Montag, 14. September 2020

Weincreme-Torte mit Traubengelee

Ihr Lieben, heute gibt es mal einen absoluten Tortenklassiker für euch auf dem Blog. Eine Weincreme-Torte mit zartem Biskuitboden und vielen frischen Trauben. Natürlich gibt es im Rezept auch eine "Alkoholfreie" Variante! Normalerweise ist diese Torte nur mit einem Rand von gerösteten Mandelblättchen verziert, aber ich habe mir als Dekoration eine super leckere und fein aufgeschlagene Schokoladensahne dazu überlegt. Zu der Torte muss ich euch noch etwas verraten...
Als Kind gab es so ein Traum-Törtchen nur zu ganz besonderen Gelegenheiten und weil als Füllung "Weincreme" drin war, durfte ich genau von dieser Leckerei auf dem Kuchenbuffet nichts probieren. Aber das hat mich nicht abgeschreckt! Wenn die restlichen Kuchenstücke in der Küche später auf andere Platten gesetzt wurden, war meine große Stunde gekommen. Dann habe ich mir was davon gemopst, selbst wenn das nur zwei Löffelchen Creme waren, hatte man das Gefühl etwas total Verbotenes und Aufregendes zu tun. War natürlich totaler Quatsch, in der Füllung ist so wenig Wein drin und der ist auch noch so gut wie komplett verkocht, da hätte ich schon drei Torten essen müssen um einen Schwipps zu bekommen. Aber egal, als Kind fand man das Klasse und sich selber unglaublich "Groß"  beim Weincreme naschen. Jetzt kann ich nur noch hoffen das Tortenklassiker Liebhaber unter euch sind, die ganz schnell einen Blick aufs Rezept werfen möchten. Denn mit der Traubenernte will ich zusammen mit euch den Herbst, Rezepte mäßig auf dem Blog einläuten.





Zutaten 
für 1 x 26cm Springform:

- Biskuit - 
4 Eier Gr. L
120g Zucker
1Pck. Vanillezucker
Abrieb 1/2 Bio Zitrone
1Prise Salz
70g Mehl Type 405
70g Speisestärke
60g geschmolzene Butter


Zubereitung:
Springform bitte nur am Boden mit Backpapier auslegen und leicht mit Mehl ausstreuen, Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen - mittlere Schiene. Bitte achtet darauf das die Eier "Zimmerwarm" sind. Eier, Zucker und Vanillezucker mindestens 10 Minuten weiß schaumig aufschlagen lassen. Mehl, Speisestärke und Salz mischen und sieben, Zitronenabrieb mit dem Schneebesen unterrühren. Diese Mischung vorsichtig unter die Eimasse heben. 2EL der Masse in der flüssigen, warmen Butter verrühren und diese Mischung dann wieder in die Schüssel geben. Die angeglichene Butter kurz und gründlich unter den Teig mischen. In die vorbereitete Form geben, leicht aufklopfen und im vorgeheizten Ofen 25 - 30 Minuten goldbraun backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Form aus dem Ofen holen, den Rand mit einem scharfen Messer oder einer kleinen Palette lösen und auf einen Kuchenrost stürzen. Backpapier sofort vorsichtig abziehen und den Boden auskühlen lassen.

Zutaten
für die Weincreme:
500ml Sahne (gerne 32%)
160ml Weißwein (Alternativ hellen Traubensaft oder Alkoholfreien Wein)
Abrieb 1/2 Zitrone und den Saft der ganzen Zitrone
115g Zucker
1Pck. Vanillezucker
5 Eigelbe
8 Blatt weiße Gelatine


Zubereitung:
Sahne steif schlagen und zur Seite stellen, Gelatine in kaltem Wasser einweichen 5 -7 Minuten.
Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Weißwein und Zitronensaft in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die heiße Flüssigkeit in einem ganz dünnen Strahl und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen in die Eigelbmasse laufen lassen. Danach die komplette Mischung wieder in den Topf geben und auf mittlerer, nicht zu hoher Hitze unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen zu einem dicklichen "Pudding" einkochen lassen. Das dauert ein paar Minuten, habt Geduld. Topf vom Herd ziehen und die gut ausgedrückte Gelatine dazu geben. So lange rühren bis sie sich komplett aufgelöst hat. Die Masse so lange kühl stellen bis sie anfängt einzudicken, dabei immer wieder mit dem Schneebesen darin Rühren. Wenn die Masse sich nur noch "Handwarm" anfühlt die geschlagene Sahne in drei Portionen vorsichtig unterheben. 


Fertigstellung:
Biskuitboden leicht begradigen und auf eine Tortenplatte setzen. Am besten Tortenrandfolie und Tortenring drum herum spannen. Die Weincreme darauf verteilen und glatt streichen, für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen.

ca. 350g frischen Weintrauben
220ml hellen Traubensaft oder Weißwein
2EL Zucker
1Pck. hellen Tortenguss


Optional Schokoladensahne zur Dekoration:
300g Vollmilch Schokolade
300g  Sahne (gerne 32%) 
2Pck.Sahnesteif
2Pck. Vanillezucker

Für die Schokoladensahne, die Schokolade klein hacken und mit der aufgekochten Sahne übergießen. Nach 1 - 2 Minuten alles zu einer glatten Flüssigkeit verrühren und für mehrere Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am besten auch die Rührstäbe des Handmixers zum Sahne aufschlagen für 30 Minuten in den Frierer legen. Die Schoko-Sahne nun wie eine normale Sahne zusammen mit dem Sahnesteif und Vanillezucker fest aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Korbmuster-Tülle geben und kalt stellen. 

Die gut durchgekühlte Torte aus dem Ring und der Tortenfolie lösen und mit der Schokosahne eine Art Korbmuster rundherum und oben auf den Rand der Torte spritzen. Wenn man den Untergrund ganz dünn mit der Sahne vorher einstreicht, funktioniert das aufspritzen viel besser. Nochmals in den Kühlschrank stellen.  
Aus dem Saft oder Wein zusammen mit dem Zucker und dem Tortenguss einen hellen Gelee kochen. Trauben waschen, trocknen und in viertel schneiden. Die Weintrauben oben auf der Torte verteilen und das Gelee mit einem Pinsel oder Löffel zügig und in warmen Zustand, darauf verteilen. Die Torte noch einmal in den Kühlschrank stellen, dann lässt sie sich nach einer Stunde wunderbar schneiden. 

Als Alternative und schnelle Dekoration kann man auch lediglich die Oberseite mit den Trauben und dem Gelee bedecken, die Torte dann nur rundherum mit gerösteten Mandelblättchen bedecken.




SHARE:

Kommentare

  1. Die Torte ist ja auch optisch ein Gedicht! Da kann der Herbst gerne kommen... :-)

    Mir ging's als Kind ähnlich, und ich habe es auch oft geschafft, mir später heimlich etwas zu mopsen. Die verbotenen Dinge sind eh die besten. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Kind ist sowas das Allergrößte, da bin ich froh das andere auch so waren, ganz liebe Grüße Marion

      Löschen

Blogger templates by pipdig