Montag, 18. Dezember 2017

Weihnachtliche Strickpullover Kekse

Wir Mädels können ja nie genug Klamotten haben 😉, was meint ihr? Und einen "Ugly Sweater" zum Weihnachtsfest, das ist doch mittlerweile nicht mehr nur in den USA schon beinahe Pflicht. Da dachte ich mir, wie wäre es mal mit ein paar niedlichen Pullover Keksen. Man kann sie super personalisieren und ich finde über so einen Keks wird man sich doch freuen. Das Teigrezept ist von der lieben Mareille von de Koekenbakkers, bei der ich in diesem Jahr einen tollen Cookie Kurs besucht habe und diese Plätzchen sind zum Verzieren einfach super geeignet und schmecken vorzüglich.
Also, welcher Pullover ist der richtige für euch zum Weihnachtsfest??? 
... Oder doch lieber einen Tannenbaum





Zutaten:
für ca. 2 Bleche Kekse, je nach Größe
250g weiche Butter
150g Puderzucker
1 Ei Gr. L
450g Mehl
1TL Salz
2TLVanillepaste (oder Zitronen oder Orangenabrieb, Spekulatiusgewürz etc.)


Zubereitung:
Butter und Puderzucker zu einer cremigen Masse verrühren lassen, dabei nur auf kleiner Stufe schlagen lassen. Je mehr Luft wir in den Teig bringen, desto stärker "bläht" er sich später beim Backen auf und das wollen wir nicht! Das Ei und Vanillepaste (oder ein Aroma eurer Wahl) dazu geben und gut verrühren lassen. Mehl und Salz dazu geben und komplett unterarbeiten, nicht mehr zu lange rühren. Den Teig zu 1-2 flachen Scheiben drücken und in Frischhaltefolie einpacken, keinen Ball kneten! Nun mindestens 2 Stunden im Kühlschrank parken, gerne auch über Nacht. Wenn ihr den Teig später ausrollt, geht das ganz einfach wenn ihr ihn schon vorher zu einer flachen Scheibe oder Rechteck gedrückt habt. Dann braucht ihr nur noch die gewünschte Dicke auszurollen und die Motive eurer Wahl auszustechen. Ich habe hier meinen Pullvover Keksausstecher den ich vor Jahren bei Peggy Porschen gekauft habe benutzt, wie ihr seht auch noch ein paar kleinen Tannenbäume (die Ausstecher sind von Mareille de Koekenbakkers) und Schneeflocken waren auch dabei. 
Je nach Größe der Kekse diese wie folgt backen:
Kleine Kekse : 160 Grad für 10 Minuten dann 10-15 Minuten bei 150 Grad
Mittelgroße Kekse : 10 Minuten bei 160 Grad und ca.20 Minuten bei 150 Grad 
Große Kekse : 10 Minuten bei 160 Grad und dann ca. 30 Minuten bei 150 Grad

Das hört sich für den einen oder anderen für einen Keks sehr lange an. Bei diesem Rezept wollen wir aber als Endergebnis einen von innen wie außen stabilen und getrockneten Keks haben, der lange haltbar ist und nicht so leicht bricht. Habt keine Angst, der Keks schmeckt vorzüglich. Er ist knusprig und sehr aromatisch! 
Natürlich eignen sich diese Plätzchen auch super um sie mit Royal Icing zu verzieren, ich habe hier aber die schnellere Variante gewählt. Eingefärbter Massa Ticino Fondant* für die Pullover mit einer kleinen Strickmuster Rolle ausgerollt, mit Quittengelee auf den abgekühlten Keks geklebt und dann mit Stempeln personalisiert und mit ein wenig Fondant Deko aufgehübscht, die klebt mit normalem Zuckerkleber auf dem Fondant.
Also ich gebe es zu, wie in jedem Jahr bin ich in meine kleinen Pullover ein bisschen verliebt, ich finde sie einfach zu schnucklig.
Was meint ihr, welche Farbe ist die eure??? 





* Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise von der Herbert Bausch GmbH / Massa Ticino zur Verfügung gestellt
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig