Donnerstag, 23. März 2017

Fluffige Schoko Cupcakes mit Mango und Erdbeer "Karotten"

Ich verrate euch etwas. Ich liebe essbare Deko. Deshalb bin ich auch damals zum Fondant gekommen. Aber immer nur Fondant, das ist irgendwie langweilig. Auf dem Markt habe ich die ersten Erdbeeren bekommen und da dachte ich, mach doch mal was Anderes damit. Was soll ich euch sagen, die Dinger waren RIESIG und von der länglichen Form her, haben sie mich an Möhrchen erinnert. Also nicht lange überlegt und die wirklich leckeren Erdbeeren mit Candy Melts-Erdbeergeschmack (ja sowas gibt es wirklich) überzogen und kleine Möhren daraus gemacht. Mehr Erdbeer Geschmack sag ich euch, geht nicht! Dazu hab ich einen wirklich super saftigen Schoko Muffin gebacken (der ist auch am 2 oder 3Tag nicht trocken!) und eine schnelle Mangofüllung dazu. Das Ganze wurde mit einer aufgeschlagenen Passionsfrucht-Schoko Sahne (keine Angst die ist in 5 Minuten gemacht) gekrönt und mit zermahlenen Oreos, als Blumenerde, bestreut. Ich glaube über diesen feinen und sehr leckeren Cupcake freut sich auch der Osterhase ;-) 
Also holt ganz schnell die Muffinbleche raus.

Zutaten:
- für 24 Cupcakes -
125g Schokolade (klein gehackt oder Callebauts)
165ml Milch
280g Rohrzucker 
110g weiche Butter
2 Eier Gr.L
180g Mehl
1 Prise Salz, 1/2TL Natron und 1/2TL Backpulver
10g Backkakao (keinen Nesquik)


Zubereitung:
Backofen auf 160 Grad Umluft oder 175 Grad Ober-Unter Hitze vorheizen, Muffinformen mit Papierförmchen auslegen.
Schokolade,Milch und 140g Zucker (die Hälfte der o.g. Menge) unter Rühren in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Zur Seite stellen. Butter und die restlichen 140g Zucker in einer Rührschüssel zu einer blassen und luftigen Masse aufschlagen. Die Eier in einem kleinen Schüsselchen leicht verquirlen und langsam in die weiterschlagende Buttermischung gießen. Alles zu einer feinen cremigen Masse verschlagen. Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Kakaopulver verrühren und sieben. In 2 Portionen zum Teig geben. Langsam rühren bis sich alle Zutaten gerade so eben vermischen. Langsam die noch warme/heiße Schokoladen Mischung in die Masse geben und unterrühren. Schüsselseiten gut abkratzen, damit alles fein vermengt ist. Mit einem Eisportionierer, der Teig ist sehr flüssig, die Papierförmchen zu 2/3 mit dem Teig befüllen. Nicht zuviel Teig herein geben, ihr wollt ja keinen Riesenhubbel auf dem Cupcake...
Im vorgeheizten Backofen ca.15-18 Minuten abbacken. Stäbchenprobe nicht vergessen. Die Schokomuffins vorsichtig auf den Kuchenrost heben und abkühlen lassen.

Füllung:
200g Mangopüree 
3TL Vanillepuddingpulver
3TL Zucker 
In einen kleinen Topf geben und verrühren, evtl. noch ein ganz kleines bisschen Orangensaft dazugeben. Aufkochen lassen, 1 Minuten köcheln und in eine kleine Schüssel geben und abkühlen lassen. Das Mango Püree hab ich ganz einfach selbstgemacht. Dafür könnt ihr "überreife" Mangos nehmen. Wenn sie sehr weich sind, einfach schälen, Fruchtfleisch klein schneiden und pürieren. Sollten die Mangos noch hart sein, einfach die Stücke in einen kleinen Topf geben, ein bisschen O-Saft dazu kurz weich kochen und ebenfalls pürieren. 
Es gibt natürlich auch Mangos in der Dose, diese könnt ihr auch direkt pürieren.
200g weiche Butter weiß schaumig aufschlagen und den abgekühlten, aber nicht kalten Mangopudding Esslöffel weise dazu geben. Zu einer feinen Creme schlagen und in einen Spritzbeutel füllen.


Schoko-Sahne Topping:
300g Vollmilch Schokolade
1 Tafel Côte D'OR Zartbitter-Passionsfrucht Schokolade (130g)
300g Sahne
Schokoladen kleine hacken (in der Passionsfruchtschokolade sind kleine Fruchtstücke, stört euch nicht daran, die schmecken hinterher ganz toll in der Creme) und mit der aufgekochten Sahne übergießen. Mit dem Küchenspatel von Innen nach Außen rühren, bis sich eine feine glänzende Ganache gebildet hat. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Wenn ihr den Cupcake fertig stellen wollt, die gut durch gekühlte Ganache einfach mit dem Handmixer (die Rührstäbe lege ich immer eine Halbe Stunde in den Frierer, das wirkt Wunder, auch bei Sahne) zu einer feinen Creme aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit offener, mittelgroßer Sterntülle füllen. 

Für die Gartenerde einfach 20 Oreo Kekse in der Küchenmaschine oder Moulinette fein zermahlen.

Erdbeer Karotten:
Ich habe hierfür 1x Candy Melts Erdbeere und 1x Candy Melts Zitrone in der Mikrowelle geschmolzen und vermischt (Pati-Versand). Es gibt aber auch orange farbene Candy Melts, die hatte ich nur leider nicht zu Hause. Natürlich funktioniert auch eingefärbte Schokolade für diese "Karotten". Die gewaschenen und gut abgetrockneten Erdbeeren habe ich dann in die flüssigen Melts gedippt und auf einem Stück Backpapier trocknen lassen. Nachdem die Melts fest waren, habe ich mit einem kleinen Teil der flüssigen Melts noch ein paar Streifen mit dem Spritzbeutel darüber gezogen. 

Den Zusammenbau des Cupcakes erkläre ich euch am besten unten am Anschnitt.


Jetzt wird es extrem lecker.
Den abgekühlten Cupcake mit dem Ausstecher in der Mitte aushöhlen. Die Mango Buttercreme großzügig einspritzen, seid da nicht geizig. Es bleibt bei der Menge ein kleiner Rest, den kann man für Cake Pops einfrieren. Mit der Sterntülle habe ich dann üppige Tupfen, dicht an dicht an der Oberseite des Cupcakes gespritzt und das ganze mit den Oreo Krümeln bestreut. Jetzt nur noch die Erdbeer Karotten reinstecken und dann kann der Osterhase kommen.

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig