Donnerstag, 4. Januar 2018

Nougat Macarons mit Krokant

Die kurzen und leider so oft ungemütlichen Tage sind ja noch lange nicht vorbei. Wenn es draußen so richtig winterlich kalt ist, liebe ich es mir etwas Wohlbehagen auf den Teller zum Nachmittags Kaffeeklatsch zu holen. Obwohl ich ehrlich gestehen muss, zu diesen kleinen Nougat Macarons mit ein wenig Krokant, mag ich es einen schönen Becher Chai Latte zu genießen. Ganz gemütlich eingemummelt auf meiner Couch, die Duftkerze brennt dazu wohltuend auf dem Tisch... Sitze ich da und gucke mir eine Folge von "The Walking Dead " 😉! Ja ich oute mich jetzt bei euch, bei Kuchen und Gebäck mag ich es klassisch und hübsch, aber ich liebe Grusel und Science Fiction, egal ob in Serien oder als Film. Mein Mann hält mich schon für komplett verrückt... Aber egal. Die leckeren, mit einer feinen Nougat Ganache gefüllten und am Rand mit Krokant ausdekorierten Macarons könnt ihr auch zu einem Rosamunde Pilcher Film oder tatsächlich nur so zum Kaffeeklatsch genießen.
Lust darauf die kleinen Diven noch einmal selber zu backen? 
Dann los!



Für diese Macarons habe ich diesmal mein Grundrezept mit gekochtem Zucker verwendet. Es ist etwas aufwendiger aber die Masse bleibt beim backen stabilber. Die Macronage hatte ich in diesem Fall mit ein wenig Ivory (Beige) eingefärbt.
Die Schalen selber habe ich nach dem aufspritzen direkt mit ein klein wenig Backkakao "übersiebt" in den ich ein ganz klein wenig Goldpuder gemischt hatte... Ich weiß nicht ob man es sieht?!  

Wenn euch das Rezept mit dem gekochten Zucker zu aufwenig ist könnt ihr aber auch diese hier verwenden, achtet aber darauf das die Menge der Füllung für die doppelte Menge berechnet ist, also entweder das Macarons Rezept verdoppeln, oder die Füllung halbieren!

Zutaten:
Für ca. 20 ganze Macarons (40 Halbschalen)
60g Eiweiß Zimmertemperatur
40g extrafeiner Zucker
  beige Farbpaste 
100g Puderzucker 
60g Mandelmehl


Zubereitung:
Puderzucker und Mandelmehl mischen und nach Möglichkeit noch einmal in der Küchenmaschine oder der Moulinette (Blitzhacker) feiner mahlen. Danach mindestens 2-3 mal sieben und zu Seite stellen. Das Eiweiß in einer Schüssel oder der Küchenmaschine schön schaumig aufschlagen, fangt mit einer langsamen Rührgeschwindigkeit an und steigert diese langsam, so wird der Eischnee sehr Formstabil. Wenn der Eischnee schon richtig weiß ist gebt ihr den extrafeinen Zucker Löffelweise dazu, jedesmal nachdem ihr Zucker dazugegben habt, lasst ihr das Ganze 20-30 Sekunden schlagen. Wenn der komplette Zucker untergerührt ist noch ein wenig weiterschlagen, wenn die Masse ganz weiß und schön glänzend ist, aufhören! Jetzt eine kleine Menge beige Farbpaste dazugeben und die Farbe komplett unterrühren lassen. 
Nun gebt ihr in 3x das Mandel-Puderzucker Gemisch zu der Eischnee Masse. Der erste Teil bricht die Struktur des Eischnees auf und dann den 2ten und 3ten Teil dazu geben. Mit dem Küchenspatel arbeiten, von innen nach außen an den Schüsselrand drücken und alles gut einarbeiten.
Die Masse sollte hinterher schön glänzend sein und von dem Spatel fließen! In einen Spritzbeutel füllen (0,9 runde Lochtülle) und kleine runde Macarons auf ein mit Backpapier belegtes Blech (2€ runde Kreise) oder auf Macaronsmatten aufspritzen. Lasst die Schalen unbedingt 15-30 Minuten - das kommt auf das Wetter an, lacht nicht wenn es sehr feucht ist dauert es länger - trocknen lassen. Macht den Fingertest, der darf nicht mehr an der Außenhaut der Macaronsschale kleben bleiben, es sollte sich fest anfühlen. 
Backofen auf 140-150Grad Umluft (das kommt auf euren Backofen an) vorheizen und dann die Bleche nacheinander (die o.g. Masse ergibt ca. 2 Backbleche, 40 Macaronsschalen) ca. 12-15 Minuten abbacken. Die Macarons mit dem Backpapier oder den Backmatten nach dem Herausholen aus dem Backofen auf ein feuchtes Küchenhandtuch ziehen, 2-3 Minuten stehen lassen und dann vorsichtig ablösen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.


Für die Füllung:
300g Nougat Schokolade (Ich habe hier die wirklich günstige, aber sehr gute Noisette Schokolade von Lidl benutzt, die ist ganz wunderbar zu verarbeiten und schmeckt sehr fein) mit 250ml aufgekochter Sahne übergießen, kurz stehen lassen und alles zu einer feinen Ganache mit dem Küchenspatel verrühren. Mindestens 4-5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Mit einem Löffel Sanapart oder einem Tütchen Sahnefestiger zu einer feinen Nougatsahne mit dem Handrührgerät aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen und jeweils eine Macaronschale großzügig damit füllen. Die 2te Schale aufsetzen und leicht drehen, damit die Füllung bis an den Rand des Macarons kommt, aber nicht darüber.
An eine Stelle des Macaronsrands habe ich ein wenig geschmolzene Schokolade gegeben und diese Stelle dann in Krokant gewälzt, das klappt Prima wenn der Macarons nach dem Füllen ein wenig im Kühlschrank festwerden konnte.

Lasst die fertigen Macarons am besten über Nacht in einer verschlossenen Dose im Kühlschrank ziehen, dann schmecken sie am besten.




SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Blogger templates by pipdig