Donnerstag, 16. April 2020

Zitronen-Mohn Herz

Die meisten von euch wissen ja das ich völlig verrückt auf schöne Backformen bin. Ja meine Lieben, ich weiß eine ähnliche Herzbackform habe ich schon. Aber vor einiger Zeit war ich mit meiner Mutter auf einem Basar der Lebenshilfe der einmal im Jahr bei uns in Aachen stattfindet. Ihr könnt es euch schon denken, da habe ich Props mäßig richtig zugeschlagen und Backformen gab es auch noch. Ich liebe es einfach altes Geschirr, Besteck und Küchenartikel zu kaufen, meine Schränke im Keller platzen schon bald aus allen Nähten und mein armer Mann tut mir fast ein bisschen leid.
Ich schweife ab, also auf dem Basar habe ich diese zauberhafte und ganz neue Herzform für sage und schreibe 2 Euro ergattern können. Da bleibt mir doch gar nichts anderes übrig als jetzt endlich mal einen leckeren Kuchen darin zu backen und ich sage euch, der ist wie Nichts nach dem Abkühlen aus der Form geflutscht. Jetzt habe ich euch aber noch nicht erzählt was es Gutes für den Kaffeetisch gibt. Einen super saftigen und herrlich lockeren Zitronen-Mohn Kuchen der mit einer leichten Lemon-Curd Buttercreme gefüllt und mit ein paar kleinen selbstgemachten Fondant-Blümchen verziert ist. Der Kuchen ist übrigens so köstlich das er auch ohne jede Füllung weggenascht werden kann. Ich finde gerade im Moment kann man mit Selbstgebackenem soviel Freude bereiten. Also nicht bis zum Muttertag oder Geburtstag mit diesem feinen Zitronen-Mohn Herz warten!  Jetzt holt ganz schnell eure Herz-Backformen raus, denn es lohnt sich doch immer ein herziges Gebäck für seine Liebsten, Nachbarn oder Freunde zu machen.



Zutaten 
für 1 große Herz-Backform:
(Kaiser - Heart Love Collection)

350g Mehl (Type 550er)
1,5TL Backpulver
1/2TL Kaisernatron
1/2TL Salz 
3EL Mohn-Samen
170g weiche Butter
275g Zucker
2TL Vanillepaste
4 Eier Gr. L
75g Zitronensaft
Abrieb von 2 Bio Zitronen
60ml neutrales Speiseöl
220g Griechischen Joghurt 10%


Zubereitung:
Backofen auf 160-170 Grad Umluft vorheizen, Form gut ausfetten und leicht mit Mehl bestreuen.
Bitte achtet hier darauf das alle Zutaten "Zimmertemperatur" haben und legt die Eier vor dem aufschlagen für 5 Minuten in sehr warmes Wasser.
Butter, Zucker und Vanillepaste in der Küchenmaschine schön cremig rühen lassen. Mehl, Backpulver, Kaisernatron, Salz und Mohnsamen in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut durchrühren, zur Seite stellen. In die Butter-Zucker Masse nun das Öl geben und glatt rühren. Die Eier danach einzeln dazu geben und jedes Ei ca. 30 Sekunden unterschlagen lassen. Danach den Joghurt, Zitronensaft und Abrieb ebenfalls dazu geben und verrühren. Zum Schluß die trockenen Zutaten dazu geben und kurz aber gründlich vermischen. In die vorbereitete Form geben, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen ca. 50 - 55 Minuten goldbraun backen lassen. Bitte eine Stäbchenprobe machen. Die Form aus dem Ofen holen und erst einmal für ca. 30 Minuten auf einen Kuchenrost stellen. Erst wenn die Form schon abgekühlt ist auf den Rost zum Erkalten stürzen. 


Für die Füllung:
200g weiche Butter
150g Marshmallow Fluff
150g Lemon Curd 


Zusätzlich:
noch 2-3 EL Lemon Curd
etwas ca. 50g weiße Schokolade für die Dekoration
kleine weiß-gelbe Fondant Blümchen
Spritzbeutel mit Sterntülle Nr. 12 

Den komplett ausgekühlten Kuchen 1x waagerecht halbieren. Die weiche Butter mit dem Handrührgerät weiß-schaumig aufschlagen und dann den Marshmallow Fluff unterheben und so lange rühren bis eine feine Creme entstanden ist. Dann den Lemon Curd (bitte nicht aus dem Kühlschrank) unterheben. Wer mag kann hier natürlich auch eine Swiss Meringue Buttercreme verwenden. Die fertige Creme in den Spritzbeutel füllen und dicke Tupfen auf den unteren Teil des Herz-Kuchens aufspritzen. In alle Lücken dann weiteren Lemon Curd geben, das geht mit einem kleinen Spritzbeutel oder Löffel ganz einfach. So wird der Kuchen noch saftiger und fruchtig.

Für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen und danach den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Nun den zweiten Teil des Herzens oben auf die Creme heben, wenn diese schon etwas fest ist, bleibt die Form der Tupfen schön erhalten. Nun noch etwas Schokolade schmelzen, feine Fäden mit der flüssigen Schokolade über das Herz ziehen und mit den kleinen Fondant Blümchen dekorieren. 







SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig