Kuchenrost stürzen. 

Zutaten
für die Glasur:
100g brauner Zucker
4EL Butter
3EL Milch
1TL Vanillepaste
100g Puderzucker


Zubereitung:
Milch, Butter und Zucker in einen kleinen Topf geben und unter rühren aufkochen und 1 Minute köcheln lassen. Dann die Vanillepaste und in kleinen Portionen den Puderzucker unter ständigem rühren zu der Masse in den Topf geben. Die Glasur wird direkt dicklich und sollte dann sofort über dem Kuchen verteilt werden. Bitte achtet darauf das der Gugelhupf dabei völlig erkaltet ist. Nun nur noch mit Pekannüssen dekorieren und schon habt ihr einen ganz besonderen Apfelkuchen mit leckerem Cheesecake Kern auf eurem Kaffeetisch stehen.
Lasst es euch schmecken, kann ich da nur sagen.





SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig