Montag, 7. September 2020

Schoko, Karamell und Orangen Torte mit Yellow Cake

Ihr Lieben, keine Sorge - auch wenn ich dieses Törtchen mit Lavendel dekoriert ist,  ist doch kein Lavendel in der Füllung drin. Das überlassen wir lieber dem Badesalz oder der Seife. Obwohl man wirklich tolle Sachen aus den Blüten machen kann, die richtig gut schmecken. Lavendel Zucker, Sirup oder ein paar getrocknete Lavendelblüten im Kuchenteig können echt lecker sein.
 Hier sind nun allerdings Yellow Cake Kuchenböden verarbeitet, der eignet sich phantastisch für 3D Torten. Sie lassen sich super zuschneiden ohne zu krümeln und sind mega-saftig. Gefüllt sind sie mit Schokoladen, Karamell und Orangenbuttercreme. Dazu kommt noch Orangen-Curd und Walnuss-Karamell. Besser geht's doch wohl nicht für den gemütlichen Kaffeeklatsch am Sonntag oder zu einem Festtag. Da die Füllungen mit einer Grundbuttercreme gemacht werden ist das alles viel weniger Arbeit als man vielleicht denken mag, schaut euch den Anschnitt an und ihr werdet sicher direkt die Kuchengabel zücken wollen. Warum ich die Torte so dekoriert habe, jetzt bitte nicht lachen. Ich wollte euch zumindest ein kleines bisschen an meiner reichen Lavendel-Ernte in diesem Jahr teilhaben lassen. Wusstet ihr das Lavendel 2x im Jahr blüht, wenn ihr ihn nach der ersten Blüte schneidet ? Nur zu spät im Sommer darf es dafür nicht sein, dann hat er Kraft noch einmal wunderschöne Lila und auch anderes farbige Blütenähren zu bilden. Ach ja, meine Meadow Silikonmould konnte ich dafür auch mal wieder aus den unendlichen Weiten meiner Mould-Welten herausholen. Die Dinger müssen doch auch mal benutzt werden, oder was meint Ihr? Auf alle Fälle lohnt es sich dieses Törtchen einmal zu probieren, unglaublich lecker, das kann ich Versprechen.





Zutaten
für 2 x 20cm PME Formen:
340g weiche Butter
250g Zucker
1TL Vanillepaste
6 Eier Gr. L
425ml Buttermilch
540g Mehl Type 405
3,5TL Backpulver
1/2TL Salz


Zubereitung:
Formen mit Backpapier auslegen und komplett leicht mit Mehl ausstreuen, Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen, mittlere Schiene. Legt die Eier vor dem aufschlagen für 10 Minuten in warmes Wasser und achtet darauf das die Buttermilch "Zimmerwarm" ist. Mehl, Backpulver und Salz mischen und in eine Schüssel sieben, zur Seite stellen.
Butter und Zucker auf kleiner Stufe in der Küchenmaschine schaumig schlagen lassen. Danach die Eier einzeln dazu geben und jedes Ei ca. 30 Sekunden unterrühren lassen. Dann im Wechsel die Mehlmischung und die Buttermilch in die Schüssel geben, kurz aber gründlich einarbeiten. Auf die beiden Formen verteilen und ca. 45 Minuten goldbraun backen lassen, Stäbchenprobe nicht vergessen. Backformen aus dem Ofen holen, 5 Minuten stehen lassen, dann den Rand vorsichtig lösen und auch ein Kuchengitter stürzen, komplett auskühlen lassen. 
Die Kuchenböden können gerne 1 - 2 Tage vor dem Füllen gebacken werden. 

Zutaten
für die Buttercreme zum Füllen und Einstreichen der Torte:
700g weiche Butter
2 Dosen gezuckerte Kondensmilch (z.Bsp. Milchmädchen) 
100g Vollmilch Schokolade
3 - 4EL Karamellaufstrich
1 - 2TL Orangenaroma

ca. 100g Orangen-Curd
100g karamelisierte Walnüsse (oder fertiger Krokant aus dem Supermarkt)
100g weiße Schokolade

weiße Farbpaste für Buttercreme - optional -
2 verschiedene Grüne Farbpasten
etwas silberner Farbpuder und Alkohol oder Zitronensaft zum verdünnen
einige Fondant und frische Lavendelblütenzweige
- Optional einen Tortentopper -


Zubereitung:
Vollmilch Schokolade klein hacken und schmelzen, zur Seite stellen. Butter weiß schaumig aufschlagen lassen und die gezuckerte Kondensmilch (zimmerwarm) dazu laufen lassen. Zuerst sieht es auch als würde sich die Masse trennen und ist sehr weich. Bitte so lange rühren lassen, bis eine feine aber feste Buttercreme zusammen kommt, das dauert ein paar Minuten. Von der Buttercreme ca. 200 - 225g abnehmen und die geschmolzene Vollmilch Schokolade darunter schlagen lassen. Nochmals ca. 200 - 225g in eine Schüssel geben und mit dem Karamellaufstrich vermischen. In einem letzten Schüsselchen ca. 120g Buttercreme mit dem Orangenaroma versetzen.
Die weiße Schokolade ebenfalls klein hacken und schmelzen lassen, leicht abkühlen und unter die restliche Grund-Buttercreme geben und glatt rühren, Schüssel abedecken und zur Seite stellen.
Wie die Torte fertig gemacht wird erkläre ich unten am Anschnitt.



Kuchenboden leicht begradigen und jeweils 2xwaagerecht halbieren. So erhalten wir 6 Kuchenschichten. Den 1ten Boden mit ein wenig Buttercreme auf eine Tortenplatte kleben. Mit der Hälfte der Schoko-Buttercreme befüllen, Den 2ten Boden darüber geben und mit der Hälfte der Karamell Buttercreme bestreichen, großzügig mit den Walnuss-Karamellstückchen bestreuen. Kurz kühlen, dann den 3ten Boden darüber legen und mit der Orangenbuttercreme füllen. Auf diese dann den Orangencurd geben, das geht mit einem kleinen Spritzbeutel einfach und sauber. Nun den 4ten Boden darauf setzen und mit der Schoko Buttercreme bestreichen. Wieder kurz kühlen! Dann den 5ten Boden mit der restlichen Karamell Buttercreme und Walnuss Knusper befüllen. Den 6ten Boden mit der flachen Seite nach oben zum Abschluss darüber heben. Nun mindestens 1Stunde in den Kühlschrank stellen. Ca. 3 EL der übrig behaltenen weißen Schokoladen Buttercreme abnehmen und in einem dunklen Grün-Ton einfärben. Wer weiße Buttercreme Farbe zu Hause hat kann das ganz vorher noch etwas aufhellen, desto kräftiger werden die grünen Farben später. Den Großteil der Buttercreme in einem hellen Grün einfärben. Mit der hell-grünen Buttercreme die ganze Torte einmal dünn einstreichen und glatt abziehen, für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Noch einmal mit der hell-grünen Buttercreme Einstreichen und schön glatt abziehen. Jetzt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Mit der dunkel-grünen Buttercreme unten am Rand der Torte mit einem kleinen Spatel ringsherum um die Torte gehen, nur ganz grob die Creme an die Außenseite schmieren. Mit dem Abzieher dann nur ganz vorsichtig an dem unteren Teil der Torte abziehen, damit der helle Teil nicht weiter abgezogen wird! Wir wollen nur den dunkel-grünen Teil glatt abziehen. Ein paar Runden um die Torte mit dem Scraper ziehen, dann kommt der Effekt des doppelten, leicht welligen Randes gut heraus. Nun noch einmal gut durchkühlen lassen, nur auf der festen Buttercreme kann man später die silberne Farbe aufmalen.

Den groben dunkel-grünen Buttercreme Rand mit ein wenig in Alkohol oder Zitronensaft aufgelöster silberner Puderfarbe mit einem feinen, weichen Pinsel nachziehen. Mit echtem Lavendel (meiner war aus meinem eigenen Garten - Bio und ungespritzt) und ein paar Fondant Lavendel Elementen dekorieren. Mit einem kleinen Holztopper und einem Lavendelsträußchen auf der Oberseite verziert sieht das Törtchen doch wirklich richtig süß aus, was meint ihr?

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig