Montag, 21. November 2016

Apfel Cupcakes mit Spekulatius Mousse

Ihr Lieben, wir gehen der Adventszeit mit Riesenschritten entgegen. Spekulatius und Äpfel passen so herrlich in die Jahreszeit, da dachte ich mir mach doch mal einen Cupcake daraus. Er sollte dazu wie ein Äpfelchen aussehen und der "Mirror Glaze", den ich zur Dekoration zum ersten Mal gemacht habe, stand schon länger auf meiner backtechnischen "To Do Liste". Die Cupcakes sind weniger Arbeit, als sie vielleicht aussehen, lasst euch von der Zutaten Liste und den Arbeitsschritten nicht abschrecken. Sie haben wirklich so lecker geschmeckt: Unten der fruchtig, knusprige Apfel Muffin und darauf die luftige, herrlich nach Spekulatius schmeckende Sahnemousse.
Als Dessert zum Weihnachtsfest wären diese kleinen, strahlend roten Apfelbäckchen bestimmt ein Hingucker auf eurem Esstisch.

Zutaten Cupcakes:
240g Mehl
225g braunen Zucker
225g Butter
4 Eier
1 EL Vanillepaste
1-2 TL Zimt (nach Geschmack)
1 Prise Salz
10g Backpulver
75g karameliserte gehackte Haselnüsse
200g geschälte und ganz klein gewürfelte Äpfel
Abrieb einer Bio Zitrone


Herstellung:
Backofen auf 160 Grad Umluft oder 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen, Muffinformen mit grünen Papierhülsen auslegen. So wirkt der Apfel-Effekt noch stärker, der Teig ergibt gut 24 Stück. Achtet später darauf die Papierförmchen nur zu 2/3 zu füllen, wir wollen nach dem Backen eine gerade, ebene Oberfläche haben, damit wir die Mousse Halbkugel schön aufsetzen können. Also nicht überfüllen.
In der Küchenmaschine Butter, Zucker und Vanillepaste blass und luftig aufschlagen, das dauert ein paar Minuten. Schlagt die Eier in einem kleinen Becher und gebt die bereits leicht geschlagenen Eier in die laufende Küchenmaschine zur Zucker-Ei-Masse.
Mischt Mehl, Backpulver, Zimt und Salz und siebt es auf den Teig. Nun nur noch rühren bis sich alles gut zusammenfügt. Den Teig auf die Muffin Förmchen verteilen und ca. 18 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen, macht eine Stäbchenprobe bevor ihr sie herausholt.
Auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

Zutaten Spekulatius Mousse:
Das schöne an dieser Mousse ist, ihr könnt sie ruhig schon ein paar Tage vorher zubereiten und im Frierer parken. Zum begießen mit dem Mirror Glaze muss die Masse nämlich tiefgekühlt sein, das kommt uns Hausfrauen in der Weihnachtszeit natürlich gelegen. So hat man am Herstellungtag nur noch die Arbeit den Cupcake und den Mirror Glaze herzustellen. Die kleinen Fondant Blätter und den braunen Apfelstiel könnt ihr ja auch schon vorher machen.

240g weiße Schokolade (Callebauts oder gehackte weiße Schokolade eurer Lieblingsmarke)
30g Butter (sehr weich)
3 Eigelbe (ganz frisch)
1,5 EL Zucker
1,5 TL Spekulatiusgewürz
8-10 Blatt Gelantine (das kommt darauf an wie fest ihr die Mousse haben möchtet)
450ml Sahne  fest aufschlagen)
1EL Grand Marnier - optional - (oder einen anderen feinen Likör nach Geschmack )


Zubereitung:
Die Gelantine in kaltem Wasser einweichen.
Die Schokolade entweder über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen.Wenn die Schokolade geschmolzen ist, die weiche Butter unterheben.Dann  die gut ausgedrückte Gelantine unter die warme Schokolade rühren bis sie sich vollkommen gelöst hat. Zur Seite stellen und leicht abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker und dem Spekulatiusgewürz über einem Wasserbad schaumig aufschlagen. An dieser Stelle wenn gewünscht den Alkohol unterrühren.
Jetzt die Schokolade unter die Eiermasse rühren und abkühlen lassen. Kurz vorm Gelieren wird dann die steifgeschlagene Sahne untergehoben.
Die Mousse in Silikon Halbschalen (7cm Durchmesser) geben, bis zum oberen Rand füllen und einfrieren. Das könnt ihr entweder über Nacht oder ein paar Tage vorher machen, bevor ihr das Mousse braucht.

Mirror Glaze Zutaten:
 300g Zucker
150g Wasser
200g gezuckerte Kondensmilch
350g weiße Schokoladen Callebauts
20g Gelantine
rote Lebensmittelpaste 


Herstellung:
Lasst die Gelantine mit 120ml kalten Wasser in einem kleinen Schälchen mindestens 5 Minuten quellen. Die gezuckerte Kondensmilch, Wasser und Zucker in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Alle Zutaten sollen sich gut vermischen und der Zucker komplett auflösen. Gebt die aufgequollene Gelantine dazu und rührt solange bis sich diese komplett gelöst hat.
Gebt die Schokoladen Callebauts in eine Porzellanschüssel und schüttet den heißen Flüssigkeitsmix  über ein feines Haarsieb darüber. Lasst das ganze ca. 10 Minuten stehen und gebt dann die rote Lebensmittelfarbe dazu. Mit einem Stabmixer wird das Ganze dann zu einer cremigen Emulsion aufgemixt, achtet darauf das der Stab immer unterhalb der Flüssigkeit bleibt um keine Luftblasen hineinzuarbeiten. Diese Blasen würde man später auf dem Glaze sehen.
Lasst den Mirror Glaze auf eine Temperatur zwischen 33-37 Grad abkühlen, ein Zuckerthermometer ist dabei sehr hilfreich. Löst die Mousse Halbkugeln aus den Silikon Formen  heraus und legt sie auf einen nach Möglichkeit feinmaschigen Kuchenrost. Gießt dann den Mirror Glaze vorsichtig über die Kuppeln, diese sollten an allen Stellen bedeckt sein. Die Mischung reicht für 2x übergießen der Mousse Halbkugeln, ich habe hier aus der Menge 15 Halbkugeln herstellen können. Gut 10-20 Minuten im Kühlschrank setzen lassen, eventuell den Mirror Glaze für 20 Sekunden in die Mikrowelle geben um ihn wieder auf Temperatur zu bringen und dann die Kugeln noch einmal übergießen. Sie haben nun eine schöne blickdichte, rot glänzende Oberfläche. Nach einer halben Stunde könnt ihr die Halbkugeln vorsichtig mit einer kleinen Palette auf die Apfel Cupcakes heben und mit den vorbereiteten Blättern und dem Apfelstiel dekorieren. Am besten lasst ihr die Apfel-Lebkuchen Cupcakes noch ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen, damit der Mirror Glaze Zeit hat sich ein wenig zu setzen.
Und dann könnt ihr es euch gemütlich machen und einen "süßen Apfel" zum Kaffeeklatsch genießen.




... Es geht doch nichts über eine kleine Leckerei in der ungemütlichen Jahrezeit...

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Blogger templates by pipdig