Donnerstag, 6. August 2020

Karlsbader Oblatentorte - No Bake -

Ihr Lieben, ich gestehe euch heute meine kleine, geheime Schwäche für die Backwaren der Österreichischen Küche. Die Mehlspeisen aus unserem Nachbarland sind einfach sensationell, unglaublich vielfältig und extrem lecker. Ich finde die Köstlichkeiten von Wiener Konditoren müssen sich nicht vor den berühmten Pariser Patisserien verstecken. Der Stil mag ein anderer sein, die Gebäcke sind in Österreich z.b. von ungarischen oder tschechischen Rezepten inspiriert und dadurch oft ganz anders. Vielleicht kennt ja der ein oder andere "Karlsbader Oblaten", diese zarten mit Waffelblätter gibt es mit unterschiedlichsten Füllungen. Für diese "No-Bake" Torte, ja für diese Köstlichkeit hier braucht ihr den Ofen nicht anzuschmeißen, habe ich die Variante mit Haselnüssen und Mandeln gefüllt gewählt. Es gibt aber auch Karlsbader Oblaten die mit Vanille, Schokolade, Nougat u.v.m. Das Törtchen selber habe ich passend zu der Nussfülle der Oblaten mit einer feinen Nougat-Buttercreme gefüllt, dazu kommt eine leckerer Schoko-Guss und knackige Florentiner zur Dekoration. Alles in allem ist dieser "Hingucker" auf eurem Kaffeetisch super einfach und schnell gemacht, ist einige Tage haltbar und schmeckt gut gekühlt einfach nur himmlisch lecker. Sie hat mich ein wenig an die als Kind so geliebte "Eiskonfekt" erinnert. So zartschmelzend schokoladig und dann die herrlich knsuprigen Nuss-Oblaten, ein echtes Träumchen. Wer die Florentiner fertig im Supermarkt kauft oder einfach ein wenig leckere Karamell-Nüsse für die Dekoration nimmt, braucht nicht am Ofen zu schwitzen und hat trotzdem eine beeindruckende Torte auf dem Kaffeetisch. Für Schoki und Nougat Liebhaber perfekt.
Wie sieht's aus, Lust auf einen kleinen Ausflug nach Österreich oder könnt ihr euch vielleicht sogar noch an das "Eiskonfekt" erinnern meine Lieben ? Dann legen wir los !





Zutaten
für 1 x 18cm Torte:
2 Pck. Karlsbader Oblaten (gefüllt mit Haselnüssen und Mandeln)

Für die Füllung: 
250ml Milch 3,5%
1EL Vanillepaste
100g Zucker
1Pck. Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
2Eigelb 
360g weicher Butter
200g Nougat-Schokolade (Alternativ Haselnuss-Nougat)
Optional - 2EL Amaretto -  


Zubereitung:
Milch zusammen mit der Vanillepaste, Zucker, Puddingpulver und den Eigelben in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Kurz köcheln lassen, bis ein dicklicher Pudding entsteht, in eine Schüssel geben. Die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann die Schokolade klein hacken und schmelzen, leicht abkühlen lassen. Den Pudding in die Schüssel der Küchenmaschine geben und aufschlagen lassen, dann die weiche Butter in kleinen Stückchen dazu geben und schön schaumig rühren. Die geschmolzene, aber abgekühlte Nougat Schokolade dazu geben und wer mag den Amaretto. Von der fertigen Buttercreme ca. 160 - 180g für die Dekoration zur Seite stellen. 

Einen Tortenring auf die entsprechende Größe einstellen, auf einen Tortenretter setzen und die erste Oblate einlegen. Die Creme von der Menge her so aufteilen das auf allen Oblaten gleich viel aufgetragen werden kann. Ich habe das mit einem großen Eisportionierer als Mengenmaß gemacht, das geht super einfach und gleichmäßig. In dieser Art und Weise alle Oblaten einlegen, mit Creme befüllen und schichten. Wundert euch nicht, bei mir kamen nur 15! Oblatenblätter zum Einsatz. Mein Mann hatte sich doch tatsächlich eine Oblate vom Küchentisch gemopst, die Dinger schmecken aber auch einfach zu gut. Wenn ihr noch ein wenig Buttercreme übrig habt, einfach zur Seite stellen, das können wir später noch einmal brauchen. Um es ein wenig rundherum zu streichen. Jetzt aber erst mal ein Stück Backpapier oben auf die Torte legen, ein Brettchen drauf legen und leicht beschweren. So für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach löst ihr den Tortenring und streicht, noch einmal ein wenig Buttercreme rundherum, nicht auf die Oberseite der Torte! Wieder kühlen.


Für die Schoko-Glasur:
200ml  Sahne
200g Blockschokolade (die wird in Österreich "Kochschokolade" genannt, ihr bekommt die Blockschokolade z.Bsp. bei Edeka oder Netto. Sie eignet sicht wunderbar für glänzende Schoko-Glasuren weil sie nicht ganz aus reiner Schokolade besteht)

 Sahne in einem kleinen Topf aufkochen und die klein gehackte Blockschokolade dzu geben. Unter ständigem Rühren noch einmal aufkochen lassen. In eine Schüssel geben und sehr gut verrühren. Lasst sie soweit abkühlen bis sie wirklich nur noch "lauwarm" ist! 
Die gut durchgekühlte Oblaten Torte am besten auf ein Kuchengitter setzen (Backblech darunter) und dann mit der abgekühlten, nicht mehr heißen Schoko-Glasur überziehen. Eventuell an den Seiten mit einer kleinen Palette nacharbeiten. Die Torte dann auf eine Tortenplatte heben und nochmals für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach rundherum mit den in Stücke gebrochenen Florentiner-Mandelplätzchen dekorieren, Nochmals für 30 Minuten in den Kühlschrank, dann dicke Tupfen auf die Oberseite der Torte spritzen und mit kleinen, runden Florentinern fertig dekorieren. Gut gekühlt ist die Torte eine gute Woche haltbar und schmeckt einfach wunderbar und sehr fein, man hat fast das Gefühl ein Stück "Eiskonfekt" mit Knusperwaffeln zu vernaschen.

Florentiner für die Deko:
Die Florentiner für meine Tortendekoration habe ich selber gemacht. Wer mich kennt weiß ja das ich eigentlich nicht mit Backmischungen arbeite, nur bei meinen Florentinern mache ich ein Ausnahme, lacht nicht. Ich mag das Zitronat und Orangeat in den fertig gekauften Dingern einfach nicht und meist ist mir die Schokolade darauf viel zu dick. Ich verwende den Florentiner Mix von Pati-Versand:

100g Florentiner Mix
100g gehobelte Mandelblättchen
Einfach mischen und bei 170 Grad im Backofen so lange backen bis sie goldbraun sind. Herausholen, komplett auf dem Blech auskühlen lassen, fertig!
So könnt ihr Nuss-Knusperplätzchen aus allen Nussarten herstellen die ihr mögt und gut vertragen könnt. Mit oder ohne Schokolade überzogen, einfach super lecker.

Ansonsten könnt ihr jede Florentiner Sorte nehmen die ihr im Supermarkt bekommt oder wählt vielleicht Krokant oder Schoko-Raspeln zur Dekoration, seid kreativ ... es lohnt sich!







SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig