Montag, 21. Dezember 2020

Kirsch und Marzipan Tiramisu

Ihr Lieben, mit einem leckeren Dessert für die Weihnachtstage bin ich gerne gut vorbereitet. Ich mag mich nicht mehr hetzen. Wenn eine feine Leckerei für meine Familie im Kühlschrank darauf wartet nur noch gelöffelt zu werden, besser geht es doch nicht wenn es um das Essen an den Feiertagen geht. Meine große Liebe zur Italienischen Küche hat für dieses Tiramisu Pate gestanden. Eine zarte Mascarpone Creme, Kaffee und Amaretto das klingt doch schon absolut verführerisch. Wenn dann noch Kirschen, Marzipan, gebrannte Mandeln und ein Hauch Tonka-Bohne ins Spiel kommen, garantiere ich euch werden an eurem Esstisch nicht die Messer, sondern auch die Löffel und Kuchengabeln gewetzt. Denn von diesem Kirsch-Marzipan Tiramisu wird kein noch so kleines Krümelchen übrig bleiben. Ihr könnt es gerne 1 - 2 Tage vor dem Verzehr herstellen und es hält gut verpackt und gekühlt ca. 5 Tage frisch. Was meint ihr, wollen wir direkt mal anfangen frischen Espresso aufzubrühen und gebrannte Mandeln, die besser als auf dem Weihnachtsmarkt schmecken, selber zu machen?





 Zutaten:
100g Zucker
100g ganze Mandelkerne 
1/2TL Zimt
50ml Wasser

150ml heißer Espresso (oder ein starker Kaffee)
1/2TL Zimt

360g Sauerkirschen (aus dem Glas)
2,5EL Speisestärke
1Pck. echten Vanille Zucker 
1Msp Tonka Bohnen Abrieb

200g Marzipan-Rohmasse
5-6 EL Amaretto
750g Mascarpone
120g Puderzucker
100ml Sahne (gerne 32%)

ca. 350 Löffelbiskuits
100g Marzipan-Kartoffeln
Back-Kakao-Pulver
Optional etwas goldenes Lebensmittel-Farbpulver


Zubereitung:
Legt ein Backblech oder eine Holzplatte mit einem Stück Backpapier aus. Zucker, Zimt und Wasser in eine beschichtete Pfanne geben und aufkochen lassen. Die Mandeln dazu geben und unter ständigem Rühren (ein langer Holzkochlöffel ist super dafür) so lange erhitzen bis der Zucker "trocken" ist. Die Temperatur bitte dann reduzieren und ständig weiter rühren, bis der Zucker schließlich schmilzt und die Mandelkerne anfangen zu glänzen. Die gebrannten Mandeln auf die vorbereitete Unterlage geben und mit dem Holzlöffel etwas ausbreiten. Bitte seid ganz vorsichtig dabei, der Zucker ist unglaublich heiß! Auskühlen lassen.

In den heißen Espresso oder Kaffee den 1/2TL Zimt unterrühren und zur Seite stellen. Die Kirschen abschütten und den Saft auffangen. Verrührt in einer kleinen Tasse 4 - 5EL Saft mit der Speisestärke und dem Vanille Zucker. Den restlichen Saft kocht ihr in einem kleinen Topf auf und gebt dann den Tonka Bohnen Abrieb und die Kirschen aus dem Glas dazu, alles gut verrühren. Das Kirsch Kompott in eine flache Schüssel geben und komplett auskühlen lassen.

Die Marzipanrohmasse in ganz kleine Stückchen brechen und mit dem Amaretto vermischen, bis eine dicke Paste entstanden ist. Eventuell für 10 Sekunden in die Mikrowelle geben und leicht erwärmen, dann löst sich der Marzipan besser. In einer anderen Schüssel die Mascarpone und den gesiebten Puderzucker mit dem Handrührgerät aufschlagen, dabei die Sahne zugeben. Wenn man eine schöne, fluffige Masse in der Schüssel hat, die Marzipan-Amaretto Creme dazu geben und unterrühren.

Die Löffelbiskuits in die Kaffee-Zimt Mischung tauchen und in eine entsprechend große Auflauf-Form dicht an dicht legen. Die Hälfte der Mascarpone-Marzipan Creme darauf verteilen und darüber das abgekühlte Kirsch Kompott streichen. Mit einer zweiten Lage der in Kaffee getauchten Löffelbiskuits belegen und mit der restlichen Masarpone Creme befüllen. Die Masse schön glatt streichen und mindestens für 1 Nacht im Kühlschrank parken.
Kurz vor dem Servieren, die halbierten Marzipan-Kartöffelchen darauf legen, mit dem Kakao-Pulver abpudern (wenn ihr es mit ein wenig goldenem Farbpuder vermischt glänzt es wunderbar) und mit den klein gehackten gebrannten Mandeln bestreuen.
Ein echtes Weihnachts-Traum-Dessert zu dem sogar der Nikolaus nicht nein sagen könnte, das kann ich euch garantieren.





SHARE:

Kommentare

  1. UIIIIIIII mal eine ganz andere VARIATION,,,,
    hört sich MEGALECKAAAA an,,,,

    wünsch da no feine WEIHNACHTEN bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit, ich würde mich freuen wenn du das leckere Tiramisu mal probieren würdest und hoffe auf ein Feedback,LG Marion

    AntwortenLöschen

Blogger templates by pipdig