Donnerstag, 16. Mai 2019

Vanille und Nuss Böden mit Eierlikör Buttercreme und Kirsch oder Pfirsich

Ihr Lieben, ich weiß ja nicht wie das bei euch so ist, aber wenn die Familie zusammen kommt bringe ich einfach gerne Kuchen und Törtchen mit. Ja ich gebe es zu, es ist ein bisschen Eigennutz dahinter, denn so kann ich immer reichlich backen und habe Posts für meinen Blog ohne ständig allein mit meinem Mann Kuchen essen zu müssen. Diesmal dachte ich könnte man doch mal wieder ein kleines 2-stöckiges Törtchen machen. Das sieht doch immer direkt ein wenig Festlicher aus. Keine Bange, es ist wirklich nur ein kleines Törtchen und man braucht keine Riesen-Gesellschaft um es auffuttern zu können. Unten ist ein 20er Kuchenboden gefüllt und oben wurden 2 x 15cm Böden verwendet. Mit einer Buttercreme und zwei verschiedenen Sorten Obst und Kuchenböden hat man so ganz schnell mehr Auswahl auf der Kaffeetafel. Mit eigentlich recht wenig Aufwand und Mühe. Bei der Deko habe ich ein wenig Gas gegeben, so bunt und üppig ist es ja nicht oft bei mir, aber ab und an muss das einfach mal sein. Die tollen Blätter sind mit einer Mould von Karen Davies gemacht und die Schmetterlinge kann man aus Wafer Paper im Netz kaufen, wer mag kann sich natürlich selber welche aus Fondant fertigen. Ich war faul und stehe dazu, wer soviel backt wie ich darf sich auch mal Deko besorgen und muss sich nicht alles selber klöppeln. Was meint ihr geht das in Ordnung?
Und weil ich so langsam Fernweh bekomme und unbedingt mal wieder Urlaub brauche, ist mir dieser tropische Regenwald in den Sinn gekommen. Dieses Törtchen hat mir schon beim Backen und Dekorieren, Freude gemacht vom Essen ganz zu schweigen. Denn es gibt saftige Vanille und Haselnuss Böden, feinste Eierlikör Buttercreme und dazu Kirsch und Pfirsich, was will man mehr auf der Kaffeetafel.
Habt ihr also Lust auf eine kleine, feine zweistöckige Torte? Dann lasst uns den Backofen anschmeißen, denn ganz von allein backen sich die Böden nun auch nicht.





Für 1 x 20cm Kuchenboden:

Das habe ich für die 20er Form mit Griechischem Joghurt als cremige Zutat und zusätzlich 1EL Vanillepaste zubereitet.


Für 2x15 cm Kuchenformen:
Auch hier habe ich 1x das Grundrezept für den Wunderkuchen benutzt und den Teig auf  die beiden 15cm Formen verteilt.
Allerdings mit folgenden Zutaten:
4 Eier
200g hellen Rohrzucker
200ml neutrales Pflanzenöl
200ml Vanillejoghurt
280g Mehl
50g gemahlene Haselnüsse
1Pck Backpulver
1 Prise Salz
1/2TL Zimtpulver

Die 15cm Böden backen im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten auch hier Stäbchenprobe bitte nicht vergessen!

Zutaten
für die Buttercreme für beide Torten:
500ml Milch (bitte keine Fettreduzierte nehmen!) 
250ml Eierlikör 
2Pck. Vanille Puddingpulver
3EL Zucker
250g weiche Butter
1EL Puderzucker (gesiebt)


Zubereitung:
Pudding nach Packungsanleitung  aber nur mit 500ml Milch und dem Eierlikör zu einer festen Masse kochen lassen. In eine Schüssel geben und direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken, komplett auskühlen lassen. Danach die Butter mit dem Puderzucker zu einer ganz hellen, schaumigen Masse aufschlagen lassen. Bitte einige Minuten Zeit dafür nehmen. Den abgekühlten aber nicht kalten! Pudding nun Esslöffelweise dazu geben und alles zu einer glatten feinen Buttercreme schlagen lassen. In einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle geben, zum Befüllen der Torte.


Zusätzlich:
 Einige Löffel Kirsch und Pfirsich Marmelade

Weiße Schokoladen Ganache zum einstreichen der Torten
900g weiße Schokolade und 250g Sahne 

Ca. 1kg weißen Massa Ticino Fondant* zum Eindecken der Torten und vorbereitete Fondantblätter die allerdings nicht ganz hart ausgetrocknet sein sollten, so lassen sie sich besser auf der Torte aufbringen.

Wie die Torte fertiggestellt wird, erkläre ich euch gerne unten am Anschnitt Bild.







Erst einmal alle Tortenböden begradigen. Den 20cm Kuchenboden 3x waagerecht teilen. Die 15cm Böden jeweils 1x waagerecht halbieren. Den 1ten, 20er Kuchenboden auf eine Tortenplatte mit einem Tupfen Ganache oder Buttercreme kleben und komplett mit der Buttercreme befüllen. Den 2ten Boden auflegen und einen Kranz Buttercreme nicht bis ganz an den Rand der Torte aufspritzen. Das Innere mit Kirschmarmelade befüllen. Den 3ten Boden auflegen und wieder nur mit Buttercreme befüllen. Dann den letzten Boden als Abschluss auflegen. Den Kuchen mindestens 1 Stunden in den Kühlschrank stellen damit er "fest" wird bevor ihr ihn mit Ganache einstreicht.
Den 1ten, 15cm Kuchenboden auf ein Stück enstprechend zurecht geschnittene Kappa Platte oder ein Cake Board mit ein wenig Ganache kleben. Mit Buttercreme befüllen. Den 2ten Boden auflegen und einen Rand Buttercreme aufspritzen und das Innere mit der Pfirsich Marmelade befüllen, den 3ten Boden auflegen und nur mit Buttercreme befüllen. Den 4ten und letzten Boden als Abschluss auflegen, auch diesen Kuchen im Kühlschrank fest werden lassen bevor ihr die Ganache auftragt. Ganache sollte immer eine Nutella artige Konsistenz zum einstreichen eurer Torten haben, also stellt sie evtl. für 10 Sekunden in die Mikrowelle falls sie einmal zu fest sein sollte.
Die Torten nach dem kompletten einstreichen mit der Ganache wieder kühlen und dann jeweils mit Fondan eindecken, wie das einfach und schnell geht sehr ihr hier.

In die untere Torte dann 3 dicke Strohhalme als Stützen einstecken und enstprechend der Höhe der Torte zurecht schneiden. Die 2te Torte auflegen und dann mit den vorbereiteten Blättern (Zuckerkleber nicht vergessen) und den Schmetterlingen dekorieren. 
Ich finde ja so ein Törtchen macht schon beim Anschneiden Spaß und das es richtig lecker schmeckt -  Das kann ich garantieren.


* Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise von der Herbert Bausch GmbH / Massa Ticino zur Verfügung gestellt 
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig