Donnerstag, 16. Juli 2020

Fruchtiges Konfetti Törtchen

Ich verrate euch einen kleinen Tick von mir meine Lieben. Wenn ich Zeit und Langeweile habe, dann backe ich mir Kuchenböden auf Vorrat. Ich probiere da gerne neue Rezeptideen aus, backe Klassiker oder mache die Böden die bei Familienfeiern immer gerne gegessen werden. So habe ich immer eine kleine Reserve wenn ich mal spontan ein Törtchen machen möchte. Das war jetzt bei meinen saftigen Konfetti Böden der Fall. Ich hatte soviel Marmeladen und Frucht-Curd Reste in meinem Kühlschrank, da dachte ich, die müssen auch mal weg. Nicht lachen, aber ich glaube das passiert uns doch allen. Man bricht ein Glas Marmelade oder Gelee an, braucht dann nur ein paar Löffel für ein Rezept oder die Familie mag plötzlich genau diese Sorte nicht mehr essen und dann stehen diese "Gläserleichen"  ewig im Kühlschrank rum. Kurz überlegen was gut an Fruchtaromen zusammenpasst und schon steht eine leckere Torte für den Sonntags-Nachmittagskaffee auf dem Tisch. Hier habe ich mit einer schnellen Grundbuttercreme; Vanille, Passionsfrucht, Zitrone und Brombeere in die kleine Torte gepackt. Das Ergebnis ist ein unglaublich erfrischend, fruchtiges Geschmackserlebnis. Alle die davon probieren durften waren begeistert und ich hoffe ihr habt Lust auf ein gute Laune machendes Törtchen, das eigentlich ganz flott gemacht ist und immer dran denken.... bei Langeweile Tortenböden auf Vorrat backen, es lohnt sich.





Zutaten:  
für 2x 20 cm Backformen:
560g Butter 
450g Zucker
530g Mehl (+ 30g Mehl und 1,5 TL Backpulver)
1 Bio Zitrone (Schalenabrieb)
9 Eier
50g buntes Zuckerkonfetti (ich habe dieses hier bei Pati Versand gekauft und die Farben sind wunderbar im Teig erhalten geblieben)


Zubereitung:
Backformen fetten, Boden mit Backpapier auslegen und komplett mit Mehl ausstäuben. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Siebt das komplette  Mehl und nehmt 30g davon ab und vermischt diese kleine Menge mit dem Backpulver in einem kleinen Schälchen. Zur Seite stellen.
In der Küchenmaschine nun die Butter und den Zucker schön weiß schaumig aufschlagen lassen. Achtet darauf das alle Zutaten Zimmertemperatur haben.
Jetzt gebt ihr immer im Wechsel 1 Ei und löffelweise die 530g Mehl zu der Zucker-Butter Masse. Jedes Ei und Mehl immer gut unterrühren lassen. Zum Schluss gebt ihr dann die 30g Mehl das mit dem Backpulver gemischt ist dazu. So kann das Backpulver nicht schon vorzeitig im Teig arbeiten und ihr erhaltet ein noch schöneres Ergebnis. Nun noch kurz das bunte Zuckerkonfetti (oder bunte Streusel etc.) in den Teig geben und kurz unterheben.
Den Teig auf die beiden Backformen verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen gut 60 Minuten backen, eventuell nach der Hälfte der Zeit mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Herausnehmen, 10 Minuten in der Form lassen, den Rand mit einer kleinen Palette anlösen und auf den Kuchenrost stürzen und auskühlen lassen.
Ich backe meine Tortenböden immer mindestens 1 Tag im voraus, dann lassen sie sich besser schneiden. In Frischhalte Folie wickeln und an einem kühlen Ort ruhen lassen.


Zum Tränken der Böden
 Zitronen Sirup:
Saft von 2 Zitronen auspressen. 75ml abmessen, eventuell mit ganz wenig Wasser auf diese Menge auffüllen und mit 75g Zucker in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Tortenböden die ihr vor dem Füllen der einzelnen Schichten mit ein wenig Sirup tränkt bleiben länger saftig und frisch. Sie lassen sich besser schneiden, ohne das die Buttercreme wegbröckelt und man hat noch mehr "Aroma" in der Torte. 

Zum Füllen der Torte und für den 1ten Crumb Coat:
450g weiche Butter 
400g Marshmallow Fluff
1Prise Salz
1EL Vanillepaste oder etwas frische Vanilleschote 
jeweils 50g:
Lemon Curd, Passionsfrucht Marmelade, Passionsfrucht Curd und Brombeer Gelee


Zubereitung:
Butter mit der Prise Salz und der Vanille weiß schaumig aufschlagen. Anschließend den Marshmallow Fluff dazu geben und alles zu einer feinen Creme rühren lassen. 
Ca. 150g der Creme zur Seite stellen.
Dann 4 x 100g abwiegen und jeweils 50g der Marmeladen und Curds untermischen. So habt ihr auf einen Schlag 5! verschiedene Schichten in eurer Torte. Restliche Vanille-Buttercreme in der Schüssel lassen und zur Seite stellen. 


Für das Finale Einstreichen der Torte und als Fondant Ersatz:
ca. 150g weiche Butter
450g Puderzucker 
ca. 80 - 100ml flüssige Sahne
Wilton Farbe weiß für Buttercreme
etwas pinke Farbpaste


Zubereitung:
Butter aufschlagen lassen und dabei den gesiebten Puderzucker und kleine Mengen der Sahne dazu geben. Wenn der komplette Puderzucker in der Butter verarbeitet ist, die Küchenmaschine am besten gut 10 Minuten weiter schlagen lassen. Nach Möglichkeit die weiße Buttercreme Farbe dazu geben, so wird die Creme wirklich schneeweiß. Ich habe je 2EL der Creme in 2 Schälchen gefüllt und sie einmal in einem hellen und einmal in einem dunkleren Rosa eingefärbt, abdecken und zur Seite stellen, wie die Torte fertig gestellt wird erkläre ich euch unten am Anschnitt. 


Zusätzlich:
1 Waffelhörnchen
Rosa Dripp 
Streuselmischung 
Schoko-Dekorationen 





Die beiden Kuchenböden jeweils auf der Oberseite leicht begradigen und dann jeweils 2x waagerecht halbieren. So erhaltet ihr 6! Böden. Wer den Sirup gemacht hat, bitte alle Böden vor dem füllen großzügig damit bepinseln. Den 1ten Boden auf eine Tortenplatte legen, mit ein wenig Buttercreme darunter rutscht nichts weg. Mit der Passionsfrucht-Curd Buttercreme befüllen. Den 2ten Boden darüber legen und hier die Vanille-Buttercreme nehmen. Darauf den 3ten Boden heben und mit der Zitronen-Buttercreme bestreichen. Jetzt für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, so halten die Schichten besser. Den 4ten Boden darüber legen und mit der Brombeer-Buttercreme füllen. Nun den 5ten Boden nehmen und mit der Passionsfrucht-Marmeladen Buttercreme bestreichen. Mit dem 6ten Boden abschließen, kurz kühlen und dann mit der restlichen Marshmallow Fluff Buttercreme einmla grob einstreichen. So werden die Krümel an der Oberseite der Torte gebunden, für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Danach mit der weißen amerikanischen Buttercreme großzügig bestreichen und einmal grob abziehen. Auf der kompletten Außenseite der Torte nun dünne Tupfen der hell und dunkelrosa Buttercreme und der weißen Buttercreme setzen. Jetzt gründlich glatt ziehen und auch die Oberseite der Torte schön abziehen. Mindestens 1 - 2 Stunden kühlen. Die Kuchenabschnitte fein zerkrümeln und mit ein wenig übrig gebliebener Buttercreme eine Kugel machen und das Hörnchen ebenfalls ausfüllen, wer mag kann noch einen entsprechend abgeschnittenen kleinen Holzspieß in das Hörnchen und die Masse stecken, so hält es später noch besser auf der Kuchenkugel.
Die Kugel auf der Oberseite der Torte platzieren und dann mit der Ganache oder dem fertigen Drip verzieren, wer mag, drippt wie ich die komplette Oberseite und die Ränder der Torte gleich mit. Hörnchen auf die Kugel setzen und Zuckerstreusel darüber streuen. Ich habe dann noch einige kleine Schoko-Eistüten außen um die Torte mit ein wenig Buttercreme angeklebt. 
Die Torte ist fruchtig und cremig zugleich und hält 5 - 7 Tage im Kühlschrank.


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig