Donnerstag, 9. Januar 2020

Schoko, Erdnuss und Bananen Törtchen

Ihr Lieben, Backen macht doch im Winter so richtig Spaß?! Wenn es draußen so richtig kalt und ungemütlich ist, dann liebe ich es in meiner Küche herum zu werkeln und alles Mögliche auszuprobieren. Ja ich gestehe es, ich träume von einer neuen Küche und denke die habe ich auch nach über 30 Jahren redlich verdient. Aber wenn ich dann sehe wie das alte Schätzchen nach all dem Backen, Schokolade schmelzen und mit Zuckerstreuseln um mich werfen aussieht, kann ich verstehen das meine bessere Hälfte keine Lust hat eine neue Küche für mich anzuschaffen. Was hat er beim letzten Mal zu mir gesagt. "Schatz, wenn du alles Neu hast, kannst du aber nicht mehr so viel backen, dann versaust du dir doch alles!" Na, Super auf den Gedanken wäre ich ja selber nie gekommen. 
Jetzt klage ich euch hier mein Antik-Küchen-Leid und dabei habe ich doch eine super leckere Torte für euch gebacken. Saftiger Schoko-Boden, gefüllt mit Schokoladen und Erdnuss-Buttercreme, karamelisierten Bananen und einem zusätzlichen Schoko-Crunch Boden. Jetzt bloß nicht erschrecken, denn das Rezept ist viel einfacher zu machen als ihr an dieser Stelle vielleicht glaubt. Eine Grundbuttercreme die schnell gemacht ist und auch sonst bekommt ihr alles gut gehändelt! Folgt mir also in das Winter-Wunderland und lasst euch von einer köstlichen Torte überraschen, denn bei uns gibt´s einfach kein Flöckchen Schnee bisher.

Zutaten 
für 1 x 20cm Backform:
4 Eier Gr. L
200g Zucker
200ml neutrales Pflanzen-Öl
200g Griechischen Joghurt
3EL Backkakao 
300g Mehl
1Pck. Backpulver
1/2TL Salz


Hier geht's wirklich super einfach. Wie backen einen Wunderkuchen nach dem Grundrezept. Achtet hier nur darauf das die Eier schön fest aufgeschlagen sind, lasst sie mindestens 10 Minuten mit dem Zucker zusammen rühren. Und ich selber mische mir Öl, Joghurt und den Kakao immer in einem hohen Gefäß bevor ich ihn zur Ei-Zucker-Masse gebe. Alle Zutaten bitte Zimmertemperatur!


Zutaten
für den Schoko-Crunch Boden:
150g knusprige Cornflakes
50g fein gehackte Haselnüsse (alternativ eine andere Nuss-Sorte)
200g Vollmilch Schokolade
1,5EL weiches Kokosfett


Zubereitung:
Cornflakes ganz klein drücken, das geht in einer Tüte mit den Händen ganz einfach. Mit den Haselnüssen mischen. Schokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen und das weiche Kokosfett unterrühren. Gründlich mit den Krümeln mischen. Die Backform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse hineingeben. Ganz fest und glatt andrücken. In den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.


Zutaten
für die Buttercreme zum Füllen der Torte:
250g weiche Butter
1TL Vanillepaste 
200g Marshmallow Fluff
130g Zartbitter Schokolade
3 - 4EL cremige Erdnuss-Butter


Zubereitung:
Butter und Vanillepaste weiß schaumig aufschlagen. Mindestens 5 Minuten. Dann den Marshmallow Fluff dazu geben. 120g der Buttercreme abnehmen und mit der Erdnuss-Butter verrühren, zur Seite stellen. Die Zartbitter-Schokolade klein hacken, schmelzen und leicht abkühlen lassen. Dann unter die restliche Buttercreme schlagen lassen. 


Zusätzlich zum Einstreichen der Torte:
250g weiche Butter
500g Puderzucker
3-4EL flüssige Sahne

Butter mindestens 10 Minuten in der Küchenmaschine weiß schaumig aufschlagen lassen. Den gesiebten Puderzucker und die Sahne dann mit und mit dazu geben. Nochmals mehrere Minuten rühren lassen, bis die Creme schön weiß und fein ist. Wer mag kann noch ein wenig weiße Farbpaste dazu geben, dann ist sie richtig strahlend hell. 
Die amerikanische Buttercreme die ich für diese Torte gemacht habe, ist für mich wie ein schneller und günstiger "Fondant" Ersatz. Die Creme ist super weiß und lässt sich einfach aufstreichen. 


Zutaten
für die karamellisierten Bananen:
180g Zucker
2EL Grafschafter  Goldsirup
2EL Butter 
1TL Vanillepaste
2 sehr feste Bananen


Zubereitung:
Den Zucker und den Goldsirup in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Der Zucker soll sich langsam auflösen und nicht verbrennen. Bitte erst mal nicht darin rühren! Die Bananen sollten schön fest sein, diese werden in  Scheiben geschnitten. Wenn der Zucker geschmolzen ist und eine hell-goldene Farbe bekommt  mit einem Holzlöffel alles gut vermischen und die Butter dazu geben. So lange rühren bis sie sich verbunden hat. Dann die Bananen und Vanillepaste dazu geben. Bitte auf mittlerer Temperatur so lange rühren bis alles vermischt ist. Auf eine Silikonmatte geben oder auf ein Stück Backpapier mit einem Blech darunter. Bitte daran denken, die Masse ist sehr heiß! 

Wie die Torte fertig gemacht wird erkläre ich euch unten am Anschnitt. 




Den Kuchenboden leicht begradigen und 3x waagerecht halbieren, so erhaltet ihr 4 Böden. Den Knusper-Boden aus der Form lösen und mit ein wenig Creme oder geschmolzener Schokolade auf eine Kuchenplatte kleben. Das Ding rutscht euch sonst. Üppig mit Schokoladen Buttercreme befüllen. Dann den 1ten Schoko-Boden auflegen und mit der Erdnuss-Buttercreme bestreichen. Den 2ten Boden darüber geben und einen Rand mit der amerikanischen Buttercreme aufspritzen. Dort hinein füllen wir den abgekühlten! Bananen-Karamell. Den 3ten Boden darauf legen und noch einmal mit der Schoko-Buttercreme füllen. Den 4ten und letzten Boden mit der geraden Seite nach oben als Abschluß auflegen, leicht andrücken und ab in den Kühlschrank für ca. 1 Stunde. Die amerikanische Buttercreme nur mit einem feuchten Küchenpapier abdecken und draußen stehen lassen. Danach die die komplette Torte erst einmal dünn damit einstreichen um die Krümel zu binden. Noch einmal ca. 15 Minuten kühlen und dann so lange Einstreichen bis man mit der Oberfläche der Torte zufrieden ist, immer mit dem Scraper gut abziehen. 

Dekoriert habe ich die Torte mit vorbereiteten Fondant-Schnee-Kristallen, Zuckerstreuseln und kleinen Candy-Melts Tannenbäumen. Dafür werden die blauen Melts einfach in der Mikrowelle geschmolzen und in einen kleinen Spritzbeutel gegeben. Auf eine Silikonmatte  Sesam-Salzstangen legen und dann großzügig mit den Melts von der Mitte her ein Zick-Zack Muster aufgespritzen. Zuckerstreusel bitte sofort darüber streuen, denn die Melts trocknen sehr schnell. Wenn ich mir das Törtchen so ansehe, finde ich darf der Winter noch ein bisschen bleiben, was meint ihr? 
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig