Mittwoch, 15. März 2017

Guinness Cupcakes mit Whiskey Füllung zum St. Patrick's Day

Was soll ich zu diesen kleinen Schätzchen sagen... Ich glaube mit damit kann man auch den Kuchenmuffeligen Mann überzeugen. Der mit Guiness Bier gebackene Cupcake selber ist leicht herb schokoladig und nicht so süß. Die ganz leicht zartbittrige, feine Ganache Füllung mit einem Hauch Whiskey aromatisiert (ja so ist die Schreibweise in Irland und USA für das "Wasser der Lebens"), ich bin sicher die kann kein Mann stehen lassen. Zumal das kleine Ding auch noch mit einem Vanille Frischkäse Topping gekrönt wird. Als kleinen Spaß hab ich mir erlaubt einen der 24 Cupcakes die man aus diesem Rezept backen kann mit kleinen goldenen Knusperkügelchen zu füllen. Ein weiterer Hinweis auf den St. Patrick's Day und auf jeder Party bestimmt einen Lacher wert.
Noch ein kleiner Hinweis von mir bevor es an den Backofen geht. Die hübsche Fondant Deko hält sich etliche Stunden auf der nicht fondanttauglichen Frischkäse Buttercreme, ihr solltet sie also für eine Feier erst kurz vorher auflegen und nach einer Nacht im Kühlschrank ist sie weich... Aber nicht zerlaufen wie ich feststellen konnte.
So jetzt genug gequatscht, ich schmeiß schon mal die Küchenmaschine an...

Zutaten:
Für 24 Cupcakes
225g  Butter (Zimmertemperatur)
240 ml Guiness Bier
60g Backkakao (kein Nesquik)
285g 550er Mehl
380g extrafeiner Zucker
1,5TL Back Soda
3/4TL Salz 
2 Eier Gr. L
150g Saure Sahne (Zimmertemperatur)


Zubereitung:
Muffinformen mit Papierförmchen auslegen und Backofen auf 170-175 Grad vorheizen. Wenn ihr auf mehreren Etagen backt, nehmt Umluft und reduziert die Wärme um ca. 10-15 Grad.
Das Guiness Bier mit der Butter in einem kleinen Topf erhitzen und leicht köcheln lassen, bis die Butter sich aufgelöst hat. Gebt das Kakao Pulver dazu und verrührt alles zu einer glatten Mischung, es dauert ein wenig bis der Kakao sich schön auflöst.
In einer Schüssel dann das Mehl, Zucker, Back Soda und Salz geben und mit einem Schneebesen darin rühren, damit sich alle Zutaten  gut vermischen. Zur Seite stellen.
In der Küchenmaschine dann die Eier und saure Sahne zu einer schönen cremigen Masse verrühren. Gebt dann die abgekühlte Guiness-Butter-Kakao Mischung (leicht warm darf sie noch sein) in die Küchenmaschine und lasst alles so lange rühren bis es schön vermengt ist. Die Rührgeschwindigkeit reduzieren und die Mehlmischung dazugeben. Lasst es nur solange rühren bis es gerade zusammen kommt, dann die Seiten der Schüssel abkratzen und den Teig so lange schlagen lassen bis er sich schön glatt verbunden hat. Der Teig ist recht flüssig, ich habe ihn dann mit einem Eisportionierer in die Cupcake Förmchen gegeben. Bitte nur zu 3/4 füllen, wir wollen ja eine schöne glatte Oberfläche. Im vorgeheizten Backofen ca. 17-19 backen, macht die Stäbchenprobe.
5 Minuten in der Form lassen und dann die Cupcakes auf dem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.


Für die Whiskey Ganache:
Keine Angst... Betrunken werdet ihr nicht davon und sie schmeckt auch nicht penetrant nach Alkohol. Wer mag kann auch Bailey's dafür nehmen oder den Alkohol komplett weglassen.

175g Vollmilch Schokolade
50g Zartbitter Schokolade
160ml Sahne
30g weiche Butter
2TL Whiskey

Die kleingehackte Schokolade (oder Callebauts) in eine Schüssel geben und mit der aufgekochten Sahne übergießen. 2-3 Minuten stehen lassen und dann mit einem Küchenspatel von der Mitte her verrühren bis sich eine schöne cremige Ganache bildet. Die weiche Butter dazugeben und ebenfalls gut unterrühren. Zum Schluss den Whiskey dazu geben. Achtet auch hier darauf das der nicht aus dem Kühlschrank kommt. Die Ganache abkühlen lassen und in einen Spritzbeutel geben.


Frischkäse Topping:
500g weiche Butter
500g Puderzucker (gesiebt)
2EL Vanille Paste (oder 1 ausgekratzte frische Vanilleschote)
4x Philadelphia Frischkäse Vollfettstufe (175Gramm Pck.)

Die Butter und den Puderzucker zusammen mit der Vanillepaste in der Küchenmaschine mindestens 10-15 Minuten aufschlagen lassen, ich nehme meinen Flachrührer dazu. Je länger ihr das Butter-Zucker Gemisch schlagen lasst, desto besser lösen sich die Zuckerkristalle in der Butter auf, habt also ein wenig Geduld. Den Frischkäse in einer kleinen Schüssel schon einmal leicht zusammen rühren, dann bilden sich später in der Creme keine Klümpchen, vorsichtig zu der Butter-Zucker Mischung in die laufende Küchenmaschine geben. Jetzt nicht mehr zu lange schlagen lassen damit die Creme nicht zu weich wird. Buttercreme, abgedeckt im Kühlschrank "anziehen"l assen, wenn sie etwas fester ist lässt sie sich später schöner aufspritzen.

Für die Deko Tips, scrollt ihr einfach weiter runter, am Cupcake "Anschnitt" kann man es besser erklären...







Für die Füllung wird erst einmal mit dem Cupcake Ausstecher in der Mitte eine Aushölung ausgestochen. Darin wird dann die Whiskey Ganache gespritzt, ich habe dafür eine runde Lochtülle in den Spritzbeutel gesetzt. Einen Cupcake habe ich mit den goldenen Knusperperlen gefüllt, ihr könnt "Just for Fun" natürlich auch goldene Zuckerperlen einfüllen. Den oberen Teil des ausgestochenen Muffins habe ich als kleinen Deckel auf die Creme gegeben.

In die Spritzbeutel für das Topping habe ich jeweils 4 Streifen blaue und in grüne Farbpaste gezogen bevor ich die Buttercreme eingefüllt habe. Ich habe für die blau-gestreiften Cupcakes eine offene Sterntülle und für die grün-gestreiften Cupcakes eine leicht geschlossene Sterntülle eingesetzt.
Kleine grüne Kleeblätter und Goldtaler aus Fondant runden die Deko ab. Für die Regenbögen habe ich in entsprechend eingefärbtes Fondant CMC Pulver für besseren Stand gegeben. Gut mit Palmin Soft angeknetet wurden dann mit dem Extruder lange "Fondantseile" hergestellt. Um eine kleine Lochtülle zur Hälfte legen und so immer weiter machen mit den unterschiedlichen Farben, bis ihr einen Regenbogen in der gewünschten Größe erreicht habt. Die Tülle unten herausziehen und den Bogen über Nacht trocknen lassen.
Wie schon oben gesagt, die Deko hält etliche Stunden... Selbst auf dem Frischkäse Topping.
Stellt eurem Mann noch ein frisches Guiness dazu... Und ich glaube euch ist die neue Küchenmaschien schon fast sicher.

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig