Montag, 23. Dezember 2019

Red Velvet Cupcakes mit Zimtbuttercreme und Kirschfüllung

Von drauß' vom Walde komm ich her;
Ich muss Euch sagen es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor... (Theodor Storm)

Ihr Lieben, kennt ihr das auch?! Diese Momente die einen ein ganzes Leben lang an seine Kindheit und schönen Erinnerungen zurückdenken lassen. Dieses Gedicht von 1862 zählt für mich, zu meinen liebenswertesten Weihnachtserinnerungen. Denn erst hat es mir mein Urgroßopa Hubert und nach ihm mein geliebter Papa jedes Jahr zur Weihnachtszeit erzählt. Mit roten Backen saß man dann nach dem Sonntagsspaziergang an der kalten Luft am mollig warmen Ofen und freute sich auf Plätzchen und eine schöne heiße Schokolade. Mal ehrlich, solche Momente vergißt man doch nie, egal wie alt man ist. Vielleicht ist das einer der Gründe warum ich besonders in der Adventszeit meine Familie und Freunde mit selbstgemachtem Gebäck erfreuen möchte. Mich erstaunt es selber immer wieder, wie vielen Menschen man mit einem leckeren Stück Kuchen, Macarons oder liebvoll zubereiteten Cupcakes eine große Freude machen kann. Wer also im Advent für seine Gäste nicht nur die Plätzchendose auf den Kaffeetisch stellen möchte und keine richtige Lust darauf hat eine Torte zu backen, der versucht es vielleicht wieder einmal mit ein paar leckeren Cupcakes.
Diesmal gibt es Red Velvet Cupcakes, gefüllt mit einer leckeren Herzkirsch-Marmelade und als Topping gibt's eine feine Zimt-Buttercreme darauf. Wer ein paar Plätzchen übrig hat, kann die prima als Deko verwenden und Zuckerstreusel gehen doch wohl immer, oder?
Wie sieht es aus, stehen die Muffin-Bleche schon auf dem Küchentisch bereit?


Zutaten
für 12 Cupcakes:
200g Mehl (Type 404 oder 550)
1,5EL Backkakao (keine Trinkschokolade)
1/2TL Backsoda
1Prise Salz
60g weiche Butter
1Eier Gr. L
135g Zucker
125ml neutrales Pflanzenöl
125ml Buttermilch
1TL Vanillepaste
1TL Weißweinessig
rote Pastenfarbe -optional - nach Augenmaß


Zubereitung:
  Backofen auf ca. 170 Grad Umluft vorheizen, Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Bitte achtet hier ganz genau darauf das alle Zutaten Zimmertemperatur haben, die Butter solle richtig weich sein und das Ei könnt ihr vor dem aufschlagen ein paar Minuten in heißes Wasser legen. So wird der Teig wunderbar cremig und fein.  Mehl, Kakao, Backsoda und Salz mischen und sieben, zur Seite stellen.
Die weiche Butter mit dem Zucker und der Vanillepaste hell schaumig aufschlagen lassen. Das Ei  dazu geben und alles noch einmal gut aufschlagen lassen. Dann alle weiteren flüssigen Zutaten (Buttermilch, Pflanzenöl, Weißweinessig und rote Farbpaste) darunter rühren lassen. Die gesiebten trockenen Zutaten dazu geben und alles zügig vermengen. Nicht mehr zu lange rühren lassen, sonst wird der Teig zäh. In die beiden vorbereiteten Formen füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 15-17 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen. 
Vorsichtig herausholen und die Muffins auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Zutaten
für die Zimt-Buttercreme:
250g weiche Butter
1TL Vanillepaste 
200g Marshmallow Fluff
250g Doppelrahm-Frischkäse
ca.1EL gemahlenen Zimt (nach Geschmack)


Zubereitung:
Die weiche Butter mit der Vanillepaste hell schaumig aufschlagen, mindestens 5 Minuten. Dann den Marshmallow Fluff dazu geben und glatt rühren. Den Frischkäse kurz aber grundlich unterheben und mit dem Zimt abschmecken. In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen.

 Ich selber verwende ausschließlich Ceylon Zimt , er enthält im Normall kein Cumarin!  Cumarin kann Lebertoxisch wirken und bei Ceylon Zimt bin ich auf der sicheren Seite. Man erhält ihn in Deutschland meist nur in Bio-Läden oder Abteilungen und übers Internet, das nur als kleiner Tipp von mir. 


Zusätzlich: 
 1/2 Glas gute Kirsch-Marmelade zum Füllen
12 Weihnachtsplätzchen
Fondant-Lebkuchen-Männchen 
Zuckerstreusel  

Wie die Cupcakes fertig gemacht werden, erkläre ich euch unten am Anschnitt. Ja, den gibt's bei mir auch für einen Cupcake 😉.




Mit eine Cupcakes-Ausstecher (oder dem hinterem Teil einer großen Metall-Spritztülle), die Mitte des Muffins ausstechen. Reste werden bei uns generell sofort von meinem Mann verzehrt, ansonsten kann man ein paar Rumkugeln daraus machen. Die entstande Aushöhlung bis zum Rand mit der leckeren Kirschmarmelade füllen. Ich habe hier zwei Frosting-Tuffs übereinander gespritzt. Zuerst einen etwas größeren, der bis zum Rand des Papierförmchens reichen sollte. Dafür einfach die Tülle 0,5cm vor dem Muffinboden aufsetzen und mit leichtem Druck das Frosting aufspritzen. Darauf einen kleineren zweiten Tuff setzen. Mit dem Keks, Fondant-Lebkuchen-Männchen und ein paar Sprinkles verzieren und erst einmal gut kühlen. Die Buttercreme ist nicht wirklich Fondant-tauglich. Aber die kleinen Lebkuchen-Männchen bleiben eine ganze Weile fest, also keine Sorge. 

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig