Montag, 21. Oktober 2019

Schoko und Vanille Spritzgebäck mit Ganache Füllung

Ihr Lieben, ja ich verrate es euch, in meiner Familie gibt es ganz schlimme Krümelmonster 😂.
Bei uns wird das ganze Jahr über an Keksen geknabbert, vor allem mein lieber Jürgen kann seine Finger nicht aus den Plätzchen-Dosen lassen. Diesmal hab ich aber auch was Leckeres gebacken, ich weiß Eigenlob stinkt, aber dieses Spritzgebäck ist einfach zu gut. Es ist ja bekannt das ich in der Nähe der holländischen Grenze wohne. In den Niederlanden sind Kekse zum Kaffee ja ein absolutes "Muss" und dort gibt es auch ein ganz mürbes, zartschmelzendes Spritzgebäck das in Wellenform gespritzt von einer großen Plätzchenfirma verkauft wird. Ganz ehrlich meine kleinen Keksblumen die mit feinster Schoko-Ganache gefüllt sind, können es locker mit denen aufnehmen. Die Plätzchen schmecken übrigens auch ohne Füllung wunderbar und sind ein echter Gaumenschmaus zu einem Tässchen Kaffee am Nachmittag. Jetzt kann ich nur noch hoffen da auch unter euch echte Keks-Liebhaber sind die nicht nur zur Weihnachtszeit Lust auf ein Plätzchen haben.



Zutaten
für das Schoko-Spritzgebäck:
 200g weiche Butter
120g Puderzucker
50g Ei 
1TL Vanillepaste
220g Kuchenmehl
40g Backkakao 
1 Prise Salz 


Zubereitung:
Backofen auf ca. 170 Grad Umluft vorheizen. Bleche mit Backpapier auslegen. 
Weicher Butter, Prise Salz und Puderzucker mit dem Handrührgerät zu einer blassen, luftigen Masse aufschlagen. Ei und Vanillepaste dazu geben und schön glatt rühren. Mehl und Kakaopulver mischen und darüber sieben. Alles zu einem weichen Teig zusammen fügen lassen. In einen Spritzbeutel mit großer, leicht geschlossener Sterntülle füllen und ca. 5cm große Keks-Rosen auf das Backpapier spritzen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15-17 Minuten backen lassen, auf dem Blech abkühlen lassen.

Kuchenmehl selber machen: 
500g Mehl 405er
60g Speisestärke
Mischen und sieben, dann in eine Dose füllen.

Zutaten
für das Vanille Spritzgebäck:
200g weiche Butter
100g Puderzucker
1Prise Salz
50g Ei
1EL Vanillepaste
280g Kuchenmehl


Zubereitung:
Den Teig wie oben beim Schoko-Spritzgebäck herstellen und abbacken. Die gut abgekühlten Plätzchen nach Gust noch mit einer leckeren Zartbitter Schoko-Ganache füllen.

Für die Füllung: 

 Aus 150g Zartbitter Schokolade, 60 Gramm Sahne und 10 Gramm Butter eine Ganache herstellen. Soweit abkühlen lassen bis sie spritzfähig ist. Mit einer runden, großen Lochtülle dicke Tupfen auf ein Plätzchen spritzen, ein zweites Plätzchen auflegen und leicht zusammen drücken. 
Die Kekse lassen sich gut eine Woche mit der Füllung aufbewahren. Ungefüllt mehrere Wochen in der Plätzchendose, aber ich habe die Befürchtung so alt werden sie nicht bei euch.




SHARE:

Kommentare

  1. Hallo die Kekse sehen so lecker aus. Würde sie gerne mal nachbacken habe aber solche Kekse noch nie gemacht wie sieht denn die Tülle genau aus? Vielen lieben für die Antwort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe, es ist eine halb geschlossene große Sterntülle, die gibt es z.b. in einem Set im Internet und von verschiedenen Anbietern

      Löschen
  2. Die sind wunderschön geworden! Spritzgebäck das sich so schön pressen lässt habe ich noch nicht gehabt. Das muss ich probieren.
    Viele Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Silke, der Teig lässt sich wirklich super verarbeiten und ich freue mich schon jetzt auf dein Feedback, LG Marion

      Löschen

Blogger templates by pipdig