Donnerstag, 13. Juli 2017

Himbeer Pistazien Schiffchen mit Crema Pasticcera

Was macht man wenn die Mutti zum Sonntagsbesuch kommt, man backt was auf die Schnelle. Aber lecker muss es natürlich trotzdem sein und da ich frische Himbeeren auf dem Markt bekommen habe, dachte ich, mach was Fruchtiges, Cremiges und Knuspriges daraus. Hört sich nach ziemlich viel auf einmal bei diesen kleinen Schiffchen von Städter* an, aber ich sag euch, die sind soooo lecker!
Pistazienmürbteig, gefüllt mit feiner Crema Pasticcera (einer italienischen, selbstgekochten Vanillepuddingcreme) und frischen Himbeeren, garniert mit noch mehr  Pistazien. Ich weiß garnicht wieviel mein Mann von den kleinen Dingern am Nachmittag verdrückt hat. So, jetzt machen wir aber erst mal den Pistazien Mürbteig für die Schiffchen, den könnt ihr sogar 1-2 Tage im voraus machen und im Kühlschrank parken, bevor er gebacken wird. Die fertigen Tartelettesböden  halten bis zu einer Woche in einer normalen Keksdose.






Die Teigmenge reicht für 1 große Tarte oder 3x12 Schiffchen 

Zuataten für den
Pistazienmürbteig:
30g fein gemahlene Pistazien
100g Butter, kalt
70g extrafeinen Zucker
1 Prise Salz
1 kleines Ei
200g Mehl 550er
1 Messerspitze grüne Farbpaste (optional)


Zubereitung:
Schiffchen oder Tarte Formen fetten und leicht bemehlen, zur Seite stellen. Ich gebe alle Zutaten für den Mürbeteig in die Küchenmaschine uns lasse sie mit dem Flachrührer zu einem groben Teig zuasmmenkneten. An dieser Stelle habe ich eine Messerspitze grüner Farbpaste dazu gegegen, da es passieren kann das Pistazien allein den Teig leicht gräulich färben können. Das ist aber optional! Teig zu einem festen Ball entweder in der Maschine oder per Hand kurz durchkneten lassen. Heraus nehmen, leicht fach drücken und in Frischhaltefolie verpackt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen, der Teig kann aber auch sehr gut am Vorabend des Tages an dem er gebacken werden soll hergestellt werden. Bei den kleinen Schiffchen ist das Befüllen mit dem Teig recht einfach. Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche, ich habe immer eine Silikonmatte darunter, ausrollen und entsprechend etwas größere Stücke aus dem Teig ausschneiden. In die vorbereiteten Förmchen legen, kurz auf dem Tisch aufklopfen, so rutscht der Teig besser in die Form und dann leicht bis in alle Ecken des Förmchens andrücken. Wenn alle Förmchen befüllt sind, diese nochmal für 1/2 Stunde in den Kühlschrank oder Frierer stellen, desto schöner ist das Backergebnis hinterher. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Förmchen auf ein Backblech setzen und auf jedes Schiffchen ein kleines Stück Backpapier legen, darauf Backerbsen aus Keramik oder echte Hülsenfrüchte zum "Blindbacken" auflegen. Wenn man den Teig auf diese Weise beschwert bleibt er schön flach und kann hinterher schöner befüllt werden. Im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 Minuten backen, Blech herausholen und das Papier und Blindbackerbsen entfernen. Ich nehme dazu einen Löffel, hebe den Großteil ab und kann dann dsa Papier mit den Resten komplett ablösen.
Nochmal im Ofen für 3-4 Minuten backen, damit der Mürbteigboden komplett durchgebacken ist. Herausnehmen und nach 2-3 Minuten aus den Förmchen lösen, auf dem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.


Für die Füllung
2 Schalen:
250g Milch
125g extrafeinen Zucker
3 Eigelb
2TL Vanillepaste ( oder frische Vanilleschote)
25g Mehl 550er


Zubereitung:
Eigelbe, Zucker und Vanillepaste in eine kleine Schüssel geben und verrühren. Dann das Mehl dazu geben und alles zu einer glatten Masse verquirlen. Die Milch in einen entsprechenden Topf geben und aufkochen lassen. Die Eier-Mehlmischung unter Rühren dazu geben und alles auf einer etwas kleineren Stufe köcheln lassen. Unter ständigem Rühren bis sich eine feine Creme gebildet hat. In eine Schüssel geben und weiterrühren, bis die Vanille Creme etwas abgekühlt ist. Dann in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und im Kühlschrank "anziehen" lassen.

Die abgekühlten Pistazien Schiffchen mit der leckeren Vanille Creme füllen, das geht mit dem Spritzbeutel einfach und sauber.
2 Schalen frische Himbeeren vorsichtig säubern und auf der Creme verteilen.

Ein kleiner Tipp von mir um frisches Obst auf Törtchen oder Torten nicht nur schöner aussehen zu lassen sondern sie auch frischer und haltbarer zu machen ist ein Gelatine Spray. Ich bringe mir diese Gelatine Sprays der Firma Fabbri immer aus meinen Südtirol Urlauben mit, da kaufe ich den Supermarkt in Meran immer leer. Nein Spaß beiseite, man bekommt diese Sprays auch bei uns, meist über das Internet. Natürlich kann man auch Aprikosenkonfitüre zum Abglänzen von Früchten aufkochen, passieren und dünn Aufstreichen. Aber ich finde diesen Vorgang immer sehr aufwendig, bei einigen Früchten muss man beim Aufpinseln sehr vorsichtig sein und der Aprikosen Geschmack, den finde ich nicht immer passend. Mit dem Gelatine Spray geht das Ruck-Zuck und es hat keinen Eigengeschmack. Danach habe ich den Rand der Schiffchen noch mit ein wenig fein gehackten Pistazien dekoriert. Mit oder ohne Sahne sind diese sommerlichen Himbeer Schiffchen ein absoluter Leckerbissen, das verspreche ich euch.





* Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise von Städter zur Verfügung gestellt
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Blogger templates by pipdig