Dienstag, 6. Juni 2017

Zitronige Schmetterlinge

In meinem Freundeskreis ist es schon lange bekannt, ich bin ein Krümelmonster. Ich liebe Kekse und finde zu einem Tässchen Kaffee gehört so eine kleine Leckerei am Nachmittag einfach dazu. Selbstgemacht sind sie immer etwas ganz Besonderes, nicht nur in der Vorweihnachtszeit wie ich finde. Deshalb mag ich im Sommer super zitronig frische Kusperkekse, Diesmal hab ich sie in Schmetterlingsform gebacken und mit Fondant verziert, manchmal muss man halt ein bisschen verrückt sein. Aber ich finde so sehen sie herrlich sommerlich aus. In einer festverschlossenen Dose sind sie mindestens 4 Wochen haltbar, also legt euch schnell einen Vorrat an.




Zutaten
Für ca. 50 Schmetterlinge:
500g Mehl 
250g weiche Butter
1 Ei
1 Prise Salz 
Abrieb von 3 Bio Zitronen
1EL Lemon Curd
1-2TL Zitronenpaste (von Taylor & Colledge, alternativ 1-2TL Zitronensaft)
250g Zucker
Wenn ihr hier feinen Bio Rohrzucker, z.b. von DM benutzt ,werden die Kekse super knusprig. Wer sie zarter und etwas "weicher" haben möchte verwendet extrafeinen Zucker. 


Zubereitung:
Lasst in der Küchenmaschine, Butter, Zucker, Salz und Zitronenabrieb zu einer schönen cremigen Masse zusammenrühren. Bitte lasst die Maschine nur auf kleiner oder mittlerer Geschwindigkeit laufen, bei einer zu hohen Geschwindigkeit in der Maschine wird zuviel Luft in den Teig eingearbeitet und er dehnt sich hinterher beim Backen zu stark aus, das wollen wir in diesem Fall ja nicht, die Kekse sollen in Form bleiben.
Das Ei leicht verquirlen und zu der Masse geben, Lemon Curd und Lemon Paste/oder Saft ebenfalls dazu geben. Darauf achten das alles Zimmertempertur hat. Das gesiebte Mehl ebenfalls zu der Masse geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Mindestens 1Stunde kühlen, solange bis der Teig sich schön fest anfühlt. Dann auf einer leicht bemehlten Fläche, kurz ankneten und ausrollen. Ich habe auch immer noch eine Silikonmatte darunter, so geht es ganz leicht. Teig in gewünschter Dicke ausrollen und die Schmetterlinge ausstechen. Auf die mit Backpapier ausgelegten Bleche geben und nach Möglichkeit noch einmal ca. 30 Minuten kühlen, dann erhaltet ihr ganz scharfe Umrisse und die Kekse wölben sich nicht beim backen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 160 - 170 Grad Umluft 10 - 12 Minuten backen lassen, bis die Ränder der Schmetterlinge goldbraun sind. Herausnehmen und erst einmal auf dem Backblech abkühlen lassen, bevor ihr sie zum kompletten auskühlen auf einen Kuchenrost legt, so brechen sie nicht. 


Dekoration:
An dieser Stelle muss ich sagen, schmecken die Zitronen Schmetterlinge auch ganz wunderbar nur mit ein wenig Puderzucker darauf oder einem Puderzucker Guss den ihr mit frischem Zitronensaft anrühren könnt. Ich selber habe verschiedene Fondant Farben von Massa Ticino gemischt, ausgerollt und mit einem Muster Rolling Pin bearbeitet, die gibt es mit vielen tollen Motiven. Die entsprechende Schmetterlingsform ausstechen und mit ein ganz klein wenig Quitten oder Zitronengelee auf den Keks aufkleben. Bitte benutzt keinen Lemon Curd dazu, wenn ihr die Kekse lagern wollt. Durch das im Lemon Curd enthaltene Eigelb ist er ja nur im Kühlschrank lagerbar und würde unter dem Fondant recht schnell schlecht werden... Das will ja Niemand.
Was sagt ihr, mit diesen kleinen Keksen flattert euch der Sommer auf den Kaffeetisch, oder?




SHARE:

Kommentare

  1. Ganz bezaubernd! Danke für das schöne, frische Rezept - da hätte ich jetzt gern ein gutes Dutzend zum Kaffee :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Back Blume,
      vielen Dank für dein Lob. Die Kekse sind wirklich unwiderstehlich ;)
      Über Feedback nach dem Backen würde ich mich sehr freuen,
      LG,
      Marion

      Löschen

Blogger templates by pipdig