Montag, 23. November 2020

Schoko Lebkuchen mit Karamellfüllung

Ihr Lieben, Lebkuchen hatte ich bisher tatsächlich noch nicht für den Blog gebacken. Aber bei einem Royal Icing Kurs, den ich bei einer zauberhaften Russischen Konditormeisterin besucht habe, gab es so unglaublich leckere Schoko-Lebkuchen mit einer Karamell-Fülung. Mit die "Besten" Lebkuchen die ich je gegessen habe und halt mal etwas ganz Besonderes. Da dachte ich mir, die wollt ihr doch sicher auch mal probieren. Die Lebkuchen sind mit Fondant und danach noch Royal Icing verziert worden. Ich muss ehrlich sagen, das mir das Persönlich zu süß ist. Ich kann sie euch ganz "Pur" empfehlen oder mit einem einfachen Schoko- oder Zuckerguss. Wer Lust und Laune hat, der holt allerdings den Spritzbeutel raus und macht seine eigenen Royal Icing Dekorationen auf die Lebkuchen, denn so sehen schon ganz zauberhaft aus, oder nicht? Ab und an mache ich sowas nämlich wirklich gerne, mich entspannt das total und wenn der Tag mehr als 24 Stunden hätte würde ich Zucker-Blumen, Royal Icing Keksdekorationen und Fondant-Figuren jede Woche basteln. Leider muss ich ab und an aber auch noch etwas anders tun als Backen, sonst kriege ich zu Hause Küchen-Verbot.  Übrigens, die kleine Laterne die ihr auf den Bildern seht ist ebenfalls aus Lebkuchen, Isomalt und Royal Icing gemacht und ich hoffe sehr das ich bald wieder einmal einen schönen Kurs besuchen kann. Denn ich liebe es einfach Neues zu lernen und mich mit anderen Backfreunden auszutauschen, ich hoffe das geht euch auch so. Jetzt aber genug gequatscht, denn die feinen Schoko-Lebkuchen backen sich schließlich nicht von alleine und hungrige Schleckermäulchen stehen bestimmt schon zum probieren in den Startlöchern.






Zutaten
für 2 - 3 Bleche Schokoladen-Lebkuchen: 
(je nach Größe der Ausstecher)

900g - 1000g Mehl (je nach Größe der im Rezept verwendeten Eier)
200g Honig
1EL Glucosesirup (Alternativ hellen Grafschafter Goldsirup)
250g kalte Butter
3 Eier Gr. M
260g Puderzucker
3TL Natron
3TL Lebkuchen-Gewürz
2 - 3EL Back-Kakao

Zusätzlich:
1 Dose Milchmädchen Karamell 
Den könnt ihr fertig im Supermarkt kaufen, das spart das lange Karamell kochen im Wasserbad.

Schokolade oder Royal Icing zum Verzieren der Lebkuchen


Zubereitung:
Verrührt in einer Schüssel die Eier mit 130g, also der Hälfte des Puderzuckers, bis sich dieser komplett aufgelöst hat. In einen Topf die restlichen 130g Puderzucker, Honig und Glucose (oder Grafschafter Goldsirup) geben und unter rühren erwärmen, bis sich alles aufzulösen beginnt. Dann die kalte Butter direkt aus dem Kühlschrank in kleinen Stücken dazu geben. Ihr solltet wenn alles geschmolzen ist eine cremige Masse im Topf haben. Füllt nun diese Masse in die Rührschüssel eurer Küchenmaschine und gebt die Hälfte des Mehls und alle restlichen Zutaten, bitte unbeding gut durchsieben,  sowie die Eier-Puderzucker Mischung ebenfalls dazu. Lasst die Maschine mit dem Knethaken alles beginnen zusammen zu mischen und fügt das restliche Mehl ein wenig nach Gefühl in weiteren Portionen zu.
Der Teig darf nicht zu trocken werden, bei mir mussten tatsächlich die 1000 Gramm Mehl verwendet werden. Der Teig soll glänzend und schön glatt sein. Den fertigen Teig in 3 Teile Portionieren und zwischen Frischhaltefolie schron relativ flach aurollen oder flach drücken. Bitte für  eine Nacht im Kühlschrank parken, der Teig braucht Zeit um sich zu entspannen und gut durchzuziehen.
Am nächsten Tag am besten auf einer Backmatte mit ein wenig Mehl darunter auf eine Dicke von 0,5cm ausrollen. Ich habe mir dafür noch Frischhaltefolie oben auf den Teig gelegt, so bleibt nichts an der Rolle kleben. Jetzt wird es ein bisschen kniffelig. Denn wir wollen unsere Lebkuchen ja mit dem Karamell füllen. Nehmt euren gewünschten Ausstecher und drückt diesen nur ganz leicht in den ausgerollten Teig, nur der Abdruck soll zu sehen sein! Mit viel Abstand zum nächsten Lebkuchen. Auf diesen Umriss füllt ihr nun mit einem kleinen Löffel oder Spritzbeutel den Karamell auf, achtet darauf 1cm vom Rand des Abdrucks fern zu bleiben. Dann rollt ihr in der gleichen Größe noch einmal eine Lebkuchen-Platte aus und legt diese auf die erste Teigplatte. Ganz vorsichtig und leicht andrücken, ihr seht wo der Karamell gefüllt ist. Darüber geht ihr nun mit dem Ausstecher und stecht den Lebkuchen vollständig bis zur ersten Teigschicht komplett durch. So erhaltet ihr zwei Schichten Lebkuchen die mit dem Karamell gefüllt sind. Drückt die Ränder rund um den Lekuchen vorsichtig mit dem Finger fest und gut zusammen, damit nichts ausläuft und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Den restlichen Teig wieder zusammen kneten und weiter fortfahren. 
Die Lebkuchen werden im vorgeheizten Backofen bei 170 - 180 Grad je nach Größe zwischen 16 - 22 Minuten gebacken. Ihr seht wenn der Teig fest wird und seine Farbe zu einem feinen, hellen Schokoladenbraun wird. Ihr könnt die Lebkuchen natürlich auch ungefüllt abbacken, dann verringert sich die Backzeit natürlich. Die Karamell Lebkuchen sind sehr saftig, nicht hart und bleiben sehr lange frisch und schmecken einfach wunderbar.

Noch zwei kleine Extra Tipps

Wer etwas weniger "fluffige" Lebkuchen mag, nur 1-2TL Natron für den Teig verwenden, er wird dann fester. Für eine super glatte, gerade Oberfläche bei den noch ungefüllten Lebkuchen. Die noch heißen Lebkuchen, frisch aus dem Ofen mit dem Tortenglätter quasi glatt bügeln. Dafür einfach kräftig, aber mit Gefühl über die Lebkuchen mit dem Glätter wischen. Ansonsten, auf die noch heißen Lebkuchen Backpapier legen, ein zweites Blech darauf und beschweren, so dann auskühlen lassen.




SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig