Montag, 27. August 2018

Mango und Passionsfrucht Käse-Sahne-Torte

Ihr Lieben, man sollte seine beste Freundin wirklich nicht fragen was sie für einen Kuchen zu ihrem Geburtstag will. Ich dachte super, zu Gabies Feier kannst du mal wieder eine tolle Fondanttorte für den Blog machen, denkste! Meine beste Gabie wollte eine Käsesahne Torte. Super, also nichts mit viel Schnick-Schnack und aufwendiger Deko dachte ich so bei mir. Aber ganz normal und einfach sollte es nun doch nicht sein. Da es immer noch recht warm ist habe ich mich für eine fruchtig frische Mango Käsesahne mit Passionsfrüchten als kleines Extra Knusper entschieden und was soll ich euch sagen, meine Freundin und die anderen Gäste waren begeistert. Ich habe dafür 2 etwas dickere Biskuit Böden gebacken ( als normalerweise für eine Käsesahne üblich) und diese jeweils mit der Käsesahne Creme gefüllt und auf eine Lage noch Mango Püree gegeben. Ein ganz einfach gemachter Fruchtspiegel für den ich dann noch frische Passionsfrüchte verwendet habe rundet den Geschmack perfekt ab, Versprochen! Habt ihr auch Lust auf ein herrlich cremig, sahniges und fruchtiges Stückchen Torte ? Dann fangen wir direkt mal mit den Biskuit Böden an.





Zutaten
für 2x 26 cm Biskuit Böden:
(wer nicht soviel Boden in der Torte mag backt nur 1x und teilt diesen Biskuit nach dem abkühlen 1x waagerecht, wir mögen halt etwas mehr " Biss" in sahnigen Törtchen)  
2x 100g Mehl
         2x 20g Speisestärke
 2x 1 Prise Salz
 2x 4 Eier Gr. L
  2x 100g Zucker

Zubereitung:
Bei der 26er Springform nur den Boden der Form mit Backpapier belegen. Backofen auf ca. 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Mehl und Speisestärke mischen und sieben. Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz aufschlagen. Wenn sich heller weißer Schaum bildet, anfangen den Zucker mit und mit dazu zugeben und alles zu einem sehr festen Eischnee schlagen lassen. Die Eigelbe verquirlen und vorsichtig unter den Eischnee ziehen, das geht ganz einfach mit dem Küchenspatel. Die gesiebte Mehlmischung in mehreren Portionen vorsichtig unterheben, schlagt nicht dasVolumen aus der Masse. In die vorbereitete Form geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten hell-gold-gelb abbacken lassen, der Biskuit sollte "federn" wenn ihr leicht darauf drückt.
Nach dem heraus holen aus dem Backofen 2-3 Minuten in der Form lassen, dann den Rand mit einer Palette lösen und auf einen Kuchenrost stürzen, das Backpapier sofort vorsichtig abziehen und abkühlen lassen.

Ich habe dann noch einen zweiten Boden gebacken.

Zutaten
für die Käsesahne Masse:
500g Magerquark
6-7 Blatt Gelatine (je nachdem wie fest ihr die Masse haben wollt, bei extrem warmen Wetter würde ich persönlich 7 Blatt nehmen)
100g extrafeinen Zucker
2TL Vanillepaste
660ml Konditorsahne (am besten mit 35% Fett)


Zubereitung:
Gelatine einweichen und mindestens 5-10 Minuten quellen lassen. Den Quark zusammen mit dem Zucker schön cremig rühren, nehmt eine große Schüssel es kommt ja noch die Sahne dazu. 600ml der Sahne, am besten mit dem Handrührgerät, schön steif schlagen. Die restlichen 60ml Sahne in einem kleinen Topf erhitzen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Gebt dann mit und mit 2-3EL der Quarkmasse zu der flüssigen Gelatine, gut rühren denn so gleichen sich die Massen direkt an. Die gemischte Gelatine Masse dann recht flott unter den Quark rühren, so bilden sich keine Klümpchen. Dann noch die geschlagene Sahne in 2-3 Portionen unterheben, wenn ihr den Küchenspatel dafür benutzt schlagt ihr das Volumen nicht raus. Ich habe die Quarksahne dann in einen großen Spritzbeutel gefüllt, so geht das Schichten in de Torte ganz einfach.


Zutaten
für die Mango Fruchtmasse:
1-2 wirklich reife Mangos
1 Vanillezucker
2EL Zitronensaft
2 Blatt Gelatine - optional -


Zubereitung:
Die Mango schälen und in kleine Stücke schneiden, ihr solltet ca. 500g reines Fruchtfleisch haben. In einen kleinen Topf geben und zusammen mit dem Vanillezucker und dem Zitronensaft sanft köcheln lassen. Wenn die Mangos ganz weich sind, pürieren. Jetzt müsst ihr schauen ob die Mango Masse schon so stark eingekocht ist, das sie eine feste musartige Konsistenz hat, wenn sie euch zu flüssig vorkommt, dann gebt 2 Blatt gut eingeweichte und ausgedrückte Gelatine darunter. Es gibt durchaus Mangos die soviel Zucker in sich haben, das sie wunderbar dick musig einkochen, dann braucht man das nicht. Die fertige Fruchtmasse in eine kleine Schüssel füllen und abkühlen lassen. 

Wie man das Törtchen zusammen setzt erkläre ich euch gerne unten am Anschnitt. Ich finde das macht die Sache einfacher und wie der super schnelle Fruchtspiegel oben drauf gemacht wird, das wird natürlich auch noch verraten.



Die beiden Biskuit Böden ganz leicht begradigen und den ersten Boden mit ein wenig Sahne auf die Tortenplatte eurer Wahl kleben. Einen Metalltortenring etwas 0,5 cm größer als den Boden selber um den Biskuit stellen. Die Lücke zwischen Biskuit und Tortenring jetzt erst einmal mit der Käsesahne Masse ausspritzen. Dann den Boden schön üppig mit der Creme befüllen. Die abgekühlte Mango Masse in dicken Tupfen auf die Käsemasse geben und mit dem Löffelstiel zügig kreuz und quer darüber fahren. Den zweiten Biskuit auflegen und wieder erst den Rand befüllen und dann die restliche Masse auftragen. Mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Maracuja Passionsfruchtspiegel:
250ml Maracujasaft
1EL Zucker
1,5Pck klarer Tortenguss
2 Passionsfrüchte

Das Tortenguss-Pulver zusammen mit dem Zucker in einem kleinen vermischen und den Maracujasaft dazu geben, glatt rühren. Nach Packungsanleitung aufkochen lassen, rühren nicht vergessen und dann die ausgekratzen Passionsfruchtkerne dazu geben. Nur 1-2 Minuten stehen lassen und dann auf die sehr gut gekühlte Käsesahne Torte geben. Lasst die Fruchtmasse am besten über einen Küchenspatel fließen, so verteilt sie sich besser auf der Oberfläche und es bilden sich keine "Löcher" in der Sahnedecke. Sofort in den Kühlschrank zum fest werden stellen. Ich selber habe dann noch eine kleine Mango Blüte als Deko oben aufgelegt. 
Eine super erfrischende, leicht Torte die überhaupt nicht süß ist und wirklich lecker schmeckt.


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig