Montag, 20. Januar 2020

Schoko - Kokos Gugelhupf

Ihr Lieben, in den kalten Wintermonaten finde ich dürfen Kuchen und Gebäck ruhig mal etwas Gehaltvoller sein. Das heißt ja nicht das sie wie Blei im Magen liegen sollen. So ein schöner Schokoladen-Gugelhupf, der zudem noch super saftig und nicht so süß schmeckt, ist einfach was ganz feines. Gefüllt ist das Prachtstück mit einer Kokos-Frischkäse Masse, was ihn in seinem Inneren einfach wunderbar cremig und soft macht. Das sind die Momente wo ich mir wünschen würde, ihr könntet direkt mal eine Kuchengabel voll vom Foto wegnaschen. Selbst Familienmitglieder die keine Kokos-Fans sind, waren von diesem Gugelhupf begeistert. 
Was soll ich noch mehr schwärmen, lasst uns endlich mit dem Backen anfangen.



Zutaten 
für 1 große Gugelhupf-Form:
3 Eier Gr. L
275g hellen Rohrzucker
1EL Kokos-Aroma - optional-
120ml neutrales Pflanzenöl
180g Schmand
180g Buttermilch
295 Mehl Type 550
50g Back-Kakao
1,5TL Back-Soda
1TL Salz

Für die Füllung:
1Ei Gr. L
225g Doppelrahm-Frischkäse
200g Kokosraspeln
100g Puderzucker
1TL Kokos-Aroma - optional - 

Zusätzlich:
ca. 100g weiße Schokolade
1EL Kokosraspeln


Zubereitung:
Gugelhupf-Form sehr gut ausfetten und leicht mit Mehl ausstreuen. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Für die Füllung den Puderzucker in eine Schüssel sieben, alle anderen Zutaten dazu geben und mit dem Handrührgerät alles gut vermischen, zur Seite stellen!
Eier und Zucker in der Küchenmaschine hell schaumig aufschlagen lassen. Öl, Schmand, Buttermilch und Kokos-Aroma in einem hohen Gefäß mischen und leicht verquirlen. Mehl, Kakao, Back-Soda, und Salz ebenfalls mischen und sieben. Nun im Wechsel die trocknen Zutaten und die flüssigen zur Ei-Zucker Masse in die Rührschüssel geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Fangt mit den trockenen Zutaten an und endet auch mit ihnen. Nicht zu lange rühren lassen, sonst wird der Teig zäh! Die Hälfte des Teigs in die vorbereitete Form geben und dann die Kokosmasse -Ringförmig - darauf verteilen. Den restlichen Teig darüber geben, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen, auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen. 
Form aus dem Ofen holen und mindestens 30 Minuten darin stehen lassen. Ränder ablösen und dann auf einen Kuchenrost stürzen und komplett auskühlen lassen. Wer mag kann den Gugel noch mit geschmolzener Schokolade und Kokosraspeln verzieren.


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig