Donnerstag, 5. Juli 2018

Herzhafter Pizza Zopf

Ihr Lieben, ich weiß ja nicht wie das bei eurer Familie ist, aber meine Besten essen für ihr Leben gerne Pizza. Pizza Calzone, also eigentlich nichts anderes als eine Art "Pizza-Tasche" ist der Lieblingssnack meines Mannes Jürgen. Da dachte ich mir, man könnte doch auch mal einen Pizza Zopf also quasi ein herzhaftes Pizza Brot backen. Diesmal in einer vegetarischen Variante, der beste aller Männer mag nämlich keine Wurst oder Salami. Gerade jetzt im Sommer wenn der Grill bei dem einen oder anderen desöftern im Garten glüht, schmeckt so ein leckerer und einfach gemachter Pizza Zopf ganz wunderbar dazu. Aber auch als kleines Abendbrot mit einem Salat finde ich ihn einfach nur lecker und eine echte Abwechslung auf dem Esstisch.
Lust auf "Bella Italia" aus eurer eigenen Küche? Dann legen wir gleich mal los und ich garantiere euch, das gute Stück steht schneller auf dem Tisch als ihr denkt.






Zutaten 
für 1 große Pizza Zopf:
600g Mehl (am besten 550er)
2TL Zucker
2TL Salz
1 Würfel Hefe
2 Eier
2EL Olivenöl
300ml lauwarmes Wasser
2-3EL getrocknete Italienische Kräutermischung


Zubereitung:
Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine sieben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe darin zerbröseln. Zucker darüber geben und mit Hälfte des lauwarmen Wassers begießen. Die Hefe zu einem Brei verrühren, das geht mit einer Gabel ganz einfach, mit dem Mehl vom Rand abdecken. Ca. 10 Minuten zugedeckt stehen lassen. 
Dann das Salz an den Rand des Mehls geben, 2EL Olivenöl und Kräuter ebenfalls in die Schüssel geben, Knethaken einsetzen und Maschine auf langsamer Stufe einschalten. Dabei das restliche lauwarme Wasser hinein gießen. Da jedes Mehl ein andere Menge Flüssigkeit aufnimmt, ist es möglich das ihr vielleicht noch 2-3EL  Mehl dazu geben müsst. Das seht ihr aber nach ein paar Minuten, der Teig sollte schön glatt sein und sich wie ein Ball vom Schüsselrand lösen, mindestens 10-15 Minuten kneten lassen. Der Teig soll "trocken" sein und nicht kleben. Die Teigkugel sauber von der Schüssel lösen, etwas Mehl in die Schüssel geben und den Teig wieder hinein legen. Mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort ca. 30-45 Minuten (je nach Wetterlage) gehen lassen, das Volumen sollte sich beträchtlich vergrößern.

Für die Füllung:
1 Glas oder Dose Pizza Tomaten mit Kräutern
150g geriebenen Käse
1Pack. Mini Mozzarella Kugeln
250g Italienischer Gemüsemix 

Oder jede Füllung die ihr persönlich gerne mögt und esst, seid da ganz kreativ.

Den gut aufgegangen Teig auf einer leicht bemehlten Silikonmatte 40x30 cm ausrollen und  erst mit der Tomatensauce und dann mit dem Käse und Gemüse belegen, nach Gusto mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern bestreuen. Mit Hilfe der Silikonmatte von der schmalen Seite her nach oben aufrollen. Mit der Naht nach oben in die Treccia Form von Silikomart* legen, auf den Bildern könnt ihr sehen, das mir die Naht bei zusammenrollen an die Seite gerutscht ist. Den Backofen auf ca. 175 Grad vorheizen und die Form auf ein kaltes Blech in den Ofen stellen, Silkonformen nie auf ein vorgeheiztes Blech platzieren! Ihr könnt den Zopf auch in einer großen Kastenform abbacken, oder ihr teilt den Teig in 3 Stränge, füllt sie und rollt sie vor dem Flechten zusammen, was natürlich aufwendiger ist, aber auch geht. Den Pizza Zopf ca. 45 Minuten abbacken lassen, wenn ihr auf den gebackenen Teig klopft sollte er sich "hohl" anhören, eine Stäbchenprobe könnt ihr auch machen. Den fertig gebackenen Pizza Zopf ein paar Minuten in der Form belassen, dann stürzen und in dicke Scheiben schneiden.
Einfach und schnell gemacht und so lecker!




* Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise von der SiliKoMart S.R.L. zur Verfügung gestellt 
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig