Montag, 10. Juli 2017

Mediterranes Focaccia mit Mini Tomaten und Rosmarin

Ihr Lieben, ursprünglich kommt das Focaccia aus Ligurien und war wohl schon zu Zeiten der Etrusker so etwas wie ein Vorläufer der heutigen Pizza. Ich kann euch nur sagen, wenn ihr dieses feine herzhafte Hefegebäck im Sommer für einen Grillabend vorbereiten wollt, macht direkt die doppelte Menge, denn ich garantiere euch es bleibt kein Krümel übrig. Die Tomaten Rosmarin Focaccia ist der ideale Begleiter zu Fisch und Fleisch, egal ob vom Grill oder aus der Pfanne.
Wenn ihr diese handfeste Leckerei zur nächsten Grillparty mitnehmt, wird der eine oder andere die Würstchen links liegen lassen und sich lieber ein zweiter Stück Brot nehmen, das garantiere ich.






Zutaten:
350g Mehl 550er
1/2 Würfel frische Hefe
2TL Speisesalz
1TL extrafeinen Zucker
ca. 225ml lauwarmes Wasser
1 großen Zweig Rosmarin
ca. 300-350g kleine Mini Cocktail Tomaten
6EL mildes Olivenöl
2-3 Knoblauchzehen  (nach Geschmack)
Etwas grobes Meersalz zum Bestreuen  


Zubereitung:
Gebt das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine und macht eine kleine Mulde darin. In diese Mulde wird die frische Hefe ganz fein zerbröselt. Den Zucker dazu geben und ca. 100ml des lauwarmen Wassers darüber gießen. Achtet darauf das das Wasser nicht zu heiß ist, Hefe verträgt keine große Hitze. Mit dem Mehl vom Rand her das Hefe-Zucker Gemisch bedecken. An den Rand das Salz geben, achtet darauf das es nicht in die Mulde und auf die Hefe direkt fällt. Lasst das ganze ein paar Minuten stehen, bis die Hefe anfängt Blasen zu werfen. Die Knoblauchzehen in dieser Zeit schälen und zerdrücken und mit 3EL Olivenöl verrühren und zur Seite stellen. Wenn ihr merkt das die Hefe in der Mitte des Mehls zu arbeiten begonnen hat, gebt ihr die restlichen 3EL Olivenöl an den Rand der Schüssel aufs Mehl und lasst die Mischung mit dem Knethaken der Maschine mindestens 7 - 10 Minuten auf kleiner Stufe zu einer festen, trockenen Kugel verkneten. Dabei gebt ihr mit und mit das restliche lauwarme Wasser zum Teig und ganz zum Schluss 1EL des Öl-Knoblauchgemisch. Der Teig sollte sich wirklich wie eine feste Kugel vom Schüsselrand lösen, es kann daher sein, das nicht das ganze Wasser zum unterrühren benötigt wird. Während der Teig geknetet wird, jetzt noch die Rosmarin Nadeln vom Zweig lösen, klein hacken und ebenfalls zur Seite stellen, die Mini Tomaten waschen und trocken tupfen.
Wenn der Teig schön elastisch geknetet ist, wird er auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zu einem Rechteck ausgerollt, ganz genau müsst ihr das nicht machen... Wir sind ja keine Maschinen.
Den Teig mit der restlichen Öl-Knoblauchmischung einpinseln und mit dem Rosmarin bestreuen.Mit Frischhaltefolie locker abgedeckt nun ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Dabei sollte sich das Focaccia mindestens verdoppeln. 

Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, die kleinen Tomaten möglichst dicht in die Teigplatte drücken, dabei merkt ihr schnell wie schön fluffig das Focaccia werden wird. Nun noch ein wenig grobes Meersalz nach Geschmack auf den Teig streuen und ab geht es in den gut vorgeheizten Ofen. Nachdem ihr das Focaccia mit dem Blech eingeschoben habt, dreht ihr die Temperatur DIREKT! auf 200 Grad herunter und lasst sie ca. 25 Minuten im Ofen goldbraun backen. Wenn ihr auf die Unterseite des Brotes klopft muss es sich hohl anhören dann ist es durchgebacken. Herausnehmen und auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.




Das Focaccia schmeckt mit und ohne Kräuterbutter einfach wunderbar zu allen Fisch und Fleischgerichten des Sommers, ich sag nur "Guten Appetit "!



SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig