Donnerstag, 30. August 2018

Lemon Drizzle Macarons

Ihr Lieben, was tut man nicht alles wenn sein Kind sagt "Mama ich hätte noch mal Lust auf was Zitroniges"... Und Macarons könntest du auch mal wieder backen. Da holt die brave Mutti natürlich direkt die Küchenmaschine raus und stellt die Zutaten auf den Küchentisch - Nein Spaß beiseite, ich freue mich immer wenn ich meinen Liebsten mit etwas Besonderem eine Freude machen kann. Das Macaron Rezept ist wirklich einfach hergestellt. Die Füllung eine ganz schnelle Nummer und mit einem kleinen zitronig-spritzigem Extra Kick, genau das Richtige für diese Jahreszeit.
Also wer von euch liebt Zitronen und sagt auch zu leckeren Macarons nicht nein, dann folgt mir ganz unauffällig in die Küche, wir fangen direkt an. 



Zutaten
für ca. 2 Backbleche Macarons:
100g Eiweiß
50g extrafeinen Zucker
110g gemahlene Mandeln (blanchiert und fein gemahlen) 
200g Puderzucker
Einen Hauch gelbe Farbpaste, die Macarons sollen ganz hell gelb bleiben 


Zubereitung:
Bitte alle Zutaten ganz genau abwiegen!  
Backbleche mit Backpapier oder Macaron Backmatten auslegen. Das Mandelmehl und den Puderzucker mischen und noch einmal durch die Moulinette (oder einen anderen Zerkleinerer) laufen lassen, achtet darauf nicht zu lange durchzumixen, damit das Öl in den Mandeln nicht austritt.
Je feiner die Puderzucker-Mandel Mischung ist, desto glatter ist hinterher die Oberfläche der Macarons. Mindestens 2-3x sieben, dann zu Seite stellen.
Das Eiweiß in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer in einer Metallschüssel steif schlagen, wenn es anfängt schön schaumig zu werden, den extrafeinen Zucker mit und mit unter den Eischnee geben, jedes Mal gut unterrühren lassen. Immer weiter schlagen bis die Masse schön weiß, fest und glänzend ist, mindestens 3 Minuten weiterschlagen wenn der ganze Zucker untergerührt ist!  Jetzt ist der Zeitpunkt, wenn ihr die Macarons einfärben wollt, die Farbepaste mit einem kleinen Zahnstocher oder dem Stiel eins Löffels dazu zugeben. Nochmals so lange rühren bis die Farbe komplett eingearbeitet ist. Die Mandel-Puderzucker Mischung nun in 3 Portionen zum Eiweißmasse geben. Dabei mit dem Teigschaber in gleichmäßigen, runden Bewegungen alles immer vollständig unterrühren. und am Schüsselrand leicht flach drücken. Nie die komplette Menge in den Eischnee geben! 
Die Macarons Masse sollte vom Spatel fließen, ist sie zu fest bilden sich später die ungeliebten "Zipfel". Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ich nehme immer eine 0,9 Tülle) geben, ich stelle den Spritzbeutel dafür immer in ein hohes Glas und stülpe ihn über den Rand. 
Dann die Macarons auf die vorbereiteten Backbleche oder die Matten aufspritzen. Die Macaronsschalen 15-30 Minuten ruhen lassen, es muss sich eine Art Haut bilden, die Oberfläche sollte sich "fest" anfühlen. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und ca. 12-15 Minuten backen. Eventuell nach der Hälfte der Backzeit die Temperatur etwas herunterstellen. Ihr müsst ihr ein wenig schauen wie eurer Ofen zu Hause backt, das ist ein bisschen Erfahrungssache, probiert es einfach aus. Lieber 1-2 Minuten länger backen, als das die Schalen von unten so feucht sind, das sie nachher beim Abziehen kleben bleiben, durch die Füllung werden sie später wieder saftig. Die Matten oder Backpapier nach dem herausholen aus dem Ofen auf einen kühlen Untergrund ziehen oder heben und dort komplett auskühlen lassen. Dann erst die Macarons von den Matten oder Backpapier lösen, so bleibt nichts kleben.

Für die Füllung
1 Glas Marshmallow Fluff
200g weiche Butter
3-4EL Lemon Curd (selbstgemacht oder von Bonne Maman, der ist super zu empfehlen)

Die weiche Butter mit dem Marshmallow Fluff ganz hell schaumig aufschlagen und dann den Lemon Curd einfach darunter rühren. Einen dicken Kreis auf eine Macaronsschale aufspritzen und diesen mit einem dicken Tupfen Lemon Curd in der Mitte füllen.
Ich habe die Füllung dann noch mit Lemon Popping Candy bestreut, lacht jetzt nicht wenn ihr das hört... Das ist ein Zitronen-Knister Zucker den es z.Bsp. in England und natürlich über das Internet zu bestellen gibt. Auch das gibt es, da müsst ihr keine Angst haben, auch in Bio Qualität. Das ist wirklich ein tolles Produkt. Es löst sich nicht so schnell in einer Füllung auf und beim Essen hat man das Gefühl kleine Zitronen Geschmacksexplosionen im Mund zu haben...
Eine zweite, passende Macaronsschale auflegen und leicht andrehen, bis die Füllung am Rand der Schalen zu sehen ist, nicht aber darüber hinaustritt.
In einer verschlossenen Dosen am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
Ich sag euch in diese Lemon Drizzle Macarons könnte man sich reinsetzen, so lecker!





SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig