Montag, 22. Oktober 2018

Oreo Sahne Rolle

Ihr Lieben, wenn die Tage kürzer werden und die Herbstdeko zu Hause herausgekramt wird, dann steht auch Halloween wieder vor der Tür. Ich bin nicht der größte Fan dieses Feiertags, der ja ursprünglich von den irischen Einwanderern in den USA eingeführt wurde. Ehrlicherweise oute ich mich eher als Fan des guten alten St. Martin 😉, aber so ein bisschen Grusel kann ja auf dem Kuchenteller nicht schaden. Nachdem ich den letzten Jahren Kürbisse in allen Variationen gebacken habe, gibt es in diesem Jahr mal etwas ganz schlichtes. Aber super lecker und ganz einfach zu machen, denn all zuviel Stress muss es für die Halloween Feier ja nun  auch nicht sein. Unter der schwarzen "Erde" versteckt sich eine super leckere Oreo Sahne Rolle. Dekoriert ist das gruselige Röllchen mit Geister Cookies und Mini Schokoladen Kürbissen. Meine Familie war total begeistert vom Geschmack und der tollen Konsistenz des Kuchens, meine bessere Hälfte hätte die Rolle am liebsten ganz alleine verputzt. Da hatte er aber keine Chance, sowas lassen wir uns natürlich nicht gefallen. Ihr solltet auf alle Fälle bis zum Anschnitt der Oreo Sahne Rolle im Rezept runter scrollen, ich finde es lohnt sich, sie sieht so appetitlich aus. Wie sieht es aus, steigt bei euch auch eine Fete zu Halloween? Dann fangen wir direkt mal an und backen den Boden für unsere gruselige Rolle.






Zutaten
für 1 Backblech Oreo Boden:
6 Eier
120g Zucker
1EL Vanillepaste
105g Mehl 550er
45ml (handwarme) Milch
5 Oreo Kekse ohne Creme


Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen und nach Möglichkeit einen Backrahmen auf den komplette Größe des Bleches aufstellen. Der Backrahmen sorgt dafür das der Teig ganz gleichmäßig und mit relativ festen Kanten und Abschlüssen gebacken wird. Ansonsten einfach die Fettpfanne/Blech nehmen und einen Rand mit Alufolie machen.
Die Oreo Kekse ohne Füllung ganz fein zermahlen und zur Seite stellen. Eier trennen und die Eiweiß mit der Hälfte des Zucker ganz steif aufschlagen. Schlagt das Eiweiß erst ganz schaumig an und gebt dann den Zucker mit und mit dazu, so bekommt ihr viel Volumen. Eigelbe zusammen mit der restlichen Hälfte des Zuckers ganz cremig rühren, blass gelb schaumig. Dann die handwarme Milch dazu geben und ebenfalls gut verrühren. Das Mehl nun über die Masse sieben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Die fein zermahlenen Kekse kommen dann auch noch darunter. Den Eischnee nun in 3-4 Portionen wirklich vorsichtig unterheben, damit das Volumen nicht zu stark herausgeschlagen wird. Die Masse sollte schön fluffig sein. Auf das vorbereitete Blech geben und komplett bis in die Ecken des Backrahmens schön gleichmäßig glatt streichen. Sofort in den vorgeheizten Backofen stellen und ca. 15-20 Minuten, je nach Ofen, hell goldgelb backen. Der Biskuit sollte federn wenn ihr mit der Hand oben drauf drückt. Herausholen, ein paar Minuten warten und dann die Ränder mit einem Messer lösen. Auf ein Küchenhandtuch stürzen und noch warm vorsichtig einrollen und dann komplett auskühlen lassen.


Für die Füllung und zum Dekorieren:
ca. 700g Schlagsahne (gerne 32-35% Konditorsahne)
3 Oreos ohne Creme fein zermahlen 
6-8 Oreos nach Geschmack mehr oder weniger grob hacken
2 Sahnesteif
2 Vanillezucker

Weitere Oreo Kekse ohne Füllung fein zermahlen um die Rolle damit zu bestreuen. 


Zubereitung:
Sahne mit dem gemischten Sahnesteif und Vanillezucker schön fest aufschlagen. Mehrere Esslöffel davon zum Einstreichen der Rolle zur Seite stellen. Unter die restliche Sahne die fein zermahlenen Kekse heben. Die abgekühlte Kuchenrolle vorsichtig wieder aufrollen und mit der Füllung bestreichen. Dann die grob gehackten Oreos großzügig darüber streuen. Mit Hilfe des Küchenhandtuchs jetzt alles wieder zu einer ganz festen Rolle zusammen rollen (Anders kann ich es nicht ausdrücken 😉). Stramm in Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunde im Kühlschrank parken. Danach mit der restlichen Sahne dünn bestreichen und mit den fein zermahlenen Keksen großzügig bestreuen. Noch mal gut kühlen und dann nur noch mit ein wenig Halloween Deko verzieren.
Ich kann euch nur sagen, das Röllchen schmeckt so lecker, da braucht es eigentlich keinen besonderen Anlass um es einfach mal so zu backen.






SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig