Donnerstag, 10. September 2020

Fürst Pückler Gugelhupf

Ihr denkt bestimmt, was hat die Marion bloß immer mit ihren "Fürst Pückler" Rezepten. Ja, wenn ihr mein Register so anschaut, da steht so einiges drin was dem Namen nach mit dem umtriebigen Fürsten zu tun hat. Der gute Mann war nach seiner Militärkarriere aber auch sehr aktiv. Gartengestalter, Reisender und Schriftsteller, Hermann von Pückler ein Allrounder wie man in vielen Büchern lesen kann. Aber und das ist das wichtigste für uns Liebhaber der Desserts, nach ihm wurde das Fürst Pückler Eis benannt. Diese himmlische Kreation aus Vanille, Schoko und Erdbeer-Eis, daraus sind weltweit unzählige Nachtisch-Variationen, Kuchen und Gebäck Rezepte entstanden. Dabei spielen die Aromen Schoko, Vanille und Erdbeer, die wird ab und zu gegen Himbeeren ausgetauscht, immer die Hauptrolle. In den USA, die kennen unseren guten Fürsten natürlich nicht, hat man das Ganze dann "Napoli" genannt und ja, auch unter dem Namen gibt's ein Rezept bei mir auf dem Blog. Jetzt habe ich aber wieder viel erzählt und ihr wisst noch nicht wirklich was es heute Gutes für euren Kaffeetisch geben wird. Einen himmlisch lockeren, unglaublich saftigen Gugelhupf, natürlich mit Vanille-Schoko und Erdbeer Geschmack. Wer sich davon keine Scheibe absäbelt, der ist selber Schuld. Lasst und den Schneebesen schwingen, wir legen los! 







Zutaten
für 1 große Gugelhupf Form:
(Die Anniversary Bundt Pan von Nordic Ware hat einen Durchmesser von 26,6cm)

- Solltet ihr mit einer kleineren Gugelhupf Form backen so reichen 2/3! der Rezeptmenge dafür aus -

450g weiche Butter
275g Zucker 
1TL Salz
9 Eier Gr. L
450g Mehl (Type 405 oder 550)
1Pck. Backpulver
45g Backkakao + 45ml Milch
3EL Erdbeerfruchtpulver + 3-4EL Milch 
Optional noch 1Msp. rosa Farbpaste

Weiße und Vollmilch Schokolade ca. jeweils 50g
Callebaut Erdbeer Crispearls 


Zubereitung:
Gugelhupfform fetten und dünn mit Mehl oder Paniermehl ausstreuen, Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen, mittlere Schiene. Eier bitte 10 Minuten vor dem aufschlagen in warmes Wasser legen, so trennt sich die Butter später nicht so leicht, wenn sie dazu kommen.
Butter, Zucker, Salz und Vanillepaste zu einer hellen, luftigen Masse aufschlagen lassen, nehmt euch dafür ein paar Minuten Zeit. Die Eier danach einzeln dazu geben und jedes bitte ca. 30 Sekunden unterrühren lassen. Mehl und Backpulver mischen und darüber sieben, kurz aber gründlich unterschlagen lassen. Den Teig in drei gleiche Portionen teilen. Kakaopulver und Milch zu einer dicken Paste rühren und mit einem Teil des Teigs vermischen. Erdbeerfruchtpulver mit der Milch zu der nächsten Teig-Menge geben und ebenfalls glatt rühren, wer die Farbe intensiver mag gibt noch eine Messerpitze rosa dazu. Den dritten Teil "Natur" belassen. Nun erst den Erdbeerteig gleichmäßig in der vorbereiteten Form verteilen, darauf den Schoko-Teig und zum Schluß den mit Vanille. Mit einem Holzstäbchen nun die Teigschichten ganz sanft und kurz verquirlen, so entsteht die hübsche Optik im Gugelhupf, die man beim Anschneiden sieht. Im vorgeheizten Ofen ca. 60 - 70 Minuten goldbraun backen lassen. Form aus dem Ofen holen und lauwarm abkühlen lassen, erst dann vorsichtig auf einen Kuchenrost stürzen und komplett abkühlen lassen. Erst dann die Schokoladen separat schmelzen und mit einem kleinen Spritzbeutel "Streifenförmig" auf den Kuchen aufspritzen. Wer mag, schmeißt noch eine Runde Erdbeer Knusperperlen darüber, sehr lecker kann ich euch sagen. Gut verpackt in einer Dose oder Tortenbehälter könnt ihr euch von diesem saftigen Gugel gut eine Woche lang, jeden Tag eine Scheibe absäbeln. Ich fürchte nur, der ist so gut das er viel schneller aufgefuttert sein wird.




SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig