Donnerstag, 31. Oktober 2019

Die erste Influencer BakeNight in Berlin


Ihr Lieben wisst ja das ich wenn es ums Backen geht zu fast jeder Schandtat bereit bin. Wenn das bedeutet ganz kurzfristig bei einer Bake Night in Berlin mit zu machen, dann hab ich meinen Koffer ganz schnell gepackt. Aber erst mal vorweg, was ist so eine Bake Night überhaupt?! Da hab ich mich natürlich erst mal selber ein bisschen schlau gemacht. Vor zwei Jahren waren die Gründer Aimie und David damals mit dem Konzept der Art Night in der "Höhle der Löwen" zu Gast und konnten mit ihrer Idee überzeugen und einen Pitch ergattern. Gott sei Dank ist es aber nicht beim "Malen" geblieben, ganz ehrlich das kann ich leider überhaupt nicht. Aber einer Bake Night kann ich natürlich nicht widerstehen. Die Workshops die nun veranstaltet werden drehen sich wirklich ums "Backen", ich finde es toll das dort neben Torten oder Patisserie Kursen, Eis selber machen, auch Brot Backkurse angeboten werden. Das alles unter fachlich hochwertiger Leitung von Konditoren, Bäckermeistern und bekannten Back-Bloggern, wie ich finde zu echt zivilen Preisen. Für die erste Influencer Bake Night hatte das Berliner Team neben 6 Teilnehmern auch 6 aktuelle und ehemalige Mitwirkende des großen Backens eingeladen. Ich sag mal so, eine tolle Mischung. Ferhat, Caro und Cane von der aktuellen Staffel, Janet aus dem Jahr 2018, der Gewinner aus 2017, mein sehr geschätzter Patrick, und ich aus 2016! 
Jetzt sag ich einfach mal, habt ihr Lust einen aktuellen Fault Line Cake  zu machen , dann legen wir mal los!

Gute Rezepte und Zutaten, die Mischung macht es immer beim Backen. Von beiden war an diesem Abend alles reichlich vorhanden.


Was meint ihr, "Das große Backen auf Klassenfahrt", so könnte man das Bild doch wohl locker umschreiben?! Unglaublich das die liebe Janet noch hochschwanger so fit ist, ich glaube ihre Backleidenschaft ist ihr Motor und Antrieb. Diese Leidenschaft habe ich übrigens bei Jedem von uns gespürt. 
Backen macht einfach glücklich und ich finde Menschen die das gerne tun sind einfach nett 😉.

Bei so vielen leckeren Zutaten fällt die Auswahl schwer, womit fülle ich den Fault-Line-Cake und wie dekoriere ich das gute Stück bloß hinterher.

Da hilft ein kleines Gläschen Sekt ganz sicher bei der Entscheidung, schaden kann es ja nicht.

Unsere reizende Referentin an diesem Abend war Sarah Kubel, eine junge Konditormeister aus Berlin. Sie hat ihre Sache wirklich toll gemacht, lustig und immer klar bei der Sache hat sie z.Bsp. die Swiss Meringue Buttercreme vorgestellt und erklärt und ganz viele tolle Tipps verraten. 
Und so perfekt sollte die feine, glänzende Buttercreme dann aussehen:


Erst mal gebannt zuhören und schauen. Es gibt immer noch etwas zu lernen, da bin ich selber immer total offen und neugierig.

Und dann durften wir alle endlich selber loslegen. Jedem Influencer (ist immer noch ein komisches Wort für mich) wurde eine Teilnehmer für den Abend zugeteilt und so haben wir 6 tolle Teams bilden können. Die fertigen Torten haben die Workshop-Teilnehmer übrigens am Schluss mit nach Hause nehmen dürfen. Ich war ein kleines bisschen neidisch auf den Kaffeeklatsch den die dann am nächsten Tag zu Hause halten konnten (Nein, nur Spaß!).

Cane in ihrem Element - ich glaube die beiden Mädels haben in genau diesem Moment einen super leckeren Lemon Curd gezaubert. 

Die liebe Koni und ich waren ein tolles Duo und unser Salted Peanut Karamell ein echtes Träumchen. Zusammen mit einer feinen Erdnussbuttercreme perfekt zum Torten Füllen. 
Ich hätte ja noch ein wenig in Butter und Honig gebratene Bananenscheiben in die Torte gepackt, aber da stand Koni leider nicht so drauf.  Und da sie die Torte mit nach Hause genommen hat, war das natürlich ihre geschmackliche Entscheidung.


Na, da war der liebe Ferhat ein bisschen zu schnell und hat mit dem Dekorieren schon vor der letzten Demo von Sarah angefangen. Ja, ja die jungen Leute keine Geduld... Nur ein Spaß natürlich!
Während wir erst mal ein bisschen "Fachsimpeln", das kann ja nie schaden.
Schaut unbedingt mal auf seinem YouTube Kanal vorbei, dort gibt es ein tolles FMA Video zum Event. 


Kleine Anmerkung an das Bake Night Team: Leute beim nächsten mal die Tortenretter nicht vergessen. Patrick hat alles gegeben das die Torte vernünftig "umgebettet" werden konnte. Aber er weiß sich halt zu helfen!


Auch Caro und ihre Mitstreiterin hatten den Dreh raus und eine tolle Torte war fast fertig.

Nicht nur ich finde ja, das mit einem Lachen und guter Laune einfach jedes Gebäck super wird. 

Da konnte die Torte der liebe Janet und Anne einfach nur absolut Klasse und lecker werden. Die beiden Backmäuse waren echt den ganzen Abend super gut drauf.

Ich kann ehrlich sagen Koni und ich hatten sofort einen guten Draht zueinander und so sind die Stunden bei der Bake Night in Windeseile verflogen. 


Deko geht immer!


Ich finde die Fault-Line-Cake können sich doch wirklich sehen lassen.

Super schön das Leonie und Victor , die Gründer der Bake Night beide vorbei geschaut haben. Sie haben uns nicht nur mit leckerer Pizza, Wein und Sekt versorgt, sondern uns auch noch einige interessante Infos zur Firma und dem Konzept erzählt. Ich wünsche ihnen und dem symphatischen Team von Herzen ganz viel Erfolg.

Was kann man da sonst noch sagen, außer es war ein mega schöner und erfolgreicher Abend mit netten Menschen und tollen Torten! 




* Hierbei handelte es sich um eine Pressereise/Workshop von der BakeNight GmbH. Ob, was oder wie ich über diese Reise/diesen Workshop berichte blieb mir gänzlich selber überlassen.
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig