Donnerstag, 6. Februar 2020

Pistazien Tarte mit weißer Tonka Bohnen Ganache und Beeren

Love is in the air, everywhere I look around. 
Ihr Lieben, wenn so alte Schinken, wie der von John Paul Young im Radio laufen, dann singe ich beim Schneebesen schwingen in der Küche nicht nur lautstark mit. Ich kann euch sagen, bei mir läuft den ganzen Tag Musik, keine Arbeit im Haushalt ohne das meine geliebten Oldies laufen. Meinen Mann nervt das "Dauergedudel" so nennt er das manchmal recht unfreundlich, wenn er zu Hause ist ab und an ganz schön. Aber sowas macht mir natürlich mal so rein gar nichts aus, Singen macht einfach fröhlich! Aber eigentlich wollte ich euch ja meine herzigen Tartes ans Herz legen, denkt immer daran Valentinstag ist nicht mehr fern!
Ich bin selber ein kleines bisschen verliebt in die leckeren Pistazien-Mürbeteig Herzen, die mit einer feinen weiße Schokoladen-Tonka Bohnen Ganache gefüllt sind. Einmal habe ich sie nur mit frischen Himbeeren belegt und bei der anderen Tarte ist die süße Herz-Silikonform aus dem Kit Tarte Mon Amour Set von Silikomart* zum Einsatz gekommen. Die habe ich mit einem fruchtig-leichten Erdbeer Joghurt Mousse gefüllt, sowas von lecker. Das ganze ist wirklich mal eine Kuchenkreation für die gemütliche Kaffeezeit im kleinen Kreis. Weil das Gebäck, je nach Appetit auf Süßes für 2 - 4 Personen ausreicht und nicht so riesig ist. Jetzt hoffe ich nur noch das mein lieber Mann den Wink mit dem Zaunpfahl erkennt und mich zu einem Croissant und Milchkaffee zum Frühstück nach Paris einlädt.
Verdient hätte ich das doch ganz bestimmt, oder?! 





Zutaten
für den Pistazienmürbeteig für 1x Herzform:
30g fein gemahlene Pistazien
100g Butter, kalt
70g extrafeinen Zucker
1 Prise Salz
1 kleines Ei
200g Mehl 550er
1 Messerspitze grüne Farbpaste (optional)


Zubereitung:
  Ich gebe alle Zutaten für den Mürbeteig in die Küchenmaschine und lasse sie mit dem Flachrührer zu einem groben Teig zusammen kneten. An dieser Stelle habe ich eine Messerspitze grüner Farbpaste dazu gegegen, da es passieren kann das Pistazien allein den Teig leicht gräulich färben können. Das ist aber optional! Den Teig mit der Hand noch einmal kurz durchkneten. Zwischen zwei Lagen Backpapier schon mal auf 0,4 - 0,5cm dicke ausrollen und erst einmal im Kühlschrank ruhen lassen. Bei diesem Herz Set von Silikomart ist der Ausstecher auch gleichzeitig der Rahmen in dem der Mürbeteig gebacken wird. Nach der Ruhezeit den Teig auf einer leicht bemehlten Unterlage kurz liegen lassen, damit er nicht zu hart zum Ausstechen ist. Die Herzform ausstechen und den Rahmen dann auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie ausgelegtes Blech setzen. Das Mürbeteig-Herz einlegen und aus dem restlichen Teig lange Streifen für den Rand schneiden. Die Streifen an den Rand der Form legen und leicht andrücken. Nun noch mal kurz in den Kühlschrank stellen und in der Zwischenzeit den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Den überschüssigen Rand des Mürbeteigs dann mit einem scharfen Messer ganz glatt abschneiden und den Boden der Tarte mit einer Gabel komplett einstechen. Ich habe mir ein Stück Backpapier in Form geschnitten und auf den Teig gelegt, dann meine Backlinsen darauf gegeben um die Tarte erst einmal "blind" zu backen. So bekommen wir eine schöne tiefe Form und reichlich Platz für die Füllung und müssen nicht befürchten das die Ränder zusammen fallen und sich der Mürbeteig beim Backen "aufbläht".
Im vorgeheizten Ofen dann erst einmal 16 - 18 Minuten backen lassen. Kurz herausholen, die Backperlen und das Backpapier sehr vorsichtig von dem Tartboden abnehmen (ich nehme die heißen Backperlen immer mit einem großen Löffel weg) und den Boden noch einmal für 6 - 8 Minuten in den Ofen schieben. Herausholen und erst einmal in der Herzform auskühlen lassen. Danach die Tarte vorsichtig aus der Form lösen und auf dem Kuchenrost zur Seite stellen.

Ich habe hier den Mürbeteig 2x hergestellt, einmal für die Himbeer- und einmal für die Erdbeer-Joghurt Mousse Tarte. Den restlichen Teig könnt ihr übrigens super einfrieren, kleine Kekse oder Dekorationen für eure Kuchen damit backen.

Zutaten
für die Ganache zum Füllen der beiden Tartes-Böden:
300g weiße Schokolade
75g Sahne
1EL hellen Grafschafter Goldsirup
Abrieb 1/2 Tonka Bohne


Zubereitung:
Die weiße Schokolade vorsichtig schmelzen lassen, entweder in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad. Achtet gerade bei der weißen Schokolade darauf keine zu große Hitze zu verwenden, sie ist Aufgrund ihres hohen Kakaobutter Anteils sehr empfindlich. Den Tonka Bohnen Abrieb zur Sahne geben und ein paar Minuten stehen lassen, dann die Sahne aufkochen lassen. Bevor ihr sie auf die weiße Schokolade gebt, bitte nochmals 1 - 2 Minuten stehen lassen, sie darf nicht mehr kochen! Zusammen mit dem hellen Sirup auf die geschmolzene Schokolade gießen und alles zu einer feinen Ganache rühren. Das mache ich immer mit einem Küchenspatel, nie mit einem Schneebesen, das arbeitet zuviel Luft unter die Ganache. Die noch weiche Ganache in die beiden abgekühlten Herzformen geben und glatt streichen. In den Kühlschrank zum fest werden stellen.


Zutaten
für das Erdbeer-Joghurt-Mousse Herz:
100g Erdbeeren (frisch oder TK)
1EL Zucker
250g Erdbeer-Joghurt
150g Sahne (gerne 32%)
4 Blatt Gelatine


Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren in einen kleinen Topf geben und zusammen mit dem Zucker unter Rühren einkochen lassen. Wenn die Früchte ganz weich sind, kurz durchpürieren. Den Topf vom Herd ziehen und die gut ausgedrückte und eingeweichte Gelatine dazu geben, komplett verrühren. Die Erdbeer-Masse etwas abkühlen lassen und dann unter den Erdbeer-Joghurt rühren. Etwas stehen lassen und in der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Die wird dann nur nur unter den Erdbeer-Joghurt gehoben, macht das am besten in 3 Portionen, damit nicht zuviel Volumen aus der Masse geschlagen wird. Das Mousse dann in die mit kaltem Wasser ausgespülte Herzform geben, bis an den Rand einfüllen und glatt streichen. Mindestens für 4 - 5 Stunden, gerne über Nacht in den Frierer stellen. 

Das eine Herz nun nur noch mit den frischen Himbeeren belegen, ich habe die Früchte mit meiner Fabbri Sprühgelatine abgeglänzt, ansonsten könnt ihr sie mit aufgekochter, feiner Aprikosenmarmelade oder einem Tortenguss bestreichen.


Das Erdbeer-Joghurt Herz habe ich vorsichtig aus der Form gelöst, das ging super einfach und kam wunderschön glatt an der Oberfläche heraus. Das Mousse eignet sich also auch wunderbar für den Mirror Glaze. Das gefronene Herz auf einen hohen Becher stellen und rundherum mit dem Velvet Spray einsprühen. Denkt daran das Velvet Spray besteht hauptsächlich aus Kakaobutter, also die Dose vorher ein paar Minuten in warmes Wasser stellen und sehr gut schütteln. 
Das Herz auf die fest gewordene Ganache heben und die Mousse so im Kühlschrank auftauen lassen.
Dekoriert habe ich die Tartes kurz vor dem Servieren mit selbstgemachten Fondant Elementen. 
Paris, Mon Amour... Kann man da doch eigentlich nur noch sagen.





* Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise von der SiliKoMart S.R.L. zur Verfügung gestellt 
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig