Donnerstag, 20. August 2020

Zitronen Törtchen mit Brombeer Fruchteinlage

Ihr Lieben, heute wird es noch einmal sommerlich fruchtig-frisch und cremig zart mit einem Zitronen Törtchen. In das habe ich auch noch eine Brombeer Fruchteinlage gepackt und hat unglaublich saftige Böden.  Ich liebe die gelben, sauren Früchtchen wirklich sehr und sie haben einen festen Platz in meinen Rezepten. Ein Spritzer frischer Zitronensaft rundet Marmeladen und Fruchteinlagen für Torten ab und etwas Abrieb einer Bio Zitrone hebt den normalen Kuchenteig direkt auf eine höhere Geschmacksstufe. Außerdem lassen sich die Zitronenscheiben wunderbar kandieren und in Salz eingelegt zaubern sie orientalisches Aroma in herzhafte Gerichte in eurer Küche. Solltet ihr einmal das Vergnügen haben eine Reise an die Italienische Amalfi Küste zu machen, empfehle ich euch von dort die berühmten Amalfi Zitronen mitzubringen. Viel besser als der Kitsch aus Keramik oder anderer Nippes der dort verkauft wird, diese Zitronen sind einfach sensationell. Wenn ihr in Amalfi oder dem zauberhaften Städtchen Taormina einmal in ein kleines Café einkehren könnt und der Duft der Zitronenbäume in eure Nase steigt, dann wisst ihr was ich meine. Das tolle an den Zitrusfrüchten ist ja, dass es zeitgleich Blüten und bereits ausgewachsene oder heranwachsende Früchte gibt, ein echter Augenschmaus so etwas einmal selber sehen zu dürfen. Jetzt habe ich aber genug von einem Italien Urlaub geträumt, ihr wollt ja genau wissen was heute leckeres für euch auf dem Blog gebacken wird. Feinste Zitronen-Böden getränkt mit einem erfrischenden Zitronen-Limoncello-Sirup, feinste französische Buttercreme mit Lemon Curd veredelt und Brombeerfruchteinlagen. Aber kein Stress, alles lässt sich super vorbereiten und am besten fangen wir mit der Fruchteinlage direkt mal an, ist die nämlich gut durchgekühlt braucht sie nicht mal eingefroren zu werden, bevor wir sie ins Törtchen legen.  Wie sieht´s aus, habt ihr Lust auf eine ganz erfrischend, fruchtige kleine Torte meine Lieben ?  





Zutaten
für 2 x 20cm PME Formen:
400g weiche Butter
300g Zucker
1/2TL Salz
1TL Vanillepaste - oder ausgekratzte Vanilleschote -
Abrieb von 4 St. Bio-Zitronen 
8 Eier Gr. L
400g Mehl (Type 405 oder 550)
1Pck. Backpulver


Zubereitung:
Formen fetten, am Boden mit Backpapier auslegen und leicht mit Mehl ausstreuen. Backofen auf ca. 160 - 165 Grad Umluft vorheizen, mittlere Schiene. Eier vor dem aufschlagen 10 Minuten in sehr heißes Wasser legen. Butter, Zucker, Salz und Vanillepaste in der Küchenmaschine weiß-schaumig aufschlagen lassen. Die Masse sollte richtig cremig sein, dann die Eier einzeln aufschlagen und jeweils mindestens 30 Sekunden unterrühren lassen, die Wände der Schüssel immer mal abkratzen. Dann den Zitronenabrieb dazu geben und vermischen lassen. Mehl und Backpulver darüber sieben und nur noch kurz, aber gründlich unterheben. Den Teig auf die beiden vorbereiteten Formen geben, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 - 35 Minuten gold-gelb backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Formen aus dem Ofen holen, ca.10 Minuten stehen lassen, dann den Rand mit einem scharfen Messer lösen und auf einen Kuchenrost stürzen. Bitte komplett auskühlen lassen, die Böden bitte 1 - 2 Tage vor dem Füllen backen, dann krümeln sie nicht mehr so sehr.

Zutaten
für die Zitronen-Tränke:
100ml frischen Zitronensaft
100g Zucker
ca. 30ml Limoncello (Zitronenlikör) - optional - 


Zubereitung:
Zitronensaft und Zucker in einen kleinen Topf geben, aufkochen lassen und 2 - 3 Minuten köcheln lassen. Wer mag gibt noch den Limoncello Likör dazu. In ein Marmeladenglas geben und abkühlen lassen. Der Sirup hält mehrere Wochen im Kühlschrank. 


Zutaten
für die Brombeer-Fruchteinlage:
ca. 700g frische Brombeeren
Saft 1 Zitrone
2 - 3EL Zucker
10 Blatt Gelatine


Zubereitung:
Ich mache mir die Fruchteinlage immer ein bisschen kleiner als die eigentliche Torte selber. So kann ich später beim Einlegen der Fruchtfüllung, einen kleinen Rand mit Buttercreme auf die Torte spritzen und sie darin einlegen, so kann nichts auslaufen oder nach außen tropfen. 

Ich habe mir hier 2 x 18cm Springformen mit Frischhaltefolie ausgelegt, ein tiefer Teller oder Schale in der Abmessung funktioniert aber auch.Gelatine einweichen ca. 10 Minuten. Brombeeren mit dem Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf geben und aufkochen lassen. Mehrere Minuten unter Rühen köcheln lassen, reduzierte Temperatur. Die weichen Brombeeren dann pürieren und noch mal 1 - 2 Minuten auf dem Herd lassen, so verlieren sie Flüssigkeit. Topf vom Herd ziehen, ein paar Minuten stehen lassen und dann die gut ausgdrückte Gelatine unterrühren. Darauf achten das sich alles gleichmäßig auflöst. Auf die zwei ca. 18cm Formen verteilen. Wenn ihr diese Fruchtfüllung am Tag vorher zubereitet reicht es wenn sie 24 Stunden im Kühlschrank ist um sie in die Torte legen zu können. Ihr könnt euch die Fruchteinlagen aber auch schon Wochen im voraus herstellen und im Gefrierschrank lagern, bis zur Verwendung.

Zutaten
für die Französische Lemon Curd Buttercreme:
3 Eier Gr. L 
125g Zucker
1 Prise Salz
400g weiche Butter
ca. 200 - 250g Lemon Curd 

Silikon-Thermospatel oder Küchenthermometer 


Zubereitung:
Eier mit dem Zucker und Salz in die Rührschüssel eurer Küchenmaschine geben und auf ein Wasserbad setzen. Unter ständigem Rühren! nun die Ei-Zucker-Masse auf ca. 85 Grad erhitzen, dann die Schüssel in die Maschine setzen und mit dem Schneebesen so lange rühren lassen, bis sich die Masse stark abgekühlt hat. Höchstens "Handwarm" sollte sie sein. Dann die weiche Butter in kleinen Stücken dazu geben und alles zu einer glatten, glänzenden Buttercreme aufschlagen lassen. Bitte habt Geduld, die Masse trennt sich erst und es dauert ein bisschen bis die Creme "anzieht". Zum Schluss noch den Lemon Curd, bitte zimmerwarm, darunter heben. 


Zum Einstreichen der Torte und als eine Art "Fondant-Ersatz":
350g weiche Butter
ca. 700 gesiebten Puderzucker
ca.100ml flüssige Sahne
Wilton weiße Buttercreme Farbe
etwas gelbe Farbpaste


Zubereitung:
Die schnelle und sehr feine amerikanische Buttercreme lässt sich super glatt verstreichen und man kann tolle Farbvarianten damit auf Torten herstellen. Weiche Butter hell schaumig aufschlagen, dann mit und mit den gesiebten Puderzucker und die flüssige Sahne dazugeben. Wenn der gesamte Puderzucker in der Schüssel ist, alles ca. 10 Minuten aufschlagen lassen und dabei die weiße Buttercreme Farbe - falls vorhanden - dazu geben. 


Zusätzlich:
Spritzbeutel mit runder Lochtülle
einige vorbereitete Fondant Dekorationen
Schokoladen Zitronen

Wie die Torte fertig gestellt wird, erkläre ich unten am Anschnitt. 




Kuchenböden begradigen und jeden Boden 2xwaagerecht halbieren, so erhalten wir 6 Böden.
Den ersten Boden mit ein wenig Buttercreme auf eine Tortenplatte kleben, so verrutscht später nichts beim füllen. Bitte jeden Boden vor dem Füllen der einzelnen Schichten mit dem Zitronensirup ordentlich tränken, das geht mit einem Silikonpinsel ganz einfach!
Auf die 1te Schicht die Zitronenbuttercreme geben. Dann den 2ten Boden auflegen und einen Kreis mit der amerikanischen Buttercreme auf den Außenrand spritzen, dort hinein die Brombeerfruchteinlage geben, Lücken mit der Creme füllen und auch ein wenig der Buttercreme auf die Fruchteinlage geben und glatt streichen. So hält der 3te Boden besser darauf, diesen wieder mit der Buttercreme befüllen. Beim 4ten Boden nun wieder einen Buttercreme Ring mit der amerikanischen Buttercreme machen und die zweite Fruchteinlage einlegen, auch hier Lücken füllen und etwas Buttercreme obendrauf verteilen. 5ten Boden auflegen und noch einmal mit der französischen Buttercreme bestreichen. Falls vorhanden, restliche Französische Buttercreme in die Ritzen außen an der Torte geben und abziehen. Torte kurz kühlen. Wenn ihr ein feuchtes Stück Küchenpapier auf die Schüssel legt, in der eure amerikanische Buttercreme ist, dann trocknet diese nicht aus. Nicht in den Kühlschrank stellen, sie wird sonst zu fest zum Verarbeiten. 

Die gut gekühlte Torte dann erst einmal dünn mit der weißen Buttercreme einstreichen und abziehen, 30 Minuten kühlen. Dann sehr großzügig und üppig einstreichen. Nur leicht abziehen und dann mit dem Konturspatel / Dekor-Abzieher um die Torte fahren und dabei die Rillen in die Buttercreme ziehen. Immer nach jeder Runde abstreifen und sauber machen! Die Torte nun ca. 30 Minuten kühlen und die Hälfte der übrigen Buttercreme mit etwas gelber Farbpaste einfärben. Weiße und gelbe Buttercreme jeweils in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Abwechselnd die Buttercreme in die gefestigten Rillen der Torte einspritzen und dann mit dem Abzieher um die Torte fahren. Auch hier ist es wichtig nach jeder Runde, Tortenscraper sauber machen, sonst zieht ihr die Farben kreuz und quer über die Außenseite. Wenn ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, noch die Oberfläche der Torte schön glatt streichen. Nochmals in den Kühlschrank stellen. Fondant Deko Elemente mit ein wenig Buttercreme aufkleben und die Schoko-Zitronen mit etwas restlicher Buttercreme auf der Oberseite platzieren und hübsch arrangieren. Gut gekühlt ist das eine Torte die man mehrere Tage gut aufbewahren und essen kann. Sie ist herrlich fruchtig und himmlisch cremig zugleich.  


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig