Montag, 13. Februar 2017

Rosen und Himbeer Macarons zum Valentinstag

Ihr Lieben, kleine Geschenke erhalten ja bekanntlich die Freundschaft... Und was gibt es schöneres als seinem Liebsten zum Valentinstag eine kleine Freude zu machen. Aber ich finde diese wirklich feinen und sehr leckeren Macarons auch wunderbar passend für den Jungesellinnen Abschied oder Geburtstag der besten Freundin oder ein Sweet Table für den besonderen Anlass. 
Ich habe was die Macaronsschalen angeht mal wieder ein bisschen rumexperimentiert, aber ich finde das Ergebnis sehr gelungen. Und will euch das Rezept nicht vorenthalten... Also los geht's!

Ich habe die Rezeptmenge 3x hintereinander in verschiedenen Rose Tönen eingefärbt zubereitet. Die Macarons Masse reicht pro Durchgang genau für 2 Backmatten (Silpat 28 Macarons), d.h. man hat pro Masse hinterher genau 28 fertige Macarons, ich finde so kann man auch einmal eine kleinere Menge und verschiedene Farben herstellen. Vorallem hat man Zeit die Macarons in Ruhe trocknen zu lassen und nacheinander abzubacken.

Zutaten für 28 fertige Macarons:
60g Eiweiß Zimmertemperatur
40g extrafeiner Zucker
Farbpaste nach Wunsch

100g Puderzucker
60g Mandelmehl


Zubereitung:
Den Puderzucker und das Mandelmehl mischen und in der Küchenmaschine oder einem Blitzhacker (Moulinette) noch einmal zusammen  feiner zermahlen. Dann das Gemisch mindestens 1-2 mal sieben. Zur Seite stellen.

Die 60g Eiweiß in der Küchenmaschine oder dem Handrührer erst auf kleiner Stufe schaumig schlagen, dann das Rührtempo erhöhen und wenn der Eischnee schon weiß wird und Form annimmt den extrafeinen Zucker in kleiner Menge, mit und mit unter das Eiweiß schlagen, immer 20-30 Sekunden einarbeiten. Bis die Masse schön steif und glänzend hell weiß ist. Nun ein wenig Farbpaste eurer Wahl dazu geben, mit einem Zahnstocher oder einem Teelöffelstiel. Nehmt keine flüssigen Farben, die machen den Eischnee instabil. Wenn die Farbe komplett eingearbeitet ist, die gesiebte Mandel-Puderzuckermischung in 3! Portionen mit und mit untergeben. Das erste Drittel des Mischung bricht die Struktur des Eischnees auf. Immer von Innen nach Außen mit dem Küchenspatel drücken. Dann die 2 und ebenfalls 3 Portion Mandel-Puderzucker Mischung auf die gleiche Weise einarbeiten. Hinterher sollte man eine glänzende, fließende Masse in der Schüssel haben, die dann in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (0,9) gefüllt wird. Die Macarons aufspritzen, 15-30 Minuten trocknen lassen. Sie sollten sich nach dem Trocknen anfassen lassen, ohne kleben zu bleiben und dann im vorgeheizen Backofen (150 Grad Umluft) 13-15 Minuten je nach Ofen abbacken. Die Macarons mit der Backmatte auf ein feuchtes Küchenhandtuch ziehen, nur 2-3 Minuten darauf belassen und dann vorsichtig vom Backpapier oder den Backmatten lösen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Für die Füllungen:
Für 28 Macarons braucht ihr ca. 150g Füllung, egal ob ihr eine Buttercreme oder Ganache dafür verwendet. Das ist ein Richwert, es kommt immer darauf an, wie groß die Macaronsschalen sind.


Rosen Macarons:
150g fertige Swiss Meringue Buttercreme (dafür 1/3 des Swiss Meringue Buttercreme Grundrezeptes herstellen) mit 1-2 TL Rosenaroma (gibt es im Bio Laden, im Türkischen Lebensmittelgeschäft gibt es ebenfalls günstig Rosenwasser oder Essenz und das beste Aroma gibt es von Uncle Roys einem englischen Anbieter der ganz tolle hochwertige Aromen herstellt) und etwas rosa Lebensmittelpaste einfärben und aromatisieren. Schmeckt die Buttercreme wirklich ab, probiert ob ihr mehr oder wenige Rosengeschmack in der Creme haben möchtet. Ihr glaubt nicht wie lecker ein feiner, dezenter Rosengeschmack in der Buttercreme im Zusammenspiel mit dem Mandelgeschmack der Macaronsschale ist.

Himbeer Macarons:
100g weiße Schokolade (Callebauts oder kleingehackte gute weiße Schokolade)
schon vorab schmelzen lassen (Mikrowelle oder Wasserbad), sie muss nicht komplett flüssig sein. Dann 50-80 Gramm einer guten Himbeermarmelade aufkochen und auf die weiße Schokolade geben, Gut unterrühren und dann 10 Gramm weiche Butter ebenfalls darunter rühren. Das ergibt eine wunderbar feine, fruchtige Ganache. Wer keine Kerne in den Himbeeren mag, nimmt einfach eine Samt-Marmelade dazu oder passiert die Marmelade durch ein Sieb bevor ihr sie auf die Schokolade gebt. Die Buttercreme und die Himbeer Ganache jeweils in einen Spritzbeutel mit 0,9 Lochtülle geben und auf eine Seite der Macaronsschalen einen großzügigen Tupfen aufspritzen. Die zweite Schale auflegen, andrücken bis die Creme oder Ganache bis an den Macaronsschalen Rand kommt. Also nicht zuwenig Füllung in die Macarons geben...
Mindestens für 4 Stunden, am besten über Nacht in einer festverschlossenen Dose im Kühlschrank durchziehen lassen!


Vor dem Verzehr würde ich die Macarons gut 15-30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank holen und dann heißt es nur noch genießen.
Ach ja, die Macarons können wunderbar für ca. 3 Monate eingefroren werden, aufgetaut sind sie in nicht mal einer halben Stunde und sie schmecken wie frisch.

Ein bisschen Deko kann ja nicht schaden, deshalb habe ich kleine Fondant Rosen und Herzen mit ein wenig flüssiger Schokolade auf eine Seite der Macaronsschalen geklebt...

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig