Mittwoch, 13. Dezember 2017

Cranberry, Walnuss, Orangen & Kardamom Törtchen

Ihr Lieben, schaut bei diesem Törtchen bitte nicht so genau hin. Ich streue Asche über mein Haupt, die kleine Kerzen Torte ist wirklich nicht eine meiner schönsten Kuchen, aber sie überzeugt - und das verspreche ich euch - mit ihrem Geschmack. Also verzeiht mir das missglückte Äußere und konzentrieren wir uns auf den super leckeren Geschmack! Sehr feine Cranberry-Walnuss Böden mit Kardamom, gefüllt mit einer Orangen Mascarpone Buttercreme und einem Drip aus weißer Schokoladen Ganache. Geschmackstechnisch ist dieses Törtchen Weihnachten Pur! Und extrem lecker. Habt ihr Lust auf etwas ganz Besonderes, dann holt die 15er Backformen raus wir legen los!



Zutaten:
für 3x15 cm Formen
330g Mehl
300g  Zucker
60g Walnüsse (gemahlen)
1TL Backpulver
1TL Backsoda
1 Messerspitze Kardamom
1/2 TL Salz
3 Eier Gr.L
200g kalte Butter in Stücken
200ml frische Milch
2EL
Orangensaft
140g frische Cranberries + ein wenig Mehl
Abrieb von 1 Bio Orange
1TL Vanillepaste 


Zubereitung:
Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Formen fetten, den Boden mit Backpapier belegen und komplett leicht mit Mehl ausstreuen. Gebt alle trockenen Zutaten aus dem Rezept in die Küchenmaschine und lasst alles am besten mit dem Flachrührer schon einmal kurz vermischen. Dann die kalte Butter in kleinen Stücken dazu geben und alles zu einer Art Streusel vermischen lassen. Die Eier werden dann einzeln untergerührt. Kratzt wenn es nötig ist immer mal die Seiten der Rührschüssel ab, damit auch alles gut vermengt ist. Dann gebt ihr die Milch, den Orangensaft und Abrieb sowie die Vanillepaste dazu und lasst alles zu einem glatten Teig verrühren. Wenn die frischen Cranberries sehr groß sind, dann schneidet sie einfach über. Die Beeren mit dem Löffel Mehl vermischen und unter den Teig heben. Auf die drei Backformen aufteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten backen lassen, Stäbchenprobe nicht vergessen!
Leicht abkühlen lassen, den Rand der Form mit der Winkelpalette lösen und auf der Oberseite liegend auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

Zutaten:
für die Mascarpone Buttercreme
500g Mascarpone
175g Frischkäse Vollfettstufe
200g Puderzucker
200g weiche Butter 
1TL Vanillepaste
ca. 20 Tropfen Uncle Roy's Orangenextract (oder ein hochwertiges Orangenaroma eurer Wahl)


Zubereitung:
 Butter, Puderzucker und Vanillepaste ganz hell schaumig schlagen lassen. Dann ca. 20 Tropfen Orangen Essenz dazu geben. Ich habe für diese Buttercreme mit Absicht keine Orangenzesten benutzt weil diese die Oberfläche der Creme beim Einstreichen immer ein wenig "grisselig" aussehen lassen und man die Zesten beim Abstreifen der Torte immer am Rand mitzieht. Wenn euch das nicht stört könnt ihr selbstverständlich auch den Abrieb von 2-3 Bio Orangen verwenden. Ihr wisst, dass ich normalerweise nicht oft mit Aromen arbeite, aber die Geschmäcker von Uncle Roy's sind so hochwertig und lecker, dass ich sie ab und an benutze. Die Mascarpone dazu geben, weiter aufschlagen lassen und dann noch kurz den Frischkäse dazu geben, das macht die Sache etwas leichter. Einen Teil der Creme beiseite stellen und optional rot einfärben für die Außenseite der Torte.

Zusätzlich braucht ihr noch 1 kleines Glas meiner Cranberry-Glühwein Marmelade, oder eine - am besten - rote Marmelade eurer Wahl. Wie ich das Törtchen fertig gemacht habe, erkläre ich euch unten am Anschnitt.




Die drei Böden backt ihr am besten mindestens 1-2 Tage vor dem Füllen, dann krümeln sie nicht so sehr. Jeden Boden 1x waagerecht durchschneiden. Mit ein bisschen Buttercreme auf eine Tortenplatte kleben und auf den untersten Boden die Orangenbuttercreme auftragen, den 2ten Boden auflegen einen Kreis an der Außenseite des Törtchen mit Buttercreme spritzen und in diesen die Cranberry-Glühwein Marmelade geben. Den 3ten Boden aufsetzen und mit Buttercreme befüllen, 4ten Boden auflegen und wieder einen Kreis Buttercreme aufspritzen und mit Marmelade füllen. Den 5ten Boden auflegen und noch einmal mit Buttercreme befüllen. Den 6ten und letzten Boden auflegen. Die restliche Buttercreme könnt ihr mit ein wenig Pastenfarbe z.Bsp. Rot einfärben. Damit die komplette Torte einstreichen. Für mindestens 1 Stunde in den Frierer stellen.  Hier wollte ich diesmal den Effekt von dickem, tropfendem Wachs erzeugen und habe eine sehr dickflüssige Ganache zubereitet. Dafür einfach 170 Gramm weiße Schokolade schmelzen lassen und ca. 30-35 Gramm aufegkochte Sahne dazu geben, da kommt es auf eure Schokolade an, wie fest das ganze wird. Ebenfalls mit etwas Farbpaste einfärben und den gut durchgekühlten Kuchen so wie es euch gefällt "Drippen". Für die kleine elektrische Kerze hatte ich eine kleine Aussparung in den oberen Teil des Kuchenbodens geschnitten. Ich kann euch versichern, dieser kleine Dripping Cake ist eine wirkliche, weihnachtliche Geschmacksexplosion, probiert es unbedingt mal aus.


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig