Freitag, 1. Juni 2018

Schokoladen, Kirsch & Mascarpone Törtchen

Ihr Lieben, ich kann es jedes Jahr kaum erwarten wenn es die ersten Kirschen auf dem Markt zu kaufen gibt. Dann muss ich diese roten, süßen und himmlisch schmeckenden Früchtchen einfach mit nach Hause nehmen. Noch im Auto muss ich an mich halten um die große braune Papiertüte die meist bis zum Rand gefüllt ist, nicht schon zu öffnen und die saftigen Kirschen wegzufuttern. 
Denn es müssen ja auf alle Fälle noch welche übrig bleiben damit ich etwas schönes für den Blog, also auch für euch ihr Lieben, backen kann. Diesmal gibt es herrlich saftige herb-süße (nicht zu süße!) Schokoladen Böden, die mit feiner Vanille Mascarpone Creme gefüllt und ummantelt sind. Natürlich gehören Kirschen mit in das Innenleben der kleinen 20cm Torte und Außen dürfen sie zur Dekoration auch nicht fehlen. Ein feiner Schoko-Drip rundet das Geschmackserlebnis ab. 
Besonders schön finde ich das die dunklen Schoko-Böden ein wenig durch die feine weiße Creme auch nach dem Einstreichen zu sehen sind. Ich finde zusammen mit der dunklen Schokolade und den roten Kirschen wirkt das Törtchen so ein wenig "Vintage" mässig und lädt zum Anschneiden und Genießen ein. Lust auf ein einfaches und doch so leckeres Rezept? Ein Törtchen das auf der Kaffeetafel richtig was hermacht, wie ich finde. Was quatschen wir so lange, ab an den Backofen und die Formen rausgeholt, wir wollen doch so schnell wie möglich ein Stück genießen.




Zutaten
für 3x20 cm Backformen:
375g weiche Butter
2EL Vanillepaste
1 Prise Salz
300g + 100g dunklen Rohrzucker (Zucker kann nach Gusto reduziert werden, nach gewünschter Süße der Böden)
 (wer ihn kennt und mag kann gerne den dunklen Muscovado-Zucker verwenden) 
6 Eer Gr. L 
1,5TL Backpulver
1,5Tl Kaisernatron
150g Backkakao (bitte keinen Nesquik!)
750ml kochendes Wasser
675g Mehl 


Zubereitung:
Backformen fetten, Boden mit Backpapier auslegen und komplette Form leicht bemehlen. Backofen auf ca. 160-170 Grad Umluft vorheizen. Kakaopulver in eine Schüssel sieben und mit 300g Zucker vermischen. Mit den 750ml kochendem Wasser übergießen und mit einem Schneebesen gut verrühren, zur Seite stellen und ein wenig abkühlen lassen.
Butter, Salz und 100g Zucker mit der Vanillepaste in der Küchenmaschine zu einer ganz hellen Masse aufschlagen lassen. Achtet bitte darauf das eure Eier "Zimmertemperatur" haben, ich selber lege sie gerne 5 Minuten in warmes Wasser bevor ich sie für Kuchenteige benutze. Die Eier bitte einzelen in die Butter-Zucker Mischung einrühren lassen, jedes Ei ca. 30 Sekunden. Bis eine schöne glatte Masse entstanden ist. Mehl, Backpulver und Natron mischen und sieben. Mehl und Kakaomischung nun im Wechsel in die laufende Küchenmaschine geben. Mit den trockenen Zutaten beginnen und enden.
Denkt daran den Rand der Schüssel immer wieder mit dem Küchenspatel abzukratzen, damit alles schön vermengt ist. Den Teig gleichmäßig auf die vorbereiteten Formen verteilen, glatt streichen und vorgeheizten Backofen ca. 20-25 abbacken lassen, Stäbchenprobe nicht vergessen.
Nach dem herausholen aus dem Ofen ca. 10 Minuten in der Form belassen, den Rand mit einer kleinen Palette lösen, auf den Kuchenrost stürzen und komplett auskühlen lassen.
Bereitet die Böden bitte mindestens 1 Tag vor dem Füllen vor, so krümeln sie nicht so sehr. Dieser saftige Schokoboden hält in Frischhaltefolie verpackt gut 1 Woche an einem kühlen Ort.

Zutaten
für die Füllung:
Mascarpone Creme
250g weiche Butter
600g Mascarpone
200g Philadelphia Frischkäse
340g Puderzucker
3EL Vanillepaste


Zubereitung:
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Butter und Puderzucker zusammen mit der Vanillepaste zu einer ganz hellen Masse aufschlagen lassen. Das dauert ca. 10 Minuten, glücklich wer eine starke Küchenmaschine hat. Dann die Mascarpone dazu geben und cremig rühren lassen. Den Frischkäse als letztes dazu geben und nur noch kurz unterschlagen lassen, der könnte die Creme sonst weicher werden lassen. In einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen. 


Für die Kirschfüllung:
Entweder 1/2 Glas Süsskirschen oder ca. 250g frischen Kirschen (entsteint) und etwas Kirschsaft nutzen. Bei den Kirschen aus dem Glas könnt ihr direkt den Saft dazu nehmen, bei frischen Kirschen müsst ihr ca. 200ml Kirschsaft extra berechnen. 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver und 1 Vanillezucker mit dem Saft verrühren und in einem kleinen Topf aufkochen und 1 Minute köcheln lassen. Die Kirschen dann dazu geben und kurz mit kochen. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Nach Wunsch noch Kakao-Nibs, optional!


Ich habe die drei Tortenböden jeweils 1x waagerecht geteilt, für das Törtchen selber aber nur 5 Böden benutzt, ich wollte sie nicht zu hoch machen, den restlichen 6ten Boden habe ich für Schoko-Cake Pops eingefroren. Der Kuchen schmeckt aber auch ohne alles wunderbar.
Den untersten Boden auf eine Tortenplatte eurer Wahl mit ein wenig Buttercreme kleben und komplett mit der Mascarpone Creme befüllen. Den 2ten Boden auflegen und mit der Creme befüllen, einen Ring zusätzlich mit der Creme an der Außenseite des Bodens aufspritzen und diesen dann mit den abgebundenen Kirschen befüllen. Mit dem Spritzbeutel auf der kompletten 2ten Lage noch einmal Buttercreme füllen. Achtet darauf das diese Lage nicht zu dick wird. Den 3ten Boden auflegen und wieder mit Creme befüllen. Den 4ten Boden auflegen und nochmal mit der Mascarpone Creme bespritzen. Auf dieser letzten Buttercreme Lage habe ich dann als Extra-Knusper noch ein wenig Kakao-Nibs aufgestreut. Den 5ten und letzten Boden zum Abschluss auflegen und die Torte nun mindestens 1 Stunde kühlen. 
Danach mit der verbliebenen Mascarpone Buttercreme den Crumb Coat, also eine erste Buttercreme Schicht um das Törtchen streichen. Wieder kühlen und dann die Buttercreme so aufstreichen, das man eine schöne, glatte Oberfläche hat. Wieder kühlen und vor dem Drippen am besten eine 1/2 Stunde in den Frierer stellen. 

Für den Dripp 100g Zartbitter-Schokolade zusammen mit 100ml Sahne in der Mikrowelle schmelzen lassen. 1TL Palmin Soft dazu geben und alles zu einer glatten Ganache rühren. Leicht abkühlen lassen und in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Die Spitze des Plastikbeutels abschneiden und die sehr gut durchgekühlte Torte am besten auf einen Drehteller stellen. Den Spritzbeutel mit der Ganache dann am Rand der Torte in ruhigen Bewegungen entlangfahren und in Abständen immer ein wenig mehr Schokolade runterlaufen lassen. So einmal komplett um das Törtchen herum "Drippen". Dann die komplette Oberseite der Torte mit der Ganache füllen und glatt streichen.

Ich habe dann noch ca. 150g Sahne mit etwas Vanillezucker aufgeschlagen (ich liebe hierfür die 35% Konditorsahne die ich bei Albert Heijn kaufe) und dicke Tupfen auf die Oberseite des Törtchens gespritzt. Mit schönen Kirschen jeden Tupfen dekorieren und ab in den Kühlschrank, bis das Prachtstück dann an der Kaffeetafel genüßlich verspeist wird. 
Ich finde so eine schicke kleine Torte sollte man sich ab und an mal gönnen.

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig