Dienstag, 13. September 2016

Rustikaler Hefezopf

Hefe und ich nähern uns so langsam an und deshalb möchte ich euch heute das Rezept für einen rustikalen Hefezopf mit Mandelstiften vorstellen. Dieses Gebäck kann kostengünstig hergestellt werden und ist so lecker. Der innen, fluffig leichte und aussen, knusprige und nicht zu süss schmeckende Zopf schmeckt noch warm, aus dem Ofen einfach himmlisch. Mit Butter und feiner Konfitüre so lecker. Das Rezept für meine Brombeer-Kokos Marmelade die ihr unten neben dem Hefezopf seht, schreibe ich euch ebenfalls hier auf.

Zutaten:
1. 500g Mehl (Type 550 oder 405)
2. 2 TL Salz
3. 1 Würfel frische Hefe (42g)
4.Abrieb von einer 1/2 Bio Zitrone
5. 2 Eier Gr. M
6. 100g weiche Butter
7. 40g Zucker + 1 P.Vanillin Zucker
8. 50g gehobelte Mandelstifte
9. ca. 200ml lauwarme Milch 

Zubereitung:
 Mehl in eine Schüssel sieben und eine kleine Mulde mit dem Löffel hineindrücken. In diese Vertiefung die zerbröckelte, frische Hefe mit 2 EL Zucker vermischen. Mit ein wenig warmer Milch zu einem Art "Brei" verrühren, mit dem Mehl von den Seiten des Mehlkraters zudecken und mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und ca. 15 Minuten stehen lassen. Das ganze nennt man Vorteig. Man kann nach dieser Zeit schon ganz gut sehen wie die Hefe darin gearbeitet hat, alle weiteren Zutaten, bis auf die restliche warme Milch dazugeben, Salz unbeding an den Rand der Schüssel geben. Die Schüssel in die Küchenmaschine einsetzen und mit dem Rührhaken langsam zu einem glatten Teig verkneten. Dabei in immer kleinen Schritten die restliche warme Milch zu dem Teig geben. Wenn sich der Teig trocken vom Rand löst und Blasen wirft ist der Teig fertig. Es kann sein das dafür nicht die kompletten 200ml Milch nötig sind. Wieder abdecken und an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.

So sieht der Hefeteig dann nach gut 30 Minuten Gehzeit aus.

Den Teig in 3 gleichschwere Stücke teilen, zu Rollen formen, auf Backblechgröße und diese direkt auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech zum Zopf flechten. Abgedeckt nochmals mindestens 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen wieder stark vergrößert hat. So bekommen wir eine feine und leichte Porung des Gebäcks.

Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen!
Den Zopf mit einem mit etwas Milch verquirlten Ei einstreichen und nach Geschmack mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgehizten Backofen ca. 25-30 Minuten backen. Fertig ist der Zopf wenn er sich leicht von der Unterseite vom Backpapier lösen lässt.



Was gibt es besseres zum warmen Hefezopf als Butter und selbstgemachte Marmelade!


Hier das Rezept für eine leckere Brombeer Kokos Marmelade...

Zutaten:
1kg frische Brombeeren 
1 Dose cremige Kokosmilch, 400g
100g Kokosflocken
Saft und Schale von 1 Bio Zitrone
800g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:
Die Brombeeren in einen großen hohen Topf geben, damit beim Kochvorgang nichts herausspritzen kann. Den Gelierzucker und den Zitronenabrieb dazu geben. Alles aufkochen lassen, 2 Minuten köcheln lassen, kurz mit dem Pürierstab durchgehen, dann den Zitronensaft und die Kokosflocken dazu geben und nochmal mindestens 2 Minuten kochen. Wenn ihr die Marmelade weniger fest haben möchtet, lasst den Zitronensaft einfach weg. Die Masse sofort in saubere, heiß ausgespülte Twist-Off Gläser füllen. Die Menge an Gläsern variiert nach deren Größe, ich hatte aus der o.g. Menge ungefähr 8 Marmeladengläser voll. Auf dem Kopf ca. 10 Minten stehen lassen und dann umdrehen. Ganz toll schmeckt diese Marmelade auch unter einer Swiss Meringue Buttercreme als Tortenfüllung.

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger templates by pipdig