Montag, 7. Januar 2019

Saftiger Bananen Kuchen mit Ananas und Kokos

Ihr Lieben, wer mich kennt und die Rezepte auf meinem Blog verfolgt weiß das ich versuche bei dem was ich backe immer den Jahreszeiten zu folgen. Ich finde es macht wenig Sinn im tiefsten Winter frische Erdbeeren oder Rhabarber zu verwenden. Das ich meine Sternrenetten Bäumchen und Beerenobst-Sträucher im eigenen Garten Hege und Pflege und mich über jede noch so kleine Ernte freue ist ja auch mittlerweile bekannt. Deshalb habe ich mich ehrlich über das Angebot der Firma Etepete gefreut mir eine ihrer Bio Obstkisten* nach Hause zu schicken und zu testen. Etepete ist ein junges Start-Up das seit 2015 versucht Bio Obst und Gemüse das ganz oft nicht den EU Normen entspricht, sowas kommt ja nicht in unsere Supermärkte wie wir wissen, direkt vom Produzenten an den Endverbraucher zu schicken und mit dem Code "Kaffeeklatsch" bekommt ihr sogar 5€ Rabatt auf eure erste Bio Box. Ich finde das ist eine tolle Sache, denn meinen Kuchen ist es total egal ob die Banane vielleicht ein bisschen zu krumm ist oder die Zitrone nicht die richtige Form und grüne Flecken hat. Der Unsinn, entschuldigt bitte wenn ich das hier so sage, bei EU Normen ist ja das solches Obst dann im wahrsten Sinn des Wortes "Abfall" ist. Sowas darf meiner Meinung nach nicht sein. Meine kleinen Sternrenetten Äpfel aus dem eigenen Garten würden so nie den Weg in einen Laden finden. Das hat dann zur Folge das alte Obst und Gemüse Sorten immer mehr aussterben weil sich der Anbau wegen dieser Vorschriften nicht mehr lohnt und das finde ich für mich selber total unverständlich. Wie gesagt, ich habe mich super gefreut als man mir anbot so eine Bio-Obstkiste an mich zu schicken. Beim Auspacken war ich sehr gespannt. Neben Bananen, Ananas,Walnüssen, Mango, Zitronen, Orangen und Grapefruits waren auch Datteln im Paket. Ursprünglich hatte ich die auch für meinen Kuchen eingplant, aber ich verrate euch etwas: Die waren so lecker das ich sie beim Backen so mit und mit weggefuttert habe, Asche über mein Haupt.
 Jetzt habe ich euch in diesem Post so vollgequatscht und noch gar nichts zu meinem Kuchen erzählt, denn das wird euch ja am meisten interessieren. Wer Carrot Cake mag wird auch meinen Bananen Kuchen mit Kokos und Ananas lieben. Der ist nämlich super saftig, hält mehrere Tage frisch und ist mit seiner Frischkäse-Haube und karamelisierten Bananen ein echter Hingucker wie ich finde. Für den köstlichen Kuchen habe ich die frische Ananas, Bananen und Walnüsse aus der Etepete Kiste verwendet und jetzt sag ich kurz und schmerzlos:"Viel Spaß beim Backen und lasst es euch schmecken!"




Zutaten
für 1x 20 cm Backform:
260g Mehl
1TL Backpulver
1/2TL Backsoda
1/2TL Salz
40g Kokosraspeln
2 Bananen (ganz fein zerdrückt)
2Eier Gr. L
150g heller Rohrzucker (gibt es z.b. bei DM)
110g neutrales Pflanzenöl
250g Ananas (in ganz kleine Mini Würfelchen geschnitten)
1TL Zimt
1/2TL Ingwer


Zubereitung:
Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Backform fetten, den Boden mit Backpapier belegen und komplett leicht mit Mehl ausstäuben. In eine Schüssel Mehl, Backpulver, Backsoda, Salz und Kokosraspeln geben und mit dem Schneebesen gut durchrühren. Die fein zerdrückten Bananen in eine andere Schüssel geben und die Eier mit dem Zimt und Ingwer dazugeben, ebenfalls den Zucker und das Öl. Alles kurz glatt rühren, das geht mit dem Handrührgerät ganz einfach und schnell. Nun nur noch die Ananasstückchen dazu geben und ebenfalls kurz und gründlich vermengen. Die vorbereiteten trockenen Zutaten in die Schüssel geben und jetzt wirklich nur noch so lange rühren bis sich die Zutaten verbunden haben. Bitte nicht mehr zu lange rühren sonst wird der Teig zäh und der Kuchen soll ja schön saftig und zart bleiben. In die vorbereitete Form geben und ca. 55 Minuten backen lassen. Eventuell die Temperatur nach 30 Minuten auf 160 Grad reduzieren, achtet darauf das die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Stäbchenprobe nicht vergessen, aber da der Kuchen extrem saftig ist wird das Stäbchen nicht 100% trocken bleiben. Herausholen und 10 Minuten in der Form belassen bevor ihr den Rand mit einer kleinen Palette löst und den Kuchen auf einen Rost zum Auskühlen stürzt.  

Für das Topping:
200g weiche Butter mit 100g Puderzucker zu einer hellen schaumigen Masse aufschlagen. Dann 175g  Frischkäse Vollfettstufe unterrühren. Nicht mehr zu lange schlagen damit die Creme nicht weich wird. In einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle geben und dicke Buttercreme Tupfen von außen nach innen auf die Kuchenoberfläche spritzen. 
Ich habe dann 100g Zucker in einer Pfanne karamelisieren lassen und eine Banane in nicht zu dünne Scheiben geschnitten. Die habe ich dann in den goldgelben Karamell gegeben und nur so lange gerührt bis die Scheiben damit überzogen waren. Auf einem Stück Backpapier oder Silikonmatte verteilen und auskühlen lassen. Zusammen mit den klein gehackten Walnüssen, da braucht ihr nur eine Handvoll, zur Dekoration auf den Kuchen legen. 
Dieser Bananen Kuchen mit Ananas und Kokos hält mehrere Tage im Kühlschrank frisch und bleibt schön saftig, echt lecker!  







* Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise von der etepetete GmbH zur Verfügung gestellt 
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig